Der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Potsdam informiert regelmäßig zum aktuellen Stand

Corona-Updates für Potsdam

Oktober bis Dezember 2020

21. bis 27. Dezember

Update, 27. Dezember, 09:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 3.294
  • Veränderung zum Vortag: +25
  • 7-Tage-Inzidenz: 268,9
  • Genesene Patienten: 2.330
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 784
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 102
  • davon intensivmedizinisch: 25
  • Verstorbene: 80

Update, 26. Dezember, 14:00 Uhr: Zwischen dem 23.12. und 26.12. meldet die Polizei insgesamt 14 Einsätze, dabei sind 25 Verstöße festgestellt worden, davon ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz. Ansonsten wird die Lage als ruhig eingeschätzt.

In acht Senioreneinrichtungen gibt es aktuell Coronafälle. Einzig eine Einrichtung ist dabei neu: In der Einrichtung sind vier Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden, es wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Gesundheitsamt plant eine Abstrichserie für Anfang kommender Woche

In den vergangenen Tagen hat sich die Anzahl der Gestorben leider erhöht. Die Meldungen beziehen sich auf bereits in den vergangenen 14 Tagen Verstorbene, die nun als gestorben an oder mit Covid-19 gemeldet werden. Insgesamt beträgt die Zahl der mit oder an Covid-19 gestorbenen Potsdamerinnen und Potsdamer damit 80.

Kitas sind derzeit weitestgehend und Schulen sind aufgrund der Weihnachtsferien geschlossen. Der Verwaltungsstab hat heute bekräftigt, die Ankündigung, die Kitas nach Erreichen der 300er-Inzidenz ab dem 4. Januar nicht zu öffnen, umzusetzen: Die Kitas in der Landeshauptstadt bleiben somit vom 4. Januar bis voraussichtlich 8. Januar geschlossen, eine Notbetreuung wird eingerichtet. Informationen und die Anträge sind online hier zu finden.

In einer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete gibt es aktuell Coronafälle. Die Tests bei einer Familie haben 13 positive Personen ergeben. Alle waren aufgrund bislang eines positiven Falls in der Familie bereits in Quarantäne.

Das Ausrufen der Großschadenslage hat sich positiv ausgewirkt, dadurch konnte die Bettenkapazität in den Kliniken erhöht werden. Zudem hat die Heinrich-Heine-Klinik in einem ersten Schritt 20 Betten für die Versorgung von Patienten zur Verfügung gestellt.

Update, 26. Dezember, 09:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 3.269
  • Veränderung zum Vortag: +63
  • 7-Tage-Inzidenz: 275
  • Genesene Patienten: 2.286
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 752
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 92
  • davon intensivmedizinisch: 19

Update, 25. Dezember, 16:00 Uhr: Aufgrund der Landesregelung sind Schülerinnen und Schüler vom 4. bis 8 Januar zu Hause im Distanzunterricht, eine Notbetreuung für die Hort wird eingerichtet. Bislang sind etwa 500 Anträge bei der Stadtverwaltung eingegangen, bis 24. Dezember konnten 350 bearbeitet werden .

Die Landeshauptstadt hat während der Corona-Pandemie zahlreiche Hotlines eingerichtet. Über die Hotline 2891040, die Corona-Hotline, sind seit der Einrichtung am 23. März 9533 Anrufe eingegangen, 7810 konnten bearbeitet werden. Im Dezember waren es 494 Anrufe über die Nummer 2891040, das sind 31 Anrufe pro Arbeitstag. Fragen zu Corona, dem Gesundheitsamt und allen anderen Anliegen werden aber hauptsächlich an der Behörden-Hotline 115 beantwortet. Insgesamt sind dort seit dem 23. März 177.351 Anrufe gezählt werden. Im Dezember waren es 9596 Anrufe (das sind 600 Anrufe pro Arbeitstag), davon wurden 8351 direkt bearbeitet. Die meisten Anrufe sind montags und dienstags zu verzeichnen, freitags gibt es ein deutlich geringeres Aufkommen.

Update, 25. Dezember, 09:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 3.206
  • Veränderung zum Vortag: +22
  • 7-Tage-Inzidenz: 290
  • Genesene Patienten: 2.251
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 810
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 85
  • davon intensivmedizinisch: 20

Update, 24. Dezember, 09:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 3.184
  • Veränderung zum Vortag: +113
  • 7-Tage-Inzidenz: 316,6
  • Genesene Patienten: 2.217
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 807
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 84
  • davon intensivmedizinisch: 18

Update, 23. Dezember, 16:00 Uhr: Es gibt aktuell acht Senioreneinrichtungen, in denen es mindestens einen Coronafall gibt. In einer Einrichtung in der Innenstadt sind in den vergangenen 48 Stunden vier Menschen mit und an Covid-19 gestorben, diese sind auch in der Statistik der Verstorben gemeldet.

Bei Schulen gibt es keinen aktuellen Sachstand, da der Präsenzunterricht ausgesetzt war und aktuell Ferien sind: Aktuell sind noch 764 Schülerinnen und Schüler Potsdamer Schulen (das sind nicht nur Potsdamer Schülerinnen und Schüler) als Kontaktpersonen 1. Grades in Quarantäne.

Bei den Kitas sind aktuell 560 Kinder und 70 Mitarbeitende als Kontaktpersonen 1. Grades in Quarantäne. Die Landeshauptstadt hat sich entschieden, ab einer Inzidenz von 300 Neu-Infektionen innerhalb von sieben Tagen bei 100.000 Einwohner die Kitas vom 4. bis 8. Januar 2021 zu schließen. Aktuell beträgt die Inzidenz 296,7, ein Überschreiten der 300er-Marke wird in den kommenden Tagen erwartet. Die Landeshauptstadt richtet eine Notbetreuung in den Einrichtungen adäquat zur Notbetreuung im Hort ein. Informationen und die Anträge sind online hier zu finden.

Die Landeshauptstadt Potsdam hat heute ein Böllerverbot für F2 Feuerwerke per Allgemeinverfügung im Amtsblatt veröffentlicht. Tischfeuerwerke und Wunderkerzen sind erlaubt. Feuerwerke der Kategorie F3 und F4 sind nur durch befähigtes Personal möglich, aber nicht angemeldet und insofern in der Silvesternacht nicht möglich. Eine Information dazu finden Sie hier.

Das Impfzentrum Potsdam eröffnet am 5. Januar 2021. Bereits ab 29. Dezember 2020 wird im Klinikum Ernst von Bergmann geimpft.

Update, 23. Dezember, 8:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 3.071
  • Veränderung zum Vortag: +106
  • 7-Tage-Inzidenz: 296,7
  • Genesene Patienten: 2.153
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 1.032
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 85
  • davon intensivmedizinisch: 17

Update, 22. Dezember, 8:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 2.965
  • Veränderung zum Vortag: +130
  • 7-Tage-Inzidenz: 268,4
  • Genesene Patienten: 2.107
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 1.278
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 95
  • davon intensivmedizinisch: 17

Update, 21. Dezember, 17:30 Uhr: Polizei und Ordnungsamt melden, dass es keine wesentlichen Vorkommnisse am Wochenende gegeben hat. Die Polizei hat drei Ansammlungen festgestellt, die nicht den Regeln der aktuellen Eindämmungsverordnung entsprechen.

