Die Preisträger des Potsdamer Integrationspreises seit 2005

In der Landeshauptstadt Potsdam wird seit 2005 ein Integrationspreis verliehen, der mit insgesamt 1.000 Euro dotiert ist.

Für den Integrationspreis der Landeshauptstadt Potsdam können sich Potsdamer Träger, Organisationen und Verbände, private Initiativen, Vereine, Einzelpersonen und Bürgerinitiativen, Schulen und Kindergärten u.a. bewerben, die erfolgreich Ideen kommunaler Integrationspolitik entwickelt haben und sie nachhaltig anwenden.

Im Rahmen des Integrationspreises der Landeshauptstadt Potsdam wird seit 2008 der von der PRO POTSDAM gestiftete "Sonderpreis Nachbarschaft“ vergeben.

Der Integrationspreis 2018 wurde verliehen an

1. Preis: Alexander-Haus e. V. für das Projekt „Community Essen: Kunst und Kochen“ – Projekt Community Dialogue“ des Alexander-Hauses e. V. Groß Glienicke
2. Preis: Verein MitMachMusik – ein Weg zur Integration von Flüchtlingskindern e. V. für das Projekt „MitMachMusik – Integration durch gemeinsames Musizieren“
3. Preis: Stiftung für Engagement und Bildung e. V. für das Projekt „Menschen treffen Menschen: Horizonte erweitern, Geflüchtete verstehen“

Der mit 1000 Euro dotierte „Sonderpreis Nachbarschaft“ von der ProPotsdam, der von Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal überreicht wurde, ging an den Verein StadtteilLaden im Kirchsteigfeld e. V. für das Projekt „Sprachcafé“. 

Preisträger des Integrationspreises des Jahres 2017 sind:

1. Preis: Fachhochschule Potsdam mit dem Projekt „HERe! Beratungsstelle für Flüchtlinge mit Studienwunsch“  
2. Preis: AWO Bezirksverband Potsdam e. V., Flüchtlingshilfe Babelsberg e. V. und Start with a Friend e. V. mit dem Projekt zur Vermittlung und Begleitung von Patenschaften und Tandempartnerschaften zwischen geflüchteten Menschen und ehrenamtlich Engagierten in Potsdam
3. Preis: UJKC Potsdam e. V. und Universitäts-Judo und Kampfsport-Club mit dem Projekt „Wir kämpfen gemeinsam“

Der mit 1000 Euro dotierte „Sonderpreis Nachbarschaft“ von der ProPotsdam, der von Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal überreicht wurde, ging an die Bürgerstiftung Potsdam mit dem Projekt „Buntes Essen – Begegnung in der Suppenküche“.

Preisträger des Integrationspreises des Jahres 2016 sind:

1. Preis: Hans Otto Theater mit dem Projekt „Refugees Club: A Place to Live*“
2. Preis: Annelie Beckmann und ihr Team mit dem Projekt „Deutsch für geflüchtete Frauen und ihre Kinder“
3. Preis: Bäckerei und Konditorei Fahland mit dem Projekt „Lohn und Brot“

Der "Sonderpreis Nachbarschaft" von der ProPotsdam ging an das Projekt Verein Flüchtlingshilfe Babelsberg.

Preisträger des Integrationspreises des Jahres 2015 sind:

1. Preis: SV Babelsberg 03 mit dem Projekt Welcome United 03 - Flüchtlings- & Integrationsprojekt des SV Babelsberg 03
2. Preis: Oberschule Theodor Fontane mit dem Projekt DAZu gehören
3. Preis: Autonomes Frauenzentrum Potsdam e. V. mit dem Projekt Interkulturelle Frauengruppe

Der "Sonderpreis Nachbarschaft" von der ProPotsdam ging an das Projekt Staudenhofgarten, ein Gemeinschaftsprojekt des Wohnungsverbundes Staudenhof * Soziale Stadt Potsdam e. V. und des Fachbereiches Sozialwesen der Fachhochschule Potsdam.

Preisträger des Integrationspreises des Jahres 2014 sind: 

1. Preis: Stadtteilnetzwerk Potsdam-West e. V. mit dem Projekt "Neue Nachbarschaften"
2. Preis: Projekthaus Potsdam-Babelsberg mit dem Projekt "Integration +"
3. Preis: Fröbel-Kindergarten und Hort "Sausewind", Fröbel Brandenburg gGmbH und Verein Soziale Stadt e. V. mit dem Projekt "Neugierige Feinschmecker")

Der "Sonderpreis Nachbarschaft" von der ProPotsdam, der von Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal überreicht wurde, ging an die Stadtteilschule Drewitz und die Kammerakademie Potsdam mit dem Projekt "Europa-Festtag an der Stadtteilschule Drewitz".

Preisträger des Integrationspreises des Jahres 2013 sind:

1. Preis: Projekt "Clever - Unterstützung für jugendliche Flüchtlinge beim Zugang zum Bildungssystem" vom Projektträger: Beratungsfachdienst für MigrantInnen des Diakonischen Werkes Potsdam e. V.
2. Preis: "Unterricht von Schülern mit Migrationshintergrund in der Vorbereitungsgruppe zum Erlernen der deutschen Sprache und der Vorbereitung auf die Teilnahme am Regelunterricht in weiterführenden Schulen in der Landeshauptstadt Potsdam. Deutschklasse der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben Gesamtschule Potsdam" vom Projektträger: Friedrich-Wilhelm-von-Steuben Gesamtschule Potsdam
3. Preis: "Interkulturelles Bildungs- und Begegnungszentrum" des Projektträgers: Berlin- Brandenburgische Auslandsgesellschaft e. V. (BBAG e. V.)

