Für Potsdamerinnen und Flüchtlingsfrauen

Gemeinsame Masche - Netzwerk stricken

Gemeinsame Masche - Netzwerk stricken (© Potsdamer Bürgerstiftung/Marie-Luise Glahr)
Gemeinsame Masche - Netzwerk stricken (© Potsdamer Bürgerstiftung/Marie-Luise Glahr)
Gemeinsame Masche - Netzwerk stricken (© Potsdamer Bürgerstiftung/Marie-Luise Glahr)
Gemeinsame Masche (© Potsdamer Bürgerstiftung/Marie-Luise Glahr)
Gemeinsame Masche (© Potsdamer Bürgerstiftung/Marie-Luise Glahr)
Gemeinsame Masche (© Potsdamer Bürgerstiftung/Marie-Luise Glahr)
Soziales

Dies ist ein Projekt der Potsdamer Bürgerstiftung für die Frauen Potsdams, unabhängig von Alter und Herkunft. Auch Kinder sind willkommen.

Die Idee hinter dem Projekt "Gemeinsame Masche - Netzwerk stricken" ist es zum Einen, geflüchteten Frauen die Gelegenheit zu geben, mit anderen Potsdamerinnen in Kontakt zu kommen, ihre Gemeinschaftsunterkünfte zu verlassen, sich in den öffentlichen Raum zu wagen. Zum Anderen geht es auch um die Begegnung von Frauen aus verschiedenen Generationen und um die Weitergabe von Wissen und Können.

Die Handarbeit steht nicht im Vordergrund, sondern die Begegnung. Auch wer zwei linke Hände hat und noch nicht mal Topflappen häkeln kann ist willkommen! Es kommen Frauen, die es können und gerne zeigen – und das gelingt auch ohne große Sprachkenntnisse! Learning by showing. Zudem gibt es Tee und Kekse und nette Begegnungen!

Termine:
Jeden Donnerstag um 12.30 - 14.30 Uhr
Es ist eine offene Gruppe, sodass man auch später kommen oder früher gehen kann.

Eintritt:
1 Euro pro Person für die Raumnutzung und den Tee (Kinder frei)

Spenden:
Die Wolle und die Nadeln sind gespendet. Jede Frau kann für sich und ihre Familie oder Freunde produzieren! Jedoch wird sich auch gefreut, wenn die fertigen Erzeugnisse wie Schlüsselanhänger, Püppchen, Socken, Mützen und Deko-Artikel Menschen in den Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge verschenkt werden können.

Falls Wollreste und Handarbeitszubehör zu Hause rumliegen, können auch diese gerne als Spende in der Eisenhartstraße 18 (zwischen 9 - 12 Uhr) oder direkt im Sekiz e.V. (Hermann-Elfflein-Straße 11, im Hinterhof) abgegeben werden.

Adresse: 
Sekiz e.V.
Hermann-Elflein-Straße 11
Hinterhof
14467 Potsdam
Deutschland

Downloads