Die Situation in den Einrichtungen für Senioren der Landeshauptstadt bleibt angespannt. Aktuell gibt es in neun Einrichtungen mindestens eine Person mit einer Coronavirus-Infektion, in den meisten Fällen sind es jedoch deutlich mehr Betroffene.

Auch in den Kindertagesstätten zeichnet sich weiterhin ein diffuses Bild. Nach Auskunft des Gesundheitsamtes sind aktuell 1.049 Kita- und Schulkinder in Quarantäne.

Ab 4. Januar 2021 beginnt die Schule wieder mit Distanzunterricht. Die dann beginnende Notbetreuung für alle Hortkinder wurde am Wochenende vorbereitet, die Infos und Anträge stehen hier online.

Die Landeshauptstadt wird ein Feuerwerksverbot noch vor Weihnachten im Amtsblatt veröffentlichen. Es wird ein Verbot zum Abbrennen von Feuerwerken und Böllern für die gesamte Stadt erlassen.

Unschön ist derzeit, dass die beim RKI angezeigten Fallzahlen der Stadt Potsdam viel zu niedrig sind. Die Stadt wird sich mit dem RKI und dem Land in Verbindung setzen um zu prüfen, warum die übermittelten Daten nicht angezeigt werden. Wir haben aktuell eine Inzidenz von 241,8 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Update, 21. Dezember, 8:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 2.835
  • Veränderung zum Vortag: +26
  • 7-Tage-Inzidenz: 241,8
  • Genesene Patienten: 2.042
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 1.328
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 87
  • davon intensivmedizinisch: 15

14. bis 20. Dezember

Update, 20. Dezember, 8:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 2.809
  • Veränderung zum Vortag: +36
  • 7-Tage-Inzidenz: 237,9
  • Genesene Patienten: 2.042
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 1.289
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 81
  • davon intensivmedizinisch: 17

Update, 19. Dezember, 8:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 2.773
  • Veränderung zum Vortag: +90
  • 7-Tage-Inzidenz: 231,8
  • Genesene Patienten: 2.042
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 1.241
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 87
  • davon intensivmedizinisch: 17

Update, 18. Dezember, 15:30 Uhr: Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam meldet fünf neue Todesfälle. Zwei der Verstorbenen sind auf Corona-Fälle in Senioreneinrichtungen zurückzuführen, wobei eine der verstorbenen Personen bereits am 16.12. durch die Landeshauptstadt vermeldet wurde, aber erst jetzt in der Statistik veröffentlicht worden ist. Die Zahl der Potsdamerinnen und Potsdamer die mit oder an dem Coronavirus verstorben sind, steigt damit auf 64.

Aktuell gibt es in neun Seniorenpflegeeinrichtungen in der Landeshauptstadt Potsdam Corona-Fälle. In einer Senioreneinrichtung im Bornstedter Feld konnten die Bewohner von vier der sechs Bereiche aus der Quarantäne entlassen werden. Aufgrund von zwei neuen Corona-Fällen sind aktuell noch zwei Bereiche in Isolation. In einer Einrichtung in der Nördlichen Innenstadt sind aktuell 27 der 105 Bewohner positiv. Dort werden weitere Testungen vorbereitet.

In mehreren Kitas, Grundschulen und Schulen der Stadt gibt es einzelne Corona-Infektionen. Neue Kitas sind die Kita Filmpark, die Kita Storchennest und die Kita „Pfiffikus“. In der Goethe-Grundschule ist eine 1. Klasse und in der Zeppelin-Grundschule sind zwei Klassen betroffen.

Aufgrund des diffusen Infektionsgeschehen der letzten zwei Wochen wurde für die Kita Zauberwald Seitens des Gesundheitsamtes ein Betretungsverbot ausgesprochen. Von 128 Kindern waren aktuell noch 17 in der Einrichtung.

Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt berichtet, dass in den letzten beiden Tagen deutlich weniger Bürgerinnen und Bürger auf Potsdams Straßen unterwegs waren. Die Kontrollen im Einzelhandel sind bis dato unauffällig.

Update, 18. Dezember, 8:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 2.683
  • Veränderung zum Vortag: +70
  • 7-Tage-Inzidenz: 206,3
  • Genesene Patienten: 1.942
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 1.312
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 83
  • davon intensivmedizinisch: 17

Update, 17. Dezember, 8:00 Uhr:

  • Bestätigte Corona-Infektionen: 2613
  • Veränderung zum Vortag: +77
  • 7-Tage-Inzidenz: 193,5
  • Genesene Patienten: 1899
  • Kontaktpersonen in Quarantäne: 1189
  • Patienten in Kliniken in Zusammenhang mit Covid19: 79
  • davon intensivmedizinisch: 16

In den vergangenen 24 Stunden kamen 77 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.613. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 193,5.

Insgesamt 1.899 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.189 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 47 Corona-Patienten auf der Normalstation und 15 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden 16 Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update, 16. Dezember, 16:30 Uhr: Polizei und Ordnungsamt melden keine größeren Vorfälle in der Stadt in den vergangenen Tagen. Die Straßen waren am Montag und Dienstag gut besucht, ebenso die Einkaufszentren. Das Ordnungsamt hat an diesen beiden Tagen einige Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Raum aufgenommen.

In der Landeshauptstadt Potsdam sind leider zwei Personen verstorben, die mit dem Corona-Virus infiziert waren. Am gestrigen Dienstag ist ein Potsdamer verstorben, in der Nacht zum heutigen Mittwoch ist eine Potsdamerin verstorben.

Aktuell gibt es acht betroffene Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren und Wohngemeinschaften. In einer Einrichtung im Bornstedter Feld sind knapp die Hälfte der 129 Bewohnerinnen und Bewohner infiziert, zudem mehrere Mitarbeitende. Die Einrichtung steht unter Quarantäne.

In Bezug auf Schulen gibt es aktuell fünf betroffene Grundschulen sowie sechs weiterführende Schulen mit einzelnen Corona-Fällen in Potsdam. Neu ist ein Fall an der Zeppelin-Grundschule sowie nach einem positiven Fall in der Sportschule, Quarantänefälle in weiteren Klassenstufen.

Bei den Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete in der Landeshauptstadt Potsdam gibt es keinen neuen Stand. Aktuell gibt es in drei Einrichtung einzelne Corona-Fälle.

Das Thema Schulnotbetreuung ist in der Landeshauptstadt von großer Relevanz und wurde entsprechend auch im Stab ausführlich diskutiert. Allerdings hat das Land signalisiert, erst am 22. Dezember die Kriterien bekanntzugeben, welche Berufe als systemrelevant gelten.

Im Verwaltungsstab wurde darüber berichtet, dass die Inzidenz im Land Brandenburg aktuell 230 beträgt und fast jede vierte Senioreneinrichtung im Land betroffen ist. Darüber hinaus wurde darüber informiert, dass das Land Brandenburg zum Thema Impfstrategie eine Hotline schalten wird.

Update, 16. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 55 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.536. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 174,7.

