1025 Jahre Potsdam

Ein Viertel Holland Bitte!

Ausstellung

Blick in die Mittelstraße mit dem Eckhaus „Zum Fliegenden Holländer“, 1988 - View along Mittelstrasse with the corner building “Zum Fliegenden Holländer”, 1988 (© Landeshauptstadt Potsdam, Foto: Barbara Plate)
Blick in die Mittelstraße mit dem Eckhaus „Zum Fliegenden Holländer“, 1988 - View along Mittelstrasse with the corner building “Zum Fliegenden Holländer”, 1988 (© Landeshauptstadt Potsdam, Foto: Barbara Plate)
Blick in die Mittelstraße mit dem Eckhaus „Zum Fliegenden Holländer“, 1988 - View along Mittelstrasse with the corner building “Zum Fliegenden Holländer”, 1988 (© Landeshauptstadt Potsdam, Foto: Barbara Plate)
Vom 6. bis zum 27. April 2018 zeigt die Landeshauptstadt Potsdam in der Potsdamer Wilhelmgalerie anlässlich ihres 1025. Stadtgeburtstages noch einmal die Ausstellung "Ein Viertel Holland Bitte!", die erstmalig im Jahr 2015 zum Abschluss der Sanierung des Holländischen Viertels durch den Sanierungsträger Potsdam und den Bereich Stadterneuerung der Landeshauptstadt Potsdam im Jan-Boumann-Haus präsentiert wurde. Der Eintritt ist frei.

Das Holländische Viertel zählt ganz ohne Frage zu den attraktivsten Wohnquartieren unserer Stadt und ist eine touristische Sehenswürdigkeit, die in Deutschland und in Europa einzigartig ist. Das war nicht immer so. Ende der 1980er Jahre befand sich das Quartier in einem traurigen Zustand. Die politische Wende ermöglichte die Sanierung des Holländischen Viertels. Die am 12. September 1990 von den Stadtverordneten auf den Weg gebrachte Sanierungssatzung für das Holländische Viertel schuf die Voraussetzungen dafür, dass in einem engen Miteinander von öffentlichem und privatem Engagement ein vitales Quartier wiederentstehen konnte.

Die Jahreskampagne "1000 Jahre und ein Vierteljahrhundert - 1025 Jahre Potsdam" zum 1025. Stadtgeburtstag, die den Fokus auf die Veränderungen der letzten 25 Jahre in unserer Stadt legt, ist Anlass dafür, die Ausstellung „Ein Viertel Holland Bitte!“ in diesem Jahr noch einmal zu zeigen. Vom Sanierungsträger Potsdam in Kooperation mit dem Bereich Stadterneuerung der Landeshauptstadt Potsdam für den Abschluss der Sanierungsmaßnahme im Jahr 2015 konzipiert und im gleichen Jahr im Jan-Boumann-Haus erstmalig präsentiert, ist die Ausstellung nun vom 6. bis zum 27. April 2018 in der Wilhelmgalerie zu sehen.

Adresse: 
Wilhelmgalerie
Friedrich-Ebert-Straße 8
14467 Potsdam
Deutschland