Ausstellung: „Prozesse der Erkenntnis“ von Horst Uhlemann

Künstler Horst Uhlemann und die Potsdamer Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth in der Ausstellung. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel
Künstler Horst Uhlemann und die Potsdamer Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth in der Ausstellung. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel
Künstler Horst Uhlemann und die Potsdamer Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth in der Ausstellung. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel
Ausstellung
16.08.2018 - 09:00
17.08.2018 - 09:00
18.08.2018 - 09:00

In den Fluren des Oberbürgermeisters wird bis zum 15. September 2018 die Ausstellung „Prozesse der Erkenntnis“ von Horst Uhlemann gezeigt. Die Sammlung, bestehend aus 30 Arbeiten der Malerei, Grafik und einer imposanten Installation und stellt einen Querschnitt aus den vergangenen 25 Schaffensjahren des Künstlers dar. Uhlemanns Spektrum reicht von der realistischen bis zur abstrahierten Darstellung. In seinen Werken werden Wertigkeiten verlagert und Realität erscheint nur noch fragmental. Dabei rücken die Komposition, Struktur, Farbgebung und Technik in den Vordergrund. Er möchte seine Bilder als einzelne Seiten eines Buches verstanden wissen, in welchem jede Seite ihre eigene Bedeutung und Berechtigung hat. Die Arbeiten sprechen nicht von dem, was er sucht, sondern von dem, was er gefunden hat und spiegeln seine „Prozesse der Erkenntnis“ wider.  Uhlemanns Werke waren bereits in Italien, Rumänien, Costa Rica Bangladesch und auf den Philippinen zu sehen. 

Darüber hinaus leitet Horst Uhlemann seit einigen Jahren die Kunstwerksatt in Zentrum Ost und gibt selbst Kurse in Malerei und Grafik. Die Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth lobte in Ihrer Eröffnungsrede das langjährige Bestehen der Kunstwerkstatt: „Ich bin sehr begeistert von der Kunstwerkstatt, die es jetzt seit 34 Jahren gibt, wo jährlich mehr als 5000 Besucher ein- und ausgehen. Vor zweieinhalb Jahren wäre sie fast geschlossen worden. Aber dank vieler Proteste wurde dieses Schicksal abgewendet.“

Adresse: 
Rathaus Potsdam
Friedrich-Ebert-Straße 79/81
2. Etage
14469 Potsdam
Deutschland

Downloads