Insgesamt 1.872 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.107 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 43 Corona-Patienten auf der Normalstation und 14 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden 16 Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update, 15. Dezember, 15:45 Uhr: Ab morgen, 16. Dezember 2020, gilt auch in der Landeshauptstadt Potsdam die "Dritte Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg".
Darüberhinaus sind weiterhin die Allgemeinverordnungen zur "Maskenpflicht in Potsdam" sowie das "Speiseverzehrverbot auf Wochenmärkten" der Landeshauptstadt Potsdam gültig. Hier gehen die Potsdamer Regelungen über jene der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg hinaus.

Update, 15. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 82 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.481. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 171,9.

Insgesamt 1.850 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.103 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 39 Corona-Patienten auf der Normalstation und 16 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden 15 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation betreut.

Update, 14. Dezember, 14:30 Uhr: Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt Potsdam sowie die Polizei melden für das zurückliegende Wochenende einige Ereignisse, die vor allem in den Abendstunden stattfanden: So meldet die Polizei verschiedene Versammlungslagen mit etwa 15 Leuten. Das Ordnungsamt hat vor allem abends vermehrt Hinweise auf Sportplatznutzung und volle Glühweinstände bekommen.

Aktuell gibt es sechs Senioreneinrichtungen, in denen positive Befunde vorliegen. Betroffen sind darunter zwei Einrichtung im Bornstedter Feld. In einer dieser Einrichtungen hat eine neue Testreihe 18 weitere infizierte Bewohnerinnen und Bewohner sowie 13 Mitarbeitende festgestellt.

In den Schulen der Landeshauptstadt Potsdam gibt es weiterhin ein diffuses Lagebild. Neue Corona-Fälle gab es am zurückliegenden Wochenende unter anderem an der Grundschule Bruno H. Bürgel, der Sportschule Potsdam und der Grundschule Am Pappelhain. In Potsdam gilt seit heute eine Distanzunterrichtpflicht ab der 7. Klasse für alle Schülerinnen und Schüler, außer der Abschlussklasse 10. Jahrgang, 12. Jahrgang Gymnasien und 13. Jahrgang Gesamtschulen sowie der Förderschulen. Die Landeshauptstadt Potsdam hat damit eine weitergehende Regelung als das Land Brandenburg getroffen.

Aktuell gibt es in drei der 14 Gemeinschaftseinrichtungen in Potsdam vereinzelt positive Coronafälle. Die Einrichtung in der Innenstadt, die in den vergangenen Tagen komplett unter Quarantäne stand, steht nicht mehr unter Quarantäne.

Update, 14. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 19 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.399. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 143,6.

Insgesamt 1.787 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.112 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 40 Corona-Patienten auf der Normalstation und 14 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden 16 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation betreut.

7. bis 13. Dezember

Update, 13. Dezember, 17:00 Uhr: Heute wurde sich auf einer Ministerpräsidentenkonferenz mit der Kanzlerin einvernehmlich auf einen sogenannten harten Lockdown verständigt. Das Land Brandenburg hat daher angekündigt, umgehend eine neue Eindämmungsverordnung zu erarbeiten und zu beschließen, die auch für Potsdam Gültigkeit besitzt. Details finden Sie hier auf der Seite der Staatskanzlei Brandenburg.

Auch am heutigen Sonntag, den 3. Advent meldete das Ordnungsamt der Landeshauptstadt neben einzelnen Ansammlungen keine besonderen Vorkommnisse.

In den vergangenen Tagen gab es weitere vereinzelte neue Corona-Fälle in Potsdamer Schulen darunter die Grundschule Bruno H. Bürgel, die Grundschule am Pappelhain, das Filmgymnasium und das Bertha-von-Suttner-Gymnasium Babelsberg. Die jeweils betroffenen Schulleitung und Schulklassen wurden infomiert.

Update, 13. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 25 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.380. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 145,8.

Insgesamt 1.787 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1089 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 35 Corona-Patienten auf der Normalstation und dreizehn Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden 18 Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update, 12. Dezember, 16:00 Uhr: Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt meldet am heutigen Samstag, dem ersten Tag nach Inkrafttreten des Alkoholkonsumverbotes und des Speisenverzehrverbotes rund um die Wochenmärkte bislang keine besonderen Vorkommnisse. Gleiches gilt auch für die Akzeptanz der Maskenpflicht, die seid Donnerstag in weiteren Bereichen der Landeshauptstadt gilt.

Update, 12. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 44 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.355. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 155,8.

Insgesamt 1.787 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1050 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 34 Corona-Patienten auf der Normalstation und elf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden zwölf Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update, 11. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 47 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.311. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 154,2.

Insgesamt 1.699 Personen gelten in Potsdam als genesen. 983 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 35 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwölf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden zwölf Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update, 10. Dezember, 16:00 Uhr: Um das diffuse Infektionsgeschehen in der Gesamtschule am Schilfhof zu unterbrechen, hat das Gesundheitsamt für die Schülerinnen und Schüler der 7. bis 12. Klassen einen Distanzunterricht angeordnet. Zuvor wurde bereits für die gesamte 8. Jahrgangsstufe ein Betretungsverbot ausgesprochen. In der Gesamtschule am Schilhof gibt es aktuell sechs positive Corona-Infektionen in verschiedenen Klassenstufen.

Vereinzelte neue Corona-Fälle gab es in der Evangelischen Grundschule, der Weidenhof-Grundschule sowie dem Leibniz-Gymnasium in Potsdam. Im Bereich der Kindertagesstätten wurden dem Gesundheitsamt ein positiver Corona-Test aus der Kita Zauberwald in Waldstadt übermittelt. Dort wie auch in der bereits gestern bekannt gewordenen Kita Sternenkinder, werden die Kinder heute und morgen im Testzentrum in der Metropolis-Halle abgestrichen. Die Ergebnisse liegen spätestens Montag vor.

Update, 10. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 43 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.264. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 161,4.

Insgesamt 1.655 Personen gelten in Potsdam als genesen. 910 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 37 Corona-Patienten auf der Normalstation und zehn Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden elf Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update, 9. Dezember, 15:00 Uhr: In der Landeshauptstadt Potsdam ist eine Person, die an dem Corona-Virus erkrankt war, verstorben. Die Zahl der in Verbindung mit oder an dem Coronavirus verstorbenen Potsdamerinnen und Potsdamern liegt damit bei 59.

Die Lage nach dem Ausbruch in der Senioreneinrichtung im Bornstedter Feld ist unverändert. Derzeit wird eine neue Testserie der Mitarbeitenden sowie Bewohnerinnen und Bewohnern für die kommende Woche vorbereitet. Aktuell gibt es ein Besuchsverbot in dieser Einrichtung.

Insgesamt gibt es aktuell in vier Kitas, fünf Grundschulen sowie fünf weiterführenden Schulen in Potsdam einzelne Corona-Fälle. Neu dazugekommen sind die Kita Sternenkinder sowie die Neue Grundschule Potsdam mit einer 6. Klasse.

Es gibt zwei neue einzelne Corona-Infektionen in zwei Gemeinschaftseinrichtungen für Geflüchtete in Potsdam.

Update, 9. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.221. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 158,0.

