Der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Potsdam informiert regelmäßig zum aktuellen Stand

Corona-Updates für Potsdam

Das Bild zeigt schwebende Viren vor dem Röntgenbild einer Lunge.
Das Bild zeigt schwebende Viren vor dem Röntgenbild einer Lunge.
Virus (Foto: adobestock.com/peterschreiber.media)

25. bis 31. Mai 2020

Update 29. Mai, 9.30 Uhr: Die Zahl der mit dem mit dem Coronavirus infizierten Bürgerinnen und Bürger aus Potsdam bleibt bei 632. Somit wurde in den vergangenen 24 Stunden dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam keine neue mit dem Coronavirus infizierte Person gemeldet. In den vergangenen sieben Tagen wurde nur ein neuer Fall gemeldet. Es gelten 484 Potsdamerinnen und Potsdamer, die mit dem Coronavirus infiziert waren, als genesen.

In den Kliniken der Landeshauptstadt Potsdam werden insgesamt sieben Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, behandelt, alle im Klinikum Ernst von Bergmann. Auf der Intensivstation des Klinikums werden zwei Patienten betreut, eine davon beatmet.
Aktuell befinden sich 105 Potsdamerinnen und Potsdamer als Kontaktpersonen der Kategorie I in häuslicher Quarantäne - sechs weniger als gestern.
Insgesamt sind 53 mit dem Coronavirus infizierte Potsdamerinnen und Potsdamer seit Februar 2020 gestorben. 29 mit dem Coronavirus infizierte und in Potsdam Verstorbene kamen nicht aus der Landeshauptstadt.

Update 28. Mai, 9:30 Uhr: Weiterhin gute Nachrichten aus der Landeshauptstadt Potsdam: In den vergangenen sieben Tagen gab es nur eine bestätigte Neuinfektion. Von den insgesamt 632 Potsdamerinnen und Potsdamer, die sich in den vergangenen Monaten mit dem Virus infiziert hatten, sind aktuell 478 genesen. Und als Kontaktpersonen der Kategorie I, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, gelten derzeit 111 Potsdammerinnen und Potsdamer.

Update 27. Mai, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam keine neuen mit dem Coronavirus infizierten Personen gemeldet. Damit kam seit einer Woche kein neuer Fall hinzu. Es gelten 476 Potsdamerinnen und Potsdamer, die mit dem Coronavirus infiziert waren, als genesen. 631 Bürgerinnen und Bürger aus Potsdam haben sich seit Februar 2020 mit dem Coronavirus infiziert.

In den Kliniken der Landeshauptstadt Potsdam werden insgesamt acht Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, behandelt, alle im Klinikum Ernst von Bergmann. Das St. Josefs Krankenhaus meldet aktuell keine mit dem Coronavirus infizierten Patienten. Auf der Intensivstation des Klinikum Ernst von Bergmann werden zwei Patienten betreut, beide werden beatmet.
Aktuell befinden sich 109 Potsdamerinnen und Potsdamer als Kontaktpersonen der Kategorie I in häuslicher Quarantäne - vier weniger als gestern.
Insgesamt sind 53 mit dem Coronavirus infizierte Potsdamerinnen und Potsdamer seit Februar 2020 gestorben. 29 mit dem Coronavirus infizierte und in Potsdam Verstorbene kamen nicht aus der Landeshauptstadt.

Update 26. Mai, 9.30 Uhr: Seit mittlerweile sechs Tagen gab es in Potsdam keine Neuinfektionen. Denn auch in den vergangenen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam keine neuen mit dem Coronavirus infizierten Personen gemeldet. Es gelten 476 Potsdamerinnen und Potsdamer, die mit dem Coronavirus infiziert waren, als genesen. 631 Bürgerinnen und Bürger aus Potsdam haben sich seit Februar 2020 mit dem Coronavirus infiziert.

In den Kliniken der Landeshauptstadt Potsdam werden insgesamt zehn Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, behandelt: im Klinikum Ernst von Bergmann neun und im St. Josefs Krankenhaus einer. Auf den Intensivstationen der Potsdamer Kliniken werden davon zwei Patienten betreut: im Klinikum Ernst von Bergmann beide beatmet, und im St. Josefs Krankenhaus keine.
Aktuell befinden sich 113 Potsdamerinnen und Potsdamer als Kontaktpersonen der Kategorie I in häuslicher Quarantäne - einer mehr als gestern.
Insgesamt sind 53 mit dem Coronavirus infizierte Potsdamerinnen und Potsdamer seit Februar 2020 gestorben. 29 mit dem Coronavirus infizierte und in Potsdam Verstorbene kamen nicht aus der Landeshauptstadt.

Update 25. Mai, 9.30 Uhr: Aktuell gelten 470 Potsdamerinnen und Potsdamer, die mit dem Coronavirus infiziert waren, als genesen. In den vergangenen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam keine neuen mit dem Coronavirus infizierten Personen gemeldet. Seit fünf Tagen gab es demnach keine Neuinfektionen. Seit Februar 2020 haben sich insgesamt 631 Potsdamerinnen und Potsdamer nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. In den zurückliegenden sieben Tagen gab es drei Corona-Neuinfektionen in der Landeshauptstadt Potsdam.
In den Kliniken der Landeshauptstadt Potsdam werden insgesamt 12 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, behandelt: im Klinikum Ernst von Bergmann 11 und im St. Josefs Krankenhaus einer. Auf den Intensivstationen der Potsdamer Kliniken werden davon drei Patienten betreut: im Klinikum Ernst von Bergmann drei, zwei davon beatmet, und im St. Josefs Krankenhaus keine.
Aktuell befinden sich 112 Potsdamerinnen und Potsdamer als Kontaktpersonen der Kategorie I in häuslicher Quarantäne - neun weniger als gestern.
Insgesamt sind 53 mit dem Coronavirus infizierte Potsdamerinnen und Potsdamer seit Februar 2020 gestorben. 29 mit dem Coronavirus infizierte und in Potsdam Verstorbene kamen nicht aus der Landeshauptstadt.