Amateurfilm gestern und heute

Home Movie Come Back

Signe Pierce Signelarity, 2017 (© Filmmuseum Potsdam)
Signe Pierce Signelarity, 2017 (© Filmmuseum Potsdam)
Signe Pierce Signelarity, 2017 (© Filmmuseum Potsdam)
Amateurfilm KH Strassburg mit Kodak Ziegelstein, 1953 (© Filmmuseum Potsdam)
Amateurfilm KH Strassburg mit Kodak Ziegelstein, 1953 (© Filmmuseum Potsdam)
Amateurfilm KH Strassburg mit Kodak Ziegelstein, 1953 (© Filmmuseum Potsdam)
Schmalfilmamateure UNICA Zürich, 1956 (© Filmmuseum Potsdam)
Schmalfilmamateure UNICA Zürich, 1956 (© Filmmuseum Potsdam)
Schmalfilmamateure UNICA Zürich, 1956 (© Filmmuseum Potsdam)
Ausstellung
Kino & Film
16.08.2018 - 10:00 bis 18:00
17.08.2018 - 10:00 bis 18:00
18.08.2018 - 10:00 bis 18:00

Privatvideos sind dank Smartphones und sozialer Netzwerke Teil der heutigen Alltagskultur. Jeder Kinofilm kann auf DVD, Blu-ray oder über Video-on-Demand-Plattformen auch zu Hause gesehen werden. Dieses Phänomen ist jedoch nicht neu. Es knüpft an eine Tradition an, die vor 150 Jahren mit optischen Spielzeugen und Laterna magica-Shows für daheim begann.

Home Movie Come Back schlägt Brücken von der Vergangenheit in die Gegenwart des Heimkinos – mit Ausstellung, Filmreihe und dem ersten Home Movie Day Brandenburg am 20. Oktober 2018 im Filmmuseum Potsdam.

Die Ausstellung unternimmt einen Streifzug durch die medienübergreifende Geschichte des Heimfilms. Von den vorkinematografischen Wurzeln werden Sie über die klassischen Formen ab den 1920er Jahren hin geführt zu den gegenwärtigen HOME MOVIE-Kulturen. Der auf Öffentlichkeit zielenden Arbeit ambitionierter Amateurfilmer/innen und politisch engagierter Video-Kollektive der Nachkriegszeit ist ein weiteres Kapitel gewidmet.

In einem nachempfundenen Wohnzimmer der 1960er Jahre begeben Sie sich in die Welt der Hobbyfilmerei. Filmausschnitte zeigen das Können der Amateure. Des Weiteren können Sie Filmtechnik aus sechs Jahrzehnten bewundern: Kameras, Tonbandgeräte, Klebeladen und vieles mehr.

Home Movie Come Back, kuratiert von Ralf Forster und Oliver Hanley, ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Filmmuseum Museum und dem Masterstudiengang Filmkulturerbe der Filmuniversität Babelsberg; es wurde gefördert durch das Brandenburgische Zentrum für Medienwissenschaften - ZeM.

Ausstellungszeitraum: 7. Juli bis 4. November 2018
Filmreihe: 11. Oktober bis 25. Oktober 2018
Home Movie Day: 20. Oktober 2018

Adresse: 
Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam
Deutschland
0331 271 81 12