Insgesamt 1.655 Personen gelten in Potsdam als genesen. 932 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 31 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwölf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden elf Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update, 8. Dezember, 15:00 Uhr: Dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam wurden erneut Corona-Infektionen gemeldet, die in Verbindung mit Schulen und Kitas stehen. In der Grundschule am Humboldring gab es einen positiven Fall in einer 3. Klasse, weshalb auch Kinder aus dem Hort Sausewind als Kontaktpersonen in Quarantäne sind. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler beziehungsweise deren Eltern wurden vom Gesundheitsamt kontaktiert und über das weitere Vorgehen informiert.

Nach einem positiven Corona-Fall in der Lehrerschaft der Voltaire-Gesamtschule hat das Gesundheitsamt für insgesamt zwölf Lehreinnen und Lehrer häusliche Quarantäne angeordnet. Laut Mitteilung der Schule stellen diese Lehrkräfte ihren Unterricht auf Distanz um, soweit sie arbeitsfähig sind. Auch aus der Jahrgangsstufe 9 ist gestern ein positiver Corona-Fall gemeldet worden. Aktuell wurde dem Gesundheitsamt ein positiver Corona-Test aus einer 10. Klasse übermittelt. Derzeit informiert das Gesundheitsamt die betroffenen Schülerinnen und Schüler. Für die Kontaktpersonen 1. Grades wird eine Quarantäne angeordnet.

Die Stadt- und Landesbibliothek (SLB) soll in Abhängigkeit der Infektionslage im Januar 2021 wieder eingeschränkt für Gäste öffnen. Aktuell bietet die Hauptbibliothek im Bildungsforum einen kontaktlosen Bestell- und Abholservice an. Bestellwünsche können per E-Mail an bestellung@bibliothek.potsdam.de oder telefonisch von Montag bis Freitag unter 0331-289-6666 in der Zeit von 13 bis 15 Uhr mitgeteilt werden. Die Medien stehen dann am nächsten Abholtag ab 14 Uhr zur Verfügung. Abgeholt werden können die Medien immer dienstags, donnerstags und freitags von 14 bis 18 Uhr. Die bestellten Medien werden zwei Abholtage vorgehalten und gehen bei Nichtabholung in den Bestand zurück.

Update, 8. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 31 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.171. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 159,7.

Insgesamt 1.637 Personen gelten in Potsdam als genesen. 902 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 27 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwölf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden elf Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update, 7. Dezember, 15:00 Uhr: Die Polizei und das Ordnungsamt der Landeshauptstadt Potsdam berichten über eine ruhige Lage am vergangenen Wochenende. Die Polizei wurde am Sonntag, 6. Dezember 2020, zu einer Party am Baggersee gerufen, bei der 15 Personen gemeinsam gefeiert haben sollen. Beim Eintreffen der Polizei war vor Ort niemand anzutreffen. Bei den gemeinsamen Kontrollen am Freitag, 4. Dezember 2020, von Ordnungsamt und Polizei hat es zwölf Feststellungen gegeben.

Aktuell sind mehrere Senioreneinrichtungen in der Landeshauptstadt Potsdam mit einzelnen Corona-Infektionen betroffen. Einen Ausbruch hat es, wie bereits am Freitag, 4. Dezember 2020, berichtet, in einer Einrichtung im Bornstedter Feld gegeben. Am zurückliegenden Wochenende wurden dort weitere 26 Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf das Corona-Virus getestet.

Insgesamt gibt es derzeit in vier Kindertagesstätten in Potsam, in sechs Grundschulen sowie in fünf weiterführenden Schulen einzelne positive Corona-Infektionen. Neu am zurückliegenden Wochenende dazugekommen sind die Grundschule Ludwig-Renn sowie die Grundschule „Am Priesterweg“.

Bei den Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete gibt es keinen neuen Stand gegenüber Freitag, 4. Dezember 2020. Aktuell sind sechs Gemeinschaftsunterkünfte für Geflüchtete mit einzelnen Corona-Infektionen betroffen. In der Innenstadt steht eine kleine Gemeinschaftsunterkunft komplett unter Quarantäne, nachdem dort mehrere Bewohnerinnen und Bewohner positiv das Corona--Virus getestet worden waren.

Update, 7. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.140. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 170,8.

Insgesamt 1.603 Personen gelten in Potsdam als genesen. 851 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 25 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwölf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden neun Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

30. November bis 6. Dezember

Update, 6. Dezember, 8:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 43 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.117. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 164,1.

Insgesamt 1.603 Personen gelten in Potsdam als genesen. 837 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 23 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwölf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden elf Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update, 5. Dezember, 8:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 41 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.074. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 146,4.

Insgesamt 1.603 Personen gelten in Potsdam als genesen. 841 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 21 Corona-Patienten auf der Normalstation und 13 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden zehn Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update 4. Dezember, 15:00 Uhr: Die Polizei und das Ordnungsamt melden keine besonderen Vorkommnisse. In den vergangenen Tagen sind zwei Versammlungen im öffentlichen Raum festgestellt worden, eine davon war nicht genehmigt.

Aktuell sind fünf Senioreneinrichtungen betroffen. Einen Ausbruch hat es in einer Einrichtung im Bornstedter Feld gegeben: bei einem ersten Test aller Bewohnerinnen und Bewohner sowie aller Mitarbeitenden sind 16 der 130 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 3 der 75 Mitarbeitenden positiv getestet worden. Eine weitere Testreihe wird für die kommende Woche vorbereitet. In den vier anderen Einrichtungen betrifft es Einzelfälle.

Es sind aktuell auch viele Schulen und Kitas betroffen, neu sind u.a. Grundschule am Jungfernsee, Suttner-Gymnasium, Internationale Schule Alfred Nobel, Grundschule Bornim. Das Gesundheitsamt hat erstmalig ein Betretungsverbot einer Schule für alle Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs ausgesprochen. Betroffen ist die Gesamtschule am Schilfhof: In den vergangenen Wochen kam es seit dem 17. November 2020 zu neun Fällen in den Kursen des achten Jahrgangs. Zur Beruhigung des Infektionsgeschehens wurde für die Schülerinnen und Schüler ein Betretungsverbort bis einschließlich 11. Dezember 2020 ausgesprochen. Die Empfehlung des Gesundheitsamtes, Distanzunterricht anzuweisen, wurde vom Staatlichen Schulamt abschlägig beschieden. Bei den Kitas sind etwa sechs Einrichtungen aktuell betroffen, bei vielen endet die Quarantänezeit der Betroffenen Ende dieser oder Anfang nächster Woche

Sechs Gemeinschaftsunterkünfte für Geflüchtete sind aktuell betroffen, aber einzig eine Gemeinschaftsunterkunft in der Innenstadt steht komplett unter Quarantäne. Dort waren 18 von 21 Personen infiziert. Ansonsten nur Einzelfälle in den anderen fünf Einrichtungen.

Die Volkshochschule soll weiterhin Deutschkurse im Präsenzunterricht anbieten, alle anderen Kurse werden soweit möglich als Distanzunterricht angeboten. Die Städtische Musikschule soll in der kommenden Woche teilweise wieder für den Präsenzunterricht geöffnet werden. Ebenso die Stadt- und Landesbibliothek. Eine abschließende Entscheidung dazu wird am Montag, 7. Dezember 2020, in der Stabssitzung auf Grundlage der aktuellen Infektionszahlen und der Inzidenz getroffen. Ab einer Inzidenz von 200 sollen die Einrichtungen wieder schließen

Das Impfzentrum des Landes Brandenburg soll am 15. Dezember 2020 in Potsdam-Babelsberg eröffnet werden.

