Der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Potsdam informiert regelmäßig zum aktuellen Stand

Corona-Updates für Potsdam

Aktuelle Corona-Lage
Aktuelle Corona-Lage
Aktuelle Corona-Lage. Foto AdobeStock

23. bis 29. März 2020

Update 29. März, 14.30 Uhr: Aktuell gibt es 109 bestätigte Infizierte in Potsdam und mehr als 550 Kontaktpersonen der Kategorie I, die sich in häuslicher Isolation befinden. Zudem sind seit Donerstag drei Potsdamer im Altern von 78, 80 und 88 Jahren, die mit dem Coronavirus infiziert waren, gestorben. Aktuell liegen 28 mit dem Coronavirus Infizierte im Klinikum Ernst von Bergmann und dem Alexianer St Josefs Krankenhaus Potsdam; zehn davon auf der Intensivstation.

Update 29. März, 12.30 Uhr: Potsdam setzt die Änderung der Regelung zur Notbetreuung von Kindern ab sofort um. (Weitere Informationen)

Update 28. März, 12 Uhr: In der Landeshauptstadt Potsdam ist in der Nacht zu Samstag ein dritter am Coronavirus erkrankter Patient verstorben. Damit steigt die Zahl der am Coronavirus Verstorbenen in Potsdam auf drei. Insgesamt sind aktuell 108 Potsdamerinnen und Potsdamer mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 12 Uhr). Auch der Zahl der in Krankenhäusern behandelten Infizierten steigt weiter: 27 Menschen werden aktuell auf Isolierstationen und Intensivstationen im Klinikum Ernst von Bergmann und des Alexianer St Josefs Krankenhaus Potsdam behandelt. (Weitere Informationen)

Update 27. März, 16 Uhr: Aktuell gibt es 87 bestätigte Infizierte und mehr als 550 Kontaktpersonen der Kategorie I, die sich in häuslicher Isolation befinden. Zudem befinden sich aktuell 24 Menschen mit Covid-19-Infektionen in stationärer Behandlung im städtischen Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) sowie dem Alexianer St. Josefs Krankenhaus Potsdam, davon acht auf Intensivstation im Klinikum EvB. (Weitere Informationen)

Update 27. März, 11.30 Uhr: In Potsdam gibt es aktuell 83 bestätigte, mit dem Coronavirus infizierte Menschen. Zwei Menschen, die mit dem Virus infiziert waren, sind verstorben (Weitere Informationen).

Update 27. März, 10.30 Uhr: Das Klinikum Ernst von Bergmann ruft zum Masken-Nähen auf und gibt hier eine Nähanleitung. Fertige Masken können per Post an Klinikum Ernst von Bergmann, Stichwort Masken/z.Händen Hr. Kopisch, Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam geschickt werden. (Nähanleitung siehe "Downloads")

Update 26. März, 19.30 Uhr: Ein 88-jähriger Potsdamer, der mit dem Coronavirus infiziert war, ist am Donnerstagabend im Klinikum Ernst von Bergmann verstorben. Es ist der erste Verstorbene in der Landeshauptstadt, der mit dem Virus infiziert war. „Mein tiefes Mitgefühl gilt in dieser Stunde allen, die dem Verstorbenen nahegestanden haben“, sagt Oberbürgermeister Mike Schubert. (Weitere Informationen)

Update 26. März, 16.30 Uhr: In Potsdam gibt es aktuell 79 bestätigte, mit dem Coronavirus infizierte Menschen. In den Kliniken werden derzeit 17 Patienten stationär behandelt, sechs davon intensivmedizinisch, wovon fünf künstlich beatmet werden. Mehr als 500 Menschen befinden sich derzeit als Kontaktpersonen ersten Grades in häuslicher Isolation.

Update 25. März, 17.45 Uhr: Das Team Brandenburg ist online. Der DRK-Landesverband Brandenburg e.V. bietet eine zentrale Online-Plattform an, über die sich alle ungebundene Helfer registrieren können. Sie möchten Ihre Mitmenschen unterstützen? Sie haben Lust, sich zu engagieren? Dann registrieren Sie sich über das Anmeldeformular auf der Webseite: www.team-brandenburg.org.

Update 25. März, 16.50 Uhr: Derzeit gibt es 63 bestätigte Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus, von denen 14 stationär behandelt werden. Sechs dieser Patienten werden intensivmedizinisch behandelt, fünf davon werden künstlich beatmet. Rund 500 Menschen sind derzeit als Kontaktpersonen ersten Grades in häuslicher Isolation. (Weitere Informationen)

Update 25. März, 12.45 Uhr: Während der vorübergehenden Schließung der Kindestageseinrichtungen und Tagespflegestellen vom 18. März bis zunächst 19. April 2020 müssen Potsdamer Eltern keine Elternbeiträge und kein Essengeld zahlen. (Weitere Informationen)

Update 25. März, 10.30 Uhr: Ab sofort können Unternehmen und Freiberufler bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) Anträge auf Soforthilfe für die Folgen der Corona-Krise stellen. (Weitere Informationen)

Update 24. März, 16.15 Uhr: In Potsdam gibt es aktuell 56 bestätigte Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus, von denen aktuell drei stationär behandelt werden. Etwa 450 Menschen befinden sich derzeit als Kontaktpersonen ersten Grades in häuslicher Isolation. (Weitere Infos)

Update 23. März, 16.50 Uhr: Aktuell gibt es in Potsdam 52 Fälle einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus. Davon werden zwei stationär behandelt. Eine Person ist heute aus dem Klinikum Ernst von Bergmann entlassen worden. Über 400 Menschen befinden sich als Kontaktpersonen in häuslicher Isolation und werden täglich vom Gesundheitsamt kontaktiert.

Update 23. März, 14.00 Uhr: Heute trat die neue Rechtsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft. Sie beinhaltet weitere Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und einzudämmen. (Weitere Informationen)

Downloads