Der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Potsdam informiert regelmäßig zum aktuellen Stand

Corona-Updates für Potsdam

 

17. Januar bis 23. Januar 2022

Update, 23. Januar, 13 Uhr:

Aktuelle Impfzahlen
Am Samstag, den 22. Januar fanden insgesamt 888 Impfungen in den Impfstellen Schinkelhalle (367) und Metropolis-Halle (521) statt. Es handelte sich um 596 Drittimpfungen, 195 Zweitimpfungen und 97 Erstimpfungen.

Am Freitag, den 21. Januar wurden 1.005 Impfungen in den Impfstellen durchgeführt (Schinkelhalle 363, Metropolis-Halle 642). Davon waren 597 Drittimpfungen, 290 Zweitimpfungen und 118 Erstimpfungen.

Mobiles Impfen
Neben der Impfmöglichkeit in den beiden Impfstellen Schinkelhalle und Metropolis-Halle gibt es auch in der kommenden Woche mobile Angebote und zwar am 24. Januar im Bürgerhaus Bornim, am 26. Januar im Club 91 Potsdam West und am 28. Januar im Haus der Begengungen jeweils von 12 bis 18 Uhr. Mehr zum Impfen in Potsdam unter www.potsdam.de/impfen-der-landeshauptstadt-potsdam

Update, 23. Januar, 8 Uhr:

  • neue bestätigte Corona-Fälle in Potsdam im 24-Stunden-Vergleich: 397
  • 7-Tage-Inzidenz für Potsdam: 1627,0
  • 7-Tage-Inzidenz des Landes Brandenburg: 1.076,1
  • 7-Tage-Inzidenz Hospitalisierung im Land Brandenburg (Hospitalisierungsrate): 3,52

Update, 22. Januar, 8 Uhr:

  • neue bestätigte Corona-Fälle in Potsdam im 24-Stunden-Vergleich: 555
  • 7-Tage-Inzidenz für Potsdam: 1534,8
  • 7-Tage-Inzidenz des Landes Brandenburg: 1.023,9
  • 7-Tage-Inzidenz Hospitalisierung im Land Brandenburg (Hospitalisierungsrate): 3,6

Update, 21. Januar, 17:30 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen steigt weiter an. Vor allem im Altersbereich der 5- bis 14-Jährigen beträgt die Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Kinder und Jugendlicher in Potsdam innerhalb einer Woche, etwa 4220. Aktuell gelten 783 Kinder und Jugendliche aus Potsdamer Schule als coronavirus-infiziert, davon 388 Kinder aus Grundschulen, 214 Kinder aus Kitas, 77 Jugendliche aus Gesamtschulen und 40 aus Gymnasien. 129 Mitarbeitende sind betroffen. Als Kontaktpersonen in Quarantäne befinden sich aktuell 1229 Kinder und Jugendliche aus Potsdamer Kitas und Schulen, davon sind 1169 Kita-Kinder. Vier Schulklassen aus der Foerster-Grundschule, der Zeppelin-Grundschule, der Waldstadt-Grundschule sowie der da-Vinci-Gesamtschule sind aufgrund der hohen Infektionszahlen innerhalb eines Klassenverbandes komplett in Quarantäne.

Vor einer Woche hat Potsdam die neuen Quarantäneregeln des Bundes bereits weitestgehend umgesetzt, demnach werden Schulkinder, die im schulischen Zusammenhang Kontaktpersonen sind, nicht mehr in Quarantäne gesetzt. Für sie gilt eine 5-Tages-Testpflicht mit Dokumentation und Maskenpflicht. Die neue Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt mit den Quarantäneregeln ist veröffentlicht.

Update, 21. Januar, 8 Uhr: 

  • neue bestätigte Corona-Fälle in Potsdam im 24-Stunden-Vergleich: 692
  • 7-Tage-Inzidenz für Potsdam: 1414,5
  • 7-Tage-Inzidenz des Landes Brandenburg: 927,6
  • Patienten in Potsdamer Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 38
  • davon intensivmedizinisch: 6
  • 7-Tage-Inzidenz Hospitalisierung im Land Brandenburg (Hospitalisierungsrate): 3,32

Update, 20. Januar, 11 Uhr: 

Hohe Inzidenz
Die Anzahl der Potsdamerinnen und Potsdamer mit einer Coronavirus-Infektion steigt weiter an. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen sind sehr hohe Inzidenzen zu verzeichnen. So betrug nach Angaben des brandenburgischen Gesundheitsministeriums der Inzidenzwert bei den 5- bis 9-Jährigen am Dienstag etwa 2400, bei den 10- bis 14-Jährigen etwa 1900.

Kitas und Schulen
Gestern Abend galten 595 Kinder und Jugendliche aus Potsdamer Kitas und Schulen als infiziert, zudem 108 Mitarbeitende. Davon sind betroffen: 301 Kinder in der Grundschule, 150 Kinder in der Kita, 45 Jugendliche in Gymnasien, 51 Jugendliche in Gesamtschulen, 16 in Oberschulen und 19 Jugendliche in Berufliche Schulen. Als Kontaktpersonen in Quarantäne gelten (Stand 19. Januar 18 Uhr) 1478 Kinder und Jugendliche sowie 5 Mitarbeitende, davon 1322 Kita-Kinder und 131 Grundschul-Kinder.