Update 4. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 60 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 2.033. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 153,6.

Insgesamt 1.525 Personen gelten in Potsdam als genesen. 945 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 29 Corona-Patienten auf der Normalstation und 15 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden elf Corona-Patienten auf der Normalstation und zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation betreut.

Update 3. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 37 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.973. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 133,1.

Insgesamt 1.497 Personen gelten in Potsdam als genesen. 986 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 33 Corona-Patienten auf der Normalstation und 14 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden 12 Corona-Patienten auf der Normalstation und ein  Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update 2. Dezember, 15:50 Uhr: Das Ordnungsamt meldet keine besonderen Vorkommnisse in den vergangenen Stunden in der Landeshauptstadt Potsdam.

Im Bereich der Schulen hat die erste städtische Schule den Unterricht auf Distanzunterricht umgestellt. Aufgrund positiver Befunde in einer Klassenstufe hat das Staatliche Schulamt für die Gesamtschule am Schloss Distanzunterricht für die beiden Jahrgangsstufen ermöglicht. Das Gesundheitsamt befürwortet die Regelung. Weitere betroffene Schulen aktuell sind u.a. die Gesamtschule am Schilfhof, die Grundschule Pappelhain, die Steuben-Gesamtschule, die Montessori-Oberschule, die Internationale Gesamtschule, das Helmholtz-Gymnasium. Insgesamt gab es bislang in 23 von 78 Schulen mindestens einen positiven Index.

An der Voltaire-Gesamtschule wurde Anfang der Woche ein positiver Fall vom Labor an das Gesundheitsamt gemeldet. Daraufhin war bereits heute eine komplette Klasse der Schule in Quarantäne. Das Labor hat den positiven Fall nun zurückgezogen und in ein negatives Ergebnis geändert, damit sind die Quarantäneregeln für die Klasse aufgehoben. Die Betroffenen sind informiert.

Im Bereich der Senioreneinrichtungen gibt es aktuell an mehreren Einrichtungen positive Fälle. In zwei Einrichtungen sind Pflegekräfte positiv getestet worden. An den Einrichtungen werden nun entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Bei den Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete gibt es aktuell in fünf Einrichtungen Quarantänefälle. In einer Einrichtung in der Innenstadt mit 21 Personen sind 18 Personen positiv getestet worden, die gesamte Einrichtung steht unter Quarantäne. An anderen Einrichtungen sind es Einzelfälle, die Quarantäneregeln werden umgesetzt.

Update 2. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 53 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.936. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 123,1.

Insgesamt 1.481 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.104 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 32 Corona-Patienten auf der Normalstation und 14 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden elf Corona-Patienten auf der Normalstation und zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation betreut.

Update 1. Dezember, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 51 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.883. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 112,0.

Insgesamt 1.458 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.155 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 33 Corona-Patienten auf der Normalstation und 13 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden acht Corona-Patienten auf der Normalstation und zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation betreut.

Update 30. November, 16 Uhr: Das Ordnungsamt und die Polizei schätzen die Lage derzeit als insgesamt ruhig ein. Die Einhaltung der Maßnahmen aus der Eindämmungsverordnung wird kontrolliert, ungenehmigte Ansammlungen am Wochenende wurden aufgelöst. Deren Anzahl war im einstelligen Bereich.

Die Allgemeinverfügung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Teilen der Innenstadt sowie auf Wochenmärkten wird bis zum 21. Dezember verlängert. Ein Amtsblatt ist erschienen und liegt im Rathaus aus, die Verfügung ist vor dem Rathaus ausgehängt und im Internet veröffentlicht.

Über die Regelungen zum Umgang mit Silvesterfeuerwerk und möglichen Verbotszonen in der Stadt soll noch in dieser Woche eine Regelung gefunden werden. Die Eindämmungsverordnung des Landes regelt, dass Kommunen dies selbstständig regeln sollen.

Zur Lage: Es gibt aktuell in vier Senioren-Einrichtungen Coronavirusfälle. Die Einrichtung in der Pappelallee, die in den vergangenen Wochen einen Ausbruch zu verzeichnen hatte, hat aktuell noch drei Corona-Positive Bewohnerinnen und Bewohner. Das ist das Ergebnis der dritten Abstrichserie. Es sind keine Neu-Infektionen zu verzeichnen. Sollte dies so bleiben, wird das Gesundheitsamt das Besuchsverbot in dieser Woche aufheben. Die Besuchsregeln obliegen dann wieder der Einrichtung.

Bei den Schulen sind landesweit aktuell 16 Schulen geschlossen beziehungsweise teilweise geschlossen. In Potsdam ist dies noch nicht der Fall. Neue Fälle gibt es aber an der Steuben-Gesamtschule sowie der Schilfhof-Gesamtschule. An der Steuben-GS sind nach der Sekundarstufe II nun auf die neunten Klassen betroffen. An der Schilfholf-GS sind es nun auch die achten Klassen. Das Gesundheitsamt ordnet für die betroffenen Kontaktpersonen eine 14-tägige Quarantäne ab dem Tag des letzten Kontaktes an.

Bei Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete ist weiterhin eine Einrichtung betroffen. Nach einem positiven Corona-Fall in einer kleineren Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete am vorvergangenen Wochenende sind am Mittwoch, 25.11., alle Bewohnerinnen und Bewohner auf das Coronavirus getestet worden. Das Ergebnis: 18 der 21 dort lebenden Potsdamerinnen und Potsdamer sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die gesamte Einrichtung steht unter Quarantäne.

Eine Besonderheit: Heute hat der Verwaltungsstab Corona zum 100. Mal in diesem Jahr getagt. Dem Stab gehören neben Kolleginnen und Kollegen aus allen Geschäftsbereichen der Stadtverwaltung auch Vertreterinnen und Vertreter die Bundeswehr, der Polizei und der Potsdamer Kliniken an.

Update 30. November, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 11 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.832. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 95,9.

Insgesamt 1.429 Personen gelten in Potsdam als genesen. 842 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 33 Corona-Patienten auf der Normalstation und 13 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden acht Corona-Patienten auf der Normalstation und zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation betreut.

23. bis 29. November 2020

Update 29. November, 15:00 Uhr: Am Wochenende wurde dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam erneut eine Corona-Infektion gemeldet, die in Verbindung mit einer Schule steht. Nach einem positiven Corona-Fall in der Steuben-Gesamtschule ist für Schülerinnen und Schüler aus zwei neunten Klassen Quarantäne angeordnet worden. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Schülerinnen und Schüler beziehungsweise deren Eltern kontaktiert und über das weitere Vorgehen informiert.

Update, 29. November, 08:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen in der Landeshauptstadt Potsdam elf Neuinfektionen mit dem Coronavirus hinzu. Seit Beginn der Pandemie haben sich 1.821 Menschen in Potsdam mit dem Virus infiziert. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 100,9. Zum Vergleich: Am vergangenen Sonntag lag der Wert bei 102,0.

