Musikfestspiele Potsdam Sanssouci: Flower Power

Für die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci "Flower Power" im Jahr 2021 wurde als Motiv ein Portrait Friedrichs des Großen mit rosaroter Brille gestaltet. (© Musikfestspiele Potsdam Sanssouci/ Gemälde: Graff, Anton: Friedrich der Große, GK | 5615. | SPSG, Jörg P. Anders)
Für die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci "Flower Power" im Jahr 2021 wurde als Motiv ein Portrait Friedrichs des Großen mit rosaroter Brille gestaltet. (© Musikfestspiele Potsdam Sanssouci/ Gemälde: Graff, Anton: Friedrich der Große, GK | 5615. | SPSG, Jörg P. Anders)
Flower Power (© Musikfestspiele Potsdam Sanssouci / Gemälde: Graff, Anton: Friedrich der Große, GK | 5615. | SPSG, Jörg P. Anders)
Das Foto zeigt das Abschlusskonzert der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci auf den Terrassen des Orangerieschlosses, 2019 (Foto: Stefan Gloede)
Das Foto zeigt das Abschlusskonzert der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci auf den Terrassen des Orangerieschlosses, 2019 (Foto: Stefan Gloede)
Musikfestspiele Potsdam Sanssouci, Abschlusskonzert Terrassen Orangerieschloss, 2019 (Foto: Stefan Gloede)
Das Foto zeigt das Schlosstheater im Neuen Palais. (Foto: Musikfestspiele Potsdam Sanssouci / SPSG / Hans Bach)
Das Foto zeigt das Schlosstheater im Neuen Palais. (Foto: Musikfestspiele Potsdam Sanssouci / SPSG / Hans Bach)
Schlosstheater im Neuen Palais (Foto: Musikfestspiele Potsdam Sanssouci / SPSG / Hans Bach)
11.06.2021 - 00:00
12.06.2021 - 00:00
13.06.2021 - 00:00

Ein Blumenkinderfest im märkischen Sand: Vom 11. bis 27. Juni 2021 folgen die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci unter dem Motto "Flower Power" gesellschaftlichen Utopien, jungen Revolutionen und der symbolischen Kraft der Blumen. Ein Höhepunkt wird die Premiere von Georg Philipp Telemanns "Pastorelle en musique" am 22. Juni 2021 im Schlosstheater im Neuen Palais sein, unter der musikalischen Leitung der Telemann-Preisträgerin und Intendantin Dorothee Oberlinger.

Das Festspielprogramm weist noch weitere Musiktheater-Produktionen auf, von Monteverdis "Orfeo 2.0" als halbszenische BaRock-Oper im Ehrenhof von Schloss Sanssouci am Eröffnungswochenende über die Inszenierungen von Charpentiers "Les Arts florissans" bis zu Purcells "Indian Queen" als festlich illuminiertem Abschluss-Open-Air. Daneben bringen Konzerte, Führungen und Lesungen von Tagesanbruch bis in die Nachtstunden die Schlösser und Gärten von Potsdam-Sanssouci für mehr als zwei Wochen zum Klingen.

Informationen und Tickets:
 Tel.: 0331 28 888 28 sowie online.

Hintergrund:
Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci sind ein Festival mit Musik aus Mittelalter, Renaissance, Barock, Klassik und Romantik in historisch informierter Aufführungspraxis. Seit einigen Jahren öffnen sie sich auch dem Jazz, der Weltmusik und der Neuen Musik. Die Festspiele finden jährlich im Juni mit ca. 80 Veranstaltungen im UNESCO-Welterbe der preußischen Schlösser und Gärten von Potsdam & Berlin sowie in der historischen Mitte von Potsdam und seiner Umgebung statt. Das Festival wird von der Landeshauptstadt Potsdam und vom Land Brandenburg gefördert und in Zusammenarbeit mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg veranstaltet.

Corona-Hinweis: 
Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci werden 2021 mit einem hygienekonformen Konzept bezüglich Wegeführung, Raumvolumen, Luftaustausch und Sitzabstand veranstaltet. Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch jeder Veranstaltung, welche gesetzlichen Auflagen gelten.

Adresse: 
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH
Wilhelm-Staab-Str. 10/11
14467 Potsdam
Deutschland