Filmreihe zur Ausstellung BRUCHSTÜCKE ’45

24.09.2021 - 00:00
25.09.2021 - 00:00
26.09.2021 - 00:00

Das Foto zeigt das langgezogene Gebäude des früheren Marstalls, in dem jetzt das Filmmuseum Potsdam sein Domizil hat.
Das Foto zeigt das langgezogene Gebäude des früheren Marstalls, in dem jetzt das Filmmuseum Potsdam sein Domizil hat.
Filmmuseum Potsdam (© Ulf Böttcher)
Das Filmmuseum Potsdam bietet zur Ausstellung BRUCHSTÜCKE ’45 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) eine spezielle Filmreihe im virtuellen Kinosaal kino2online an. Die Ausstellung im HBPG versammelt 45 Objekte aus fünf Brandenburger Gedenkstätten und erzählt die Geschichten, die mit ihnen verbunden sind. Die Ausstellung sowie die begleitende Filmreihe geben vielseitige Einblicke in das durch Gewalt, Befreiung und Umbrüche bestimmte Jahr 1945 und lädt dazu ein, sich mit den größeren historischen Zusammenhängen auseinanderzusetzen.

Die Ausstellung der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten ist vom 7. Mai bis 19. September 2021 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte zu sehen. Infos zur Ausstellung gibt es auf der Internetseite des HBPG.

Filmreihe zur Ausstellung im virtuellen Kinosaal kino2online

 

Die Schwarzweißaufnahme zeigt eine Frau, einen kleinen Jungen und einen Soldaten - das Foto wirkt wie eine Familienaufnahme.
Die Schwarzweißaufnahme zeigt eine Frau, einen kleinen Jungen und einen Soldaten - das Foto wirkt wie eine Familienaufnahme.
Waffenstillstand – Mein Sommer '45 in Dresden (Foto: ZDF)
1. September bis 30. September 2021: Waffenstillstand – Mein Sommer '45 in Dresden

R: Hans-Dieter Grabe, D 2019, Dok., 33‘
Der Dokumentarfilmregisseur Hans-Dieter Grabe erinnert sich des nicht nur für ihn besonderen und dramatischen Jahres 1945. Acht Jahre war er damals alt.
Für manche war der kommende Waffenstillstand undurchschaubarer und beunruhigender als der bisherige Krieg. Für viele aber wurde endlich der Frieden sichtbar. In Erinnerungsfragmenten vermittelt Hans-Dieter Grabe, wie er das Kriegsende erlebte.

kino2online: https://filmmuseum-potsdam.cinemalovers.de/

kino2online ist ein monatlich wechselndes Video-on-Demand-Angebot des Filmmuseums Potsdam. Die Anmeldung als Nutzer*in ist erforderlich. Filme können zu Preisen von 2,- bis 4,- Euro geliehen werden und stehen Nutzer*innen 48 Stunden lang zur Sichtung bereit. Kostenlose Beiträge wie Einführungen, Filmgespräche oder Trailer ergänzen das Angebot.