Insgesamt gelten 1.429 Personen in Potsdam als genesen. 836 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 32 Corona-Patienten auf der Normalstation und 13 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden neun Corona-Patienten auf der Normalstation und zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation betreut.

Update 28. November, 8:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 54 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.810. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 99,8.

Insgesamt 1.429 Personen gelten in Potsdam als genesen. 833 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 31 Corona-Patienten auf der Normalstation und 13 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden neun Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update 27. November, 15:00 Uhr: Ordnungsamt und Polizei informieren darüber, dass sich die Lage insgesamt ruhig gestaltet. Weil sich mehrere Jugendliche in Potsdam am gestrigen 26. November in einer Gruppe aufgehalten und sich nicht an Abstände und geltende Hygienebestimmungen gehalten haben, wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. In Bezug auf das kommende Wochenende wurden kleinere Versammlungsankündigungen am Freitag sowie am Samstag in der Potsdamer Innenstadt gemeldet.

In der Landeshauptstadt Potsdam ist eine weitere Person, die an dem Coronavirus erkrankt war, verstorben. Es handelt sich um einen 89 Jahre alten Potsdamer. Die Zahl der in Verbindung an oder mit dem Coronavirus verstorbenen Potsdamerinnen und Potsdamern steigt damit auf 58.

Die Ergebnisse der 3. Abstrichserie in einer Senioreneinrichtung stehen derzeit noch aus. Unter den neuen Coronainfektionen sind vereinzelte Fälle einer Potsdamer Seniorenwohneinrichtung.

Darüber hinaus gibt es neue vereinzelte Fälle von Coronainfektionen an einer Kita sowie einer Grund- und einer weiterführenden Schule in Potsdam. An der Gesamtschule Am Schilfhof gibt es einen positiven Corona-Fall in der Lehrerschaft, an der Grundschule am Pappelhain sind nach dem positiven Testergebnis einer Lehrerin insgesamt neun Klassen betroffen. In der Kita Inselmäuse ist nach einem positiven Fall für eine kleine Gruppe von Kindern durch das Gesundheitsamt die häusliche Quarantäne angeordnet worden. Die Testergebnisse der Abstrichaktion in der Kita in der Jagdhausstraße stehen noch aus.

Nach einem positiven Corona-Fall in einer kleineren Gemeinschaftsunterkunft am Wochenende sind am Mittwoch, 25. November alle Bewohnerinnen und Bewohner auf das Coronavirus getestet worden. Im Ergebnis gibt es unter den insgesamt 21 Bewohnerinnen und Bewohnern weitere Coronainfektionen. In der Folge ist die wohnungsähnliche Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt worden.

Update 27. November, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.756. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 83,7.

Insgesamt 1.372 Personen gelten in Potsdam als genesen. 949 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 30 Corona-Patienten auf der Normalstation und 15 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden sechs Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update 26. November, 16:30 Uhr: Dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam wurde erneut eine Corona-Infektion gemeldet, die in Verbindung mit einer Schule steht. In der Montessori-Oberschule ist eine Person positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Die Umfelduntersuchungen sind nahezu abgeschlossen. Derzeit werden die betroffenen Schülerinnen und Schüler beziehungsweise deren Eltern durch das Gesundheitsamt kontaktiert und über das weitere Vorgehen informiert.

Update 26. November, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 19 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.733. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 86,0.

Insgesamt 1.347 Personen gelten in Potsdam als genesen. 939 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 29 Corona-Patienten auf der Normalstation und 15 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden fünf Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update 25. November, 15:30 Uhr: Die Polizei berichtet darüber, dass die Einsatzmaßnahmen am 23. und 25. November 2020 ohne Verstöße abgelaufen sind. Auch das Ordnungsamt meldet in Bezug auf die vergangenen beiden Tage keine besonderen Feststellungen.

Das Gesundheitsamt hat darüber informiert, dass zwei Personen in der Landeshauptstadt Potsdam, die an dem Corona-Virus erkrankt waren, verstorben sind. Die Zahl der in Verbindung mit dem Coronavirus verstorbenen Potsdamerinnen und Potsdamern liegt damit bei 57.

In einer Senioreneinrichtung ist die dritte Abstrichserie erfolgreich durchgeführt worden. Die Ergebnisse dazu stehen noch aus.

Zwischen 12 und 14 Uhr fand heute, 25. November 2020, die Abstrichaktion der Kita in der Jagdhausstraße statt. Es wurden etwa 60 Kontaktpersonen getestet. Die Testergebnisse werden in den nächsten Tagen erwartet.

Einen neuen Coronafall gibt es in der Grundschule Bornim. Derzeit ermittelt das Gesundheitsamt die entsprechenden Kontaktpersonen.

Nachdem am Wochenende ein positiver Corona-Fall in einer kleineren Gemeinschaftsunterkunft bekannt wurde, in der auch viele Kinder leben, wurden heute alle Kontaktpersonen getestet.

Update 25. November, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 33 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.714. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 92,6.

Insgesamt 1.336 Personen gelten in Potsdam als genesen. 825 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 25 Corona-Patienten auf der Normalstation und 14 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden fünf Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update 24. November, 16:45 Uhr: In der Landeshauptstadt Potsdam sind erneut an einer Grundschule und einer Kita einzelne Corona-Infektionen aufgetreten: in der Grundschule am Pappelhain und in der Kita in der Jagdhausstraße. Alle betroffenen Kinder und Eltern sind vom Gesundheitsamt informiert worden. Für die Kontaktpersonen ersten Grades wurde Quarantäne angeordnet. Für die Kinder, die mit der infizierten Person Kontakt hatten, ist am kommenden Donnerstag, 26. November 2020, eine Abstrichaktion geplant.

Update 24. November, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 22 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.681. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 97,6.

Insgesamt 1.317 Personen gelten in Potsdam als genesen. 760 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 26 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwölf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden sechs Corona-Patienten auf der Normalstation und ein Corona-Patient auf der Intensivstation betreut.

Update 23. November, 13:00 Uhr: Für das zurückliegende Wochenende vermelden das Ordnungsamt und die Polizei eine eher ruhige Lage. Vereinzelt wurden mehrere Jugendliche auf Sport- und Spielplätzen in Potsdam angetroffen.

Am vergangenen Freitag gab es gemeinsame Streifen von Polizei und Ordnungsamt. Dabei wurden 16 Verstöße und in deren Folge 16 Ordnungswidrigkeitenverfahren ausgelöst. Überwiegend ging es um das Nichteinhalten der Maskenpflicht rund um den Potsdamer Hauptbahnhof.

In der Landeshauptstadt Potsdam ist in der Nacht zum heutigen Montag ein mit dem Coronavirus infizierter Mensch aus einer Potsdamer Senioreneinrichtung verstorben. Die Zahl der in Verbindung mit dem Coronavirus verstorbenen Potsdamerinnen und Potsdamern liegt damit bei 55.

Es gibt weitere vereinzelte Infektionsfälle mit dem Coronavirus an drei weiterführenden Schulen in Potsdam: Am Schiller-Gymnasium, der Gesamtschule am Schilfhof und am Potsdamer Filmgymnasium.

Am heutigen Montag wurden zudem zwei einzelne Coronainfektionen in zwei weiteren Gemeinschaftsunterkünften gemeldet.