Impfangebot
Die Landeshauptstadt verstärkt das Impfangebot mit mobilen Impfaktionen. So wird heute von 12 bis 18 Uhr am Uni-Standort in Golm, Haus 29, Foyer, Karl-Liebknecht-Straße 24 – 25, geimpft. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Aufgrund der ausreichenden Menge an Impfstoff besteht in den Potsdamer Impfstellen Schinkelhalle und Metropolishalle nun auch für Personen Ü30 die Wahl, ob sie sich mit Comirnaty von BioNTech oder Spikevax von Moderna impfen lassen möchten. Ihren Termin können Sie ganz einfach online auf www.potsdam.de/impfen buchen.

Update, 20. Januar, 8 Uhr:

  • neue bestätigte Corona-Fälle in Potsdam im 24-Stunden-Vergleich: 507
  • 7-Tage-Inzidenz für Potsdam: 1233,9
  • 7-Tage-Inzidenz des Landes Brandenburg: 788,9
  • Patienten in Potsdamer Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 29
  • davon intensivmedizinisch: 7
  • 7-Tage-Inzidenz Hospitalisierung im Land Brandenburg (Hospitalisierungsrate): 2,92

Update, 19. Januar, 8 Uhr:

  • neue bestätigte Corona-Fälle in Potsdam im 24-Stunden-Vergleich: 529
  • 7-Tage-Inzidenz für Potsdam: 1113,1
  • 7-Tage-Inzidenz des Landes Brandenburg: 689,8
  • Patienten in Potsdamer Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 26
  • davon intensivmedizinisch: 8
  • 7-Tage-Inzidenz Hospitalisierung im Land Brandenburg (Hospitalisierungsrate): 2,8

Update, 18. Januar, 8 Uhr:

  • neue bestätigte Corona-Fälle in Potsdam im 24-Stunden-Vergleich: 376
  • 7-Tage-Inzidenz für Potsdam: 974,1
  • 7-Tage-Inzidenz des Landes Brandenburg: 635,3
  • Patienten in Potsdamer Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 19
  • davon intensivmedizinisch: 8
  • 7-Tage-Inzidenz Hospitalisierung im Land Brandenburg (Hospitalisierungsrate): 2,77

Update, 17. Januar, 18 Uhr: Potsdam weist den dritten Tag infolge einen Inzidenzwert höher als 750 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner an sieben Tagen auf und wird aufgrund der Regelungen des Landes eine Ausgangssperre zwischen 22 und 6 Uhr für Personen, die nicht als genesen oder vollständig geimpft gelten, erlassen. Die entsprechende Allgemeinverfügung wird am Dienstag, 18. Januar 2022, veröffentlicht und tritt ab Mittwoch, 19. Januar, 0 Uhr inkraft. Gemäß §27 der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg gibt es Ausnahmeregelungen, für die das Ausgangsverbot nicht gilt.

Einen deutlichen Anstieg der Infizierten gibt es im Bereich der Kinder und Jugendlichen. So sind aktuell 462 Kinder und Jugendliche aus Potsdamer Kitas und Schulen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sowie 90 Mitarbeitende. Betroffen sind u.a. 215 Kinder aus Grundschulen, 110 Kita-Kinder sowie 49 Jugendliche aus Gymnasien. Als Kontaktpersonen befinden sich aktuell 2170 Kinder und Jugendliche aus Potsdamer Kitas und Schulen in Quarantäne sowie sechs Mitarbeitende. Betroffen sind 1639 Kita-Kinder sowie 404 Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen.

Bei der Impfaktion „BioNTech für alle“ am vergangenen Freitag und Samstag sind 3309 Personen geimpft worden. 93 Prozent derer haben eine Auffrischungsimpfung erhalten, viele der Geimpften waren älter als 30 Jahre. Insgesamt wurden in den beiden Impfstellen Schinkelhalle und Metropolishalle in der Vorwoche 6740 Personen geimpft. Ihren Impftermin können Sie ganz einfach online auf www.potsdam.de/impfen buchen.

In dieser Woche gibt es wieder mobile Impfangebote für Personen ab 12 Jahre: Geimpft wird am Dienstag und Donnerstag jeweils von 12 bis 18 Uhr an der Universität Potsdam, Standort Golm, Haus 29, Foyer, Karl-Liebknecht-Straße 24-25.

Update, 17. Januar, 8 Uhr:

  • neue bestätigte Corona-Fälle in Potsdam im 24-Stunden-Vergleich: 0
  • 7-Tage-Inzidenz für Potsdam: 874,7
  • 7-Tage-Inzidenz des Landes Brandenburg: 580,7
  • Patienten in Potsdamer Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 22
  • davon intensivmedizinisch: 7
  • 7-Tage-Inzidenz Hospitalisierung im Land Brandenburg (Hospitalisierungsrate): 2,7