Die Sonderpreise der ProPotsdam erhielten: Projekt "Wissen und Genießen in Verbindung mit ´Erntedankfest´ und ´Toleranzfest´" vom Projektträger: Verein Soziale Stadt e. V., Friedrich-Reinsch-Haus und Projekt "Stolpersteine" vom Projektträger: Voltaire-Gesamtschule Potsdam

Preisträger des Integrationspreises des Jahres 2012 sind: 

1. Preis: Ringerclub "Germania" Potsdam e.V., für das Projekt "fairringeRn! - Gemeinsam Brücken bauen"
2. Preis Club "Du und Ich" im Haus der Generationen und Kulturen für das Projekt "Club Du und Ich"
3. Preis: Beratungsfachdienst für MigrantInnen des Diakonischen Werkes Potsdam und der Ausländerseelsorge des Kirchenkreises für das Projekt "Zugang zum Spracherwerb für Flüchtlinge - Deutsch lernen ist nicht umsonst"

Der "Sonderpreis Nachbarschaft" der PRO POTSDAM geht an das Projekt: "Für starke Integration gemeinsam aktiv", Projektträger: Internationaler Bund e.V. - Verbund Brandenburg, Förder- und Integrationszentrum Potsdam.

Preisträger des Integrationspreises des Jahres 2011 sind:

1. Preis - "Integration durch Wirtschaft und Vielfalt", Einreicher: Thang Long - Arbeitsgemeinschaft vietnamesischer Unternehmen e. V.
2. Preis - "Afrika-Festival in Potsdam - `Anyi sokwa biri´- wir gehören zum Volk" Einreicher: Internationales Center für Deutsche und Immigranten (ICDI) e.V.
3. Preis - "Zeige nicht woher du kommst, sondern was du kannst!" Einreicher: RokkaZ e. V.

Den "Sonderpreis Nachbarschaft" erhielt der Verein Internationales Center für Deutsche und Immigranten (ICDI) e.V. für ihr Projekt "ICDI e. V. bietet Unterstützung und Begleitung bei der Integration in die Gesellschaft"

Die Preisträger des Integrationspreises des Jahres 2010 sind:

1. Preis - Nachbarn leben miteinander - 1. Schlaatzer Nachbarschaftskonferenz", Träger: Verein Soziale Stadt e.V.
2. Preis - LEBENSWEGE, HELDENTATEN von Kindern und Jugendlichen in der Zeit des Nationalsozialismus - Ein Lesebuch für Schülerinnen und Schüler eingereicht von Herrn Davyd Rozenfeld
3. Preis - "Grün bewegt - Integration am Schlaatz" eingereicht vom Brandenburgischen Kulturbund e.V.

Den "Sonderpreis Nachbarschaft" erhielt: Kleingartenverein "Freundschaft 2001" e.V.

Die Preisträger des Integrationspreises des Jahres 2009 sind:

1. Preis - "Patinnen 2009", Träger: Mädchentreff Zimtzicken beim Autonomen Frauenzentrum Potsdam
2. Preis - "Mieterclub Schilfhof 20"
3. Preis - Ensemble „Singende Senioren“ eingereicht durch Träger: Kultur-, Integrations- und Begegnungszentrum der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (KIBUZ)

Den "Sonderpreis Nachbarschaft" erhielt: "Schule der Künste ´InteGrazia´" eingereicht durch Träger: Verein Semljaki e.V.

Die Preisträger des Integrationspreises 2008 sind:

1. Preis - Der Chor International Potsdam;
2. Preis - "Gesundheitssport mit Migranten", eingereicht vom Projektträger: Potsdamer Orientierungslaufverein (POL e.V.);
3. Preis - "Inter-Afrikanisches Begegnungsfest", eingereicht vom Projektträger: Internationales Center für Deutsche und Immigranten e.V.

Sonderpreis "Einander kennen lernen", gestiftet von der Pro Potsdam/GEWOBA hat das Projekt: "Integration ist keine Einbahnstrasse", eingereicht vom Projektträger: Türkisch-Deutscher Club Potsdam e.V. erhalten

Sonderpreis "Nachbarschaft" gestiftet von der Pro Potsdam/GEWOBA hat das Projekt: "Schule schmeckt", eingereicht vom Projektträger: Brandenburgischer Kulturbund e.V. erhalten

Die Preisträger des Integrationspreises 2007 sind:

1.  Peis - das Projekt Song Hong e.V.
2.  Preis - das Projekt "Körnchen" bei der Jüdischen Gemeinde Stadt Potsdam e.V.
3.  Preis - das Projekt "TurbinenLokken – geballt gegen Gewalt" (Girlscamp 2007); eingereicht von der F. C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz

Die Preisträger des Integrationspreises 2006 sind:

1.  Preis - Interkulturelles Projekt für Frauen, eingereicht vom Frauenzentrum Potsdam e.V.
2.  Preis - "Ein Garten für Kinder" – Integrationsgarten am Schlaatz, eingereicht vom Brandenburgischen Kulturbund e.V.
3.  Preis - Peter Garfert, - ein Sozialarbeiter bei der BBAG e.V. (Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft) für seine langjährige Arbeit mit Zugewanderten und deren Unterstützung

Die Preisträger des Integrationspreises 2005 sind:

1.  Preis - "Kultur-, Integrations- und Begegnungszentrum der Jüdischen Gemeinde (KIBUZ)"
2.  Preis - "Black Flowers e.V."
2.  Preis – "Initiative für Begegnungen" beim Diakonischen Werk Potsdam e.V.
2.  Preis - "Integrationsgarten" in Trägerschaft des Brandenburgischen Kulturbundes e.V.