Update 23. November, 8:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.659. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 107,6.

Insgesamt 1.288 Personen gelten in Potsdam als genesen. 810 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 25 Corona-Patienten auf der Normalstation und 15 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden fünf Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

16. bis 22. November 2020

Update, 22. November, 16:30 Uhr: Unter den neuen Corona-Infektionen von diesem Wochenende sind zwei Fälle in einer Potsdamer Senioreneinrichtung sowie einer an der Schule des Zweiten Bildungsweges "Heinrich von Kleist". Hier laufen aktuell die Umfelduntersuchungen. 

Ein Patient, der derzeit im Krankenhaus behandelt wird, wohnt in einer Gemeinschaftsunterkunft in Potsdam. Auch hier finden derzeit Umfelduntersuchungen statt; das Gesundheitsamt odnet für die ermittelten Kontaktpersonen ersten Grades eine Quarantäne an.

Update, 22. November, 08:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt damit bei 1.639. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 102,0.

Insgesamt 1.288 Personen gelten in Potsdam als genesen. 791 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 24 Corona-Patienten auf der Normalstation und 14 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden drei Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update, 21. November, 08:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 25 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.630. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 110,9.

Insgesamt 1.288 Personen gelten in Potsdam als genesen. 787 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 18 Corona-Patienten auf der Normalstation und 13 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden fünf Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update, 20. November, 17 Uhr: In Potsdam sind zwei mit dem Coronavirus infizierte Menschen aus einer Senioreneinrichtung verstorben.

Unterdessen hat sich der Verdacht einer Infektion bei einer Schülerin der 12. Klasse an der Sportschule Potsdam „Friedrich Ludwig Jahn“ bestätigt. Die Kontaktpersonen – darunter Mitschülerinnen und -schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer - wurden vom Gesundheitsamt informiert. Für sie wurde eine Quarantäne angeordnet. Vorsorglich hatten die betroffenen Kontaktpersonen bereits seit Anfang der Woche die Schule nicht mehr besucht. Für sie wurde Distanzunterricht organisiert. Nach dem positiven Fall eines Schülers der 9. Klasse und einem weiteren positiven Corona-Fall aus der 8. Jahrgangsstufe ist das der dritte positive Corona-Fall an der Sportschule.

Darüber hinaus gab es an drei weiteren Schulen und einer Kita in Potsdam neue einzelne Fälle von Corona-Infektionen: am Leibniz-Gymnasium, der Montessori-Oberschule, dem Einsteingymnasium und in der Kita Königskinder. Die Kontaktermittlung läuft und die Eltern werden vom Gesundheitsamt infomiert.

Update 20. November, 8:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 27 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.605. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 118,1.

Insgesamt 1.222 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.028 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 24 Corona-Patienten auf der Normalstation und 14 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden drei Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 19. November, 15:30 Uhr: Nach dem positiven Fall eines Schülers der 9. Klasse der Sportschule Potsdam „Friedrich Ludwig Jahn“ wurde dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam ein weiterer positiver Corona-Fall aus der 8. Jahrgangsstufe der Schule gemeldet. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Kontaktpersonen informiert und Quarantäne angeordnet. Insgesamt befinden sich jetzt aktuell 75 Schülerinnen und Schüler sowie 15 Lehrerinnen und Lehrer der Sportschule in Quarantäne.
Nach Angaben der Sportschule werden für die betroffenen Schülerinnen und Schüler Aufgaben für den Distanzunterricht bereitgestellt. Für die anderen Schülerinnen und Schüler findet Präsenzunterricht in der Schule statt.

Update 19. November, 8 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 31 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.578. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 123,7.

Insgesamt 1.202 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.023 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 24 Corona-Patienten auf der Normalstation und 13 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werde zwei Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 18. November, 17:30 Uhr: Weitere neue Corona-Fälle an Schulen und Kitas gibt es aktuell an der Montessori-Oberschule und in der Integrationskita an der Nuthe. Alle betroffenen Jugendliche, Kinder und Eltern sind informiert. Für die Kontaktpersonen ersten Grades wurde eine Quarantäne angeordnet. In der Grundschule Bornim ist ein Kind positiv getestet worden. Dort musste keine komplette Klasse unter Quarantäne gestellt werden, da das Kind bereits seit längerem nicht in der Schule war.

Update 18. November, 14:45 Uhr: Am Dienstag, 17. November 2020, hat das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam über eine Corona-Infektion eines Schülers der 9. Klasse an der Sportschule Potsdam „Friedrich Ludwig Jahn“ informiert. Das Gesundheitsamt hat daraufhin 71 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer als Kontaktpersonen identifiziert und für diese Personen eine Quarantäne angeordnet.
Die hohe Anzahl der Kontaktpersonen aufgrund eines positiven Falls liegt an den Besonderheiten der Schule. Anders als in anderen Schulen gab es nicht nur Kontakt in der Klasse selbst, sondern auch im Wohnheim und beim Training.
Alle Fragen der Schulorganisation liegen in der Zuständigkeit des staatlichen Schulamtes und des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport.
Darüber hinaus gibt es einen weiteren Verdachtsfall einer Schülerin aus der 12. Klasse dieser Schule. Das Testergebnis hierzu steht allerdings noch aus.

Update 18. November, 8 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 42 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.547. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 123,1.

Insgesamt 1.179 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.062 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 21 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwölf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werde zwei Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 17. November, 15 Uhr: In einer Senioreneinrichtung in der Pappelallee sind alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie alle Mitarbeitenden ein zweites Mal getestet worden. Das Ergebnis: Unter den Bewohnerinnen und Bewohnern gibt es sieben weitere Corona-Infektionen.
Weitere neue Corona-Fälle gibt es aktuell an der Lenné-Gesamtschule, der Rosa-Luxemburg-Grundschule sowie der Kita Zauberwald.

Update 17. November, 8 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 40 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.505. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 113,7. Alle getroffenen Maßnahmen aus der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg bzw. die per Allgemeinverfügung der Landeshautstadt Potsdam angeordnete Maskenpflicht in stark frequentierten Bereichen des öffentlichen Raumes bleiben bestehen.

Insgesamt 1.157 Personen gelten in Potsdam als genesen. 943 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 26 Corona-Patienten auf der Normalstation und elf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs wird derzeit ein Corona-Patient auf der Normalstation betreut.

Update 16. November, 13 Uhr: Die Polizei und das Ordnungsamt meldeten heute für das vergangene Wochenende mehrere Ereignisse. Die angemeldeten Versammlungen des vergangenen Wochenendes sind ruhig verlaufen. Am Freitag, 13. November 2020, gab es eine Anti-Corona-Maßnahmen-Demonstration vor dem Landtag, am Samstag, 14. November 2020, fand eine Versammlung der Befürworter eines Deutschen Kaisers mit 200 Teilnehmenden statt. Unter ihnen waren 30 Menschen, die ein Attest hatten, keine Maske tragen zu müssen. Es gab sowohl bei dieser Versammlung als auch bei den zwei Gegenveranstaltungen keine Vorkommnisse. Das Ordnungsamt hat am Wochenende mehrere Gruppen mit bis zu 20 Personen im Stadtgebiet angetroffen und kontrolliert; darunter u.a. Fußballspiele, Hochzeitsfeier und Treff im Park. Von den angetroffenen Personen wurden die Personalien aufgenommen.

