UNESCO-Welterbetag

Mit Fontane und Effi Briest ins UNESCO-Welterbe

Villa Quandt - Sitz des Theodor-Fontane-Archivs, Foto: Theodor-Fontane-Archiv Potsdam
Villa Quandt - Sitz des Theodor-Fontane-Archivs, Foto: Theodor-Fontane-Archiv Potsdam
Villa Quandt - Sitz des Theodor-Fontane-Archivs, Foto: Theodor-Fontane-Archiv Potsdam

Was liegt näher, als im Fontane-Jahr 2019 den UNESCO-Welterbetag im Theodor-Fontane-Archiv durchzuführen? Denn das Theodor-Fontane-Archiv hat seinen Sitz in der Villa Quandt am Pfingstberg, die Teil des Potsdamer UNESCO-Welterbes ist. Die Landeshauptstadt Potsdam und das Theodor-Fontane-Archiv laden am 1. Juni 2019 gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern zu einem spannenden Tag ein, bei dem das UNESCO-Welterbe zum Erlebnis wird: mit Führungen in der Villa Quandt, durch das ehemalige Militärstädtchen Nr. 7, auf den Pfingstberg zum UNESCO-Welterbe-Schloss Belvedere sowie ins Mirbachwäldchen und - als Sonderführung zum UNESCO-Welterbetag - durch den Privatgarten der Villa Henckel. Ergänzt wird das Programm durch Vorträge zum Welterbe und Fontane-Lesungen, u.a. mit dem Jugendprojekt eff.i19. Der Tag endet mit einem einmaligen Kinoerlebnis: Der DEFA-Film "Effi Briest" mit Angelica Domröse in der Hauptrolle wird open-Air im Garten der Villa Quandt in traumhaftem Ambiente gezeigt.

Vorprogramm:

11 bis 14 Uhr:

  • Geführte kostenlose Sonder-Radtour zum UNESCO-Welterbetag: Mit Fontane ins Welterbe (Anmeldung erforderlich über reservix.de - ausgebucht)

Treffpunkt: Villa Quandt (Theodor-Fontane-Archiv Potsdam), mit eigenen Rädern

Stationen: Villa Quandt - Cecilienhof - Meierei (Blick auf Sacrow) - Persiusbrücke Neu Fahrland - Kirche Fahrland - Obstgut Marquardt (Pause) - Kirche und Friedhof Bornstedt - Russische Kolonie Alexandrowka - Villa Quandt

Programm:

14 bis 14.30 Uhr: Eröffnung

14.30 bis 18.15 Uhr: Führungen, Vorträge, Lesungen

  • 14.30 bis 15.00 Uhr: Führung Villa Quandt | Treffpunkt Foyer
  • 14.30 bis 15.15 Uhr: Vortrag UNESCO-Welterbe | Kaminzimmer Villa Quandt
  • 14.30 bis 15.00 Uhr: Führung: Das Mirbachwäldchen
  • 14.30 bis 16.00 Uhr: Führung: Privatgarten der Villa Henckel (Anmeldung erforderlich über reservix.de - ausgebucht) | Treffpunkt Infostand
  • 14.45 bis 15.30 Uhr: Führung: Der Pfingstberg (danach optional Besuch Belvedere Pfingstberg zum ermäßigten Preis) | Treffpunkt: Infostand
  • 15.00 bis 15.30 Uhr: Führung: Fontane-Archiv Potsdam | Treffpunkt Foyer
  • 15.00 bis 15.45 Uhr: Führung Lepsiushaus | Treffpunkt Eingang Lepsiushaus
  • 15.30 bis 16.15 Uhr: Führung: Militärstädtchen Nr. 7 | Treffpunkt Infostand
  • 15.30 bis 16.00 Uhr: Führung: Das Mirbachwäldchen
  • 15.30 bis 16.15 Uhr: Der Pfingstberg (danach optional Besuch Belvedere Pfingstberg zum ermäßigten Preis) | Treffpunkt: Infostand
  • 15.30 bis 16.15 Uhr: Vortrag: Bibelbezüge bei Fontane mit Pfarrer Stephan Krüger | Pfingstkirche
  • 16.00 bis 16.30 Uhr: Lesung: Effi Briest - neu interpretiert - Jugendprojekt eff.i19 | Saal Villa Quandt
  • 16.30 bis 17.00 Uhr: Lesung: Effi Briest - klassisch - mit Schauspieler Alexander Bandilla | Saal Villa Quandt
  • 16.30 bis 18.00 Uhr: Führung: Privatgarten der Villa Henckel (Anmeldung erforderlich über reservix.de - ausgebucht) | Treffpunkt Infostand
  • 17.15 bis 17.45 Uhr: Führung: Villa Quandt | Treffpunkt Foyer
  • 17.45 bis 18.15 Uhr: Führung: Fontane-Archiv Potsdam | Treffpunkt Foyer

18.30 bis 21 Uhr: Open-Air-Filmvorführung "Effi Briest" (DEFA 1969)
Filmeinführung durch Dr. Anna Luise Kiss, Vizepräsidentin der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Bei Regen finden Filmeinführung und -vorführung in der Evangelischen Grundschule (Große Weinmeisterstraße 18) statt.

Außerdem:

14 bis 19 Uhr: Verkauf von Speisen und Getränken

16 bis 19 Uhr: Weinausschank im historischen Weinkeller der Villa Lepsius

Hintergrund:

Am 12. Dezember 1990 wurden die Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin in das UNESCO-Welterbe aufgenommen. Mit einer Fläche von 2.064 Hektar zählt das Welterbegebiet zu den flächenmäßig größten in Deutschland. Um die Vielseitigkeit und Einzigartigkeit des Potsdamer Welterbes vorzustellen, beteiligt sich die Landeshauptstadt Potsdam seit 2006 mit Veranstaltungen am bundesweiten UNESCO-Welterbetag. Dieser soll das UNESCO-Welterbe fühlbar und erlebbar machen. Darauf zielen auch die jeweiligen Programmangebote ab, die einerseits Wissen vermitteln, andererseits sich dem Thema UNESCO-Welterbe emotional nähern.

Adresse: 
Theodor-Fontane-Archiv
Große Weinmeisterstraße 46
14469 Potsdam
Deutschland