Landschaftsmalerei des deutschen Impressionismus

KARL HAGEMEISTER »...das Licht, das ewig wechselt.«

Karl Hagemeister, Wasserrosen, Öl auf Leinwand, 1881/85, Privatbesitz © Privatbesitz, Foto: Michael Lüder
Karl Hagemeister, Wasserrosen, Öl auf Leinwand, 1881/85, Privatbesitz © Privatbesitz, Foto: Michael Lüder
Karl Hagemeister, Wasserrosen, Öl auf Leinwand, 1881/85, Privatbesitz © Privatbesitz, Foto: Michael Lüder
Auf dem Foto des Ölgemäldes von Karl Hagemeister ist eine rießige stürmische Welle zu sehen.
Auf dem Foto des Ölgemäldes von Karl Hagemeister ist eine rießige stürmische Welle zu sehen.
Karl Hagemeister, Die Welle,1915, Öl auf Leinwand, 110 × 169 cm Stadtmuseum Brandenburg an der Havel © Stadtmuseum Brandenburg an der Havel, Foto: Michael Lüder
Karl Hagemeister, Wiesenstück, 1906, Potsdam Museum © Potsdam Museum, Foto: Michael Lüder
Karl Hagemeister, Wiesenstück, 1906, Potsdam Museum © Potsdam Museum, Foto: Michael Lüder
Karl Hagemeister, Wiesenstück, 1906, Potsdam Museum © Potsdam Museum, Foto: Michael Lüder
Ausstellungen
18.04.2020 - 10:00
19.04.2020 - 10:00
21.04.2020 - 10:00

Einem der wichtigsten Künstler, der in der Nähe von Potsdam lebte und zu den Wegbereitern der modernen Landschaftsmalerei in Deutschland zählt, widmet das Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte in Kooperation mit dem Museum Georg Schäfer Schweinfurt sowie mit dem Kunstmuseum Ahrenshoop eine retrospektive Ausstellung.
 

Karl Hagemeister geboren in 1848 und 1933 gestorben in Werder an der Havel, gehörte zu jenen Künstlern, die den stimmungsvollen Eindruck in ihrer Malerei auszudrücken versuchten.

Der Landschaftsmaler gehörte zu der Künstlervereinigung »Berliner Secession« und zählt zu einem der frühesten Vertreter des Impressionismus in Deutschland. Die Ausstellung zeigt eine Vielzahl von Arbeiten aus der Sammlung des Potsdam Museums und präsentiert auch bedeutende Leihgaben weiterer Museen sowie Werke aus privaten Kunstsammlungen.

Landschaften der Moderne, die heutzutage Meisterwerke des deutschen Impressionismus darstellen, sind in dieser Schau zu sehen: Arbeiten von Karl Hagemeister, Max Liebermann, Walter Leistikow, Lovis Corinth, Philipp Franck, Max Slevogt, Lesser Ury und Theo von Brockhusen.

Begleitet wird die Ausstellung von einen umfangreichen und interessanten Veranstaltungsprogramm. und einem Programmangebot für Schulklassen, Kindergartengruppen, Ferienkinder & Familien.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherschaft von Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Bundeslandes Brandenburg.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog in gemeinsamer Herausgeberschaft mit dem Museum Georg Schäfer, Schweinfurt und dem Kunstmuseum Ahrenshoop. Der Katalog aus dem Wienand-Verlag Köln ist im Museumsshop zum Preis von 26 Euro erhältlich.Wir danken allen Leihgebern, Förderern und Sponsoren sowie dem Förderverein des Potsdam Museums e.V. sehr herzlich für die Goße Unterstützung.

Förderer und Sponsoren: Ristorante "IL TEATRO" | MAWA DESIGN | Förderverein des Potsdam Museums e.V. | Investionsbank des Landes Brandenburg

 

Adresse: 
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte
Am Alten Markt 9
14467 Potsdam
Deutschland
Telefon:: +49 331 2896868