In einer Senioreneinrichtung in der Pappelallee sollten nach den dort aufgetretenen Coronafällen Ende Oktober und in der vergangenen Woche alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie alle Mitarbeitenden ein zweites Mal getestet werden. Die Tests sind erfolgt, mit Ergebnissen wird am Dienstag, 17. November 2020, gerechnet.

An drei weiteren Schulen in Potsdam gab es einzelne Coronavirus-Fälle: am Humboldt-Gymnasium, an der Neuen Grundschule Potsdam und an Grundschule am Priesterweg.

Update 16. November: In den vergangenen 24 Stunden kamen zehn Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.465. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 93,2. Alle getroffenen Maßnahmen aus der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg bzw. die per Allgemeinverfügung der Landeshautstadt Potsdam angeordnete Maskenpflicht in stark frequentierten Bereichen des öffentlichen Raumes bleiben auch bei dieser Inzidenz bestehen.

Insgesamt 1.124 Personen gelten in Potsdam als genesen. 908 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 26 Corona-Patienten auf der Normalstation und elf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs wird derzeit ein Corona-Patient auf der Normalstation betreut.

9. bis 15. November 2020

Update 15. November, 9 Uhr: Dem Gesundheitsamt sind in den vergangenen 24 Stunden 25 neu infizierte Potsdamerinnen und Potsdamer gemeldet worden. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neu-Infizierten innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner, beträgt damit aktuell 92,1. Insgesamt haben sich seit Jahresbeginn 1455 Potsdamerinnen und Potsdamer mit dem Virus infiziert, 1124 gelten als genesen. Aktuell gelten 895 Potsdamerinnen und Potsdamer als Kontaktperson 1. Grades und sind in Quarantäne.

Die Lage an den Kliniken: Im Ernst-von-Bergmann-Klinikum werden 26 Infizierte auf der Normalstation und elf auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-St-Josefs-Krankenhaus ist es ein Patienten auf der Normalstation. Die im Krankenhaus zu behandelnden Corona-Patientinnen und -Patienten kommen aus verschiedenen Städten und Landkreisen.

Update 14. November, 9 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden sind dem Gesundheitsamt erneut 38 Neu-Infizierte gemeldet worden. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neu-Infizierten innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner, beträgt damit aktuell 88,2. Aktuell gelten 879 Potsdamerinnen und Potsdamer als Kontaktperson ersten Grades und befinden sich in Quarantäne. Als genesen gelten 1124 Potsdamerinnen und Potsdamer, 1430 hatten sich seit Anfang des Jahres mit dem Coronavirus infiziert.

Nahezu unverändert ist die Situation in den Potsdamer Kliniken: Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 25 Corona-Patienten auf der Normalstation und zehn Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit drei Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 13. November, 15.00 Uhr: Polizei und Ordnungsamt melden keine besonderen Vorkommnisse in den vergangenen 24 Stunden. Besondere Lagen werden aufgrund angemeldeter Versammlungen am Samstag, 14. November, nahe Neues Palais sowie am Donnerstag, 19. November, aufgrund einer angemeldeten Versammlung am Treffpunkt Freizeit erwartet. Die Versammlung steht im Zusammenhang mit der Sitzung des Ausschusses für Klima, Umwelt und Mobilität im Treffpunkt Freizeit, in dem über den Bau einer neuen Autobahnraststätte durch den Landesbetrieb Straßenwesen an der A10 im Potsdamer Norden gesprochen wird.

In einer Senioreneinrichtung in der Pappelallee wurden bereits alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitenden getestet, 38 der 200 Personen waren dabei SarS-COV-2-positiv. Das Gesundheitsamt hat nun angeordnet einen zweiten Test für alle in der Einrichtung durchzuführen.

In den vergangenen 24 Stunden ist ein neuer positiver Befund an einer Schule gemeldet worden (Stand 10 Uhr). Betroffen ist das Helmholtz-Gymnasium. Insgesamt gibt es Stand 10 Uhr Fälle an elf Potsdamer Schulen.

Ein neues Testzentrum soll am Montag in Babelsberg, Metropolishalle, eröffnen. Träger ist die Kassenärztliche Vereinigung (KVBB). Ein Test wird ausschließlich nach Überweisung eines Arztes vorgenommen. Damit hat Potsdam dann wieder ein zweites Testzentrum: im Süden der Stadt das Testzentrum der KVBB, im Zentrum auf dem Gelände das Testzentrum des Klinikums und der Stadt.

In diversen Medien wird heute über eine angebliche Corona-Party bei den Studios Babelsberg berichtet. Der Landeshauptstadt war dies nicht bekannt. Die Berichte sind nun Anlass, dass ein Anhörungsverfahren durch das Gesundheitsamt durchgeführt wird. Nach Auswertung der Anhörung wird über weitere Maßnahmen entschieden.

Update 13. November: Bis heute morgen kamen 37 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.392. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 90,9. Alle getroffenen Maßnahmen aus der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg bzw. die per Allgemeinverfügung der Landeshautstadt Potsdam angeordnete Maskenpflicht in stark frequentierten Bereichen des öffentlichen Raumes bleiben auch bei dieser Inzidenz bestehen.

Insgesamt 1.072 Personen gelten in Potsdam als genesen. 929 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 26 Corona-Patienten auf der Normalstation und zehn Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit drei Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 12. November: Bis heute früh kamen 30 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.355. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 81,5. Alle getroffenen Maßnahmen aus der Eindämmungsverordnung des Landes bzw die per Allgemeinverfügung angeordnete Maskenpflicht in stark frequentierten Bereichen des öffentlichen Raumes bleiben auch bei dieser Inzidenz bestehen.

Insgesamt 1.040 Personen gelten in Potsdam als genesen. 1.026 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 23 Corona-Patienten auf der Normalstation und acht Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit drei Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 11. November, 16:00 Uhr: In der Landeshauptstadt Potsdam sind zwei mit dem Coronavirus infizierte Menschen aus einer Potsdamer Senioreneinrichtung verstorben. Die Zahl der in Verbindung mit dem Coronavirus verstorbenen Potsdamerinnen und Potsdamern liegt damit bei 52.

Das seit mehr als einer Woche im Potsdamer Hafen stehende Flusskreuzfahrtschiff legt am heutigen 11. November ab. Es gab keine weiteren Befunde. Zehn der 28 Besatzungsmitglieder waren positiv auf das Coronavirus getestet worden, die Quarantäne endete am heutigen Tag. Die Passagiere und die negativ getesteten Mitarbeitenden durften bereits in der vergangenen Woche das Schiff verlassen und konnten nach Hause reisen.

Zum Infektionsgeschehen an Potsdamer Kitas und Schulen:
In der Potsdamer Kita Neunmalklug sind aufgrund eines positiven Befundes am Freitag, 6. November, am Montag, 9. November, alle 71 Personen getestet worden. Im Ergebnis sind sieben weitere mit dem Virus Infizierte festgestellt worden. Alle Betroffenen sowie die Kontaktpersonen ersten Grades sind in Quarantäne.

Weitere Fälle gibt es aktuell an der Rosa-Luxemburg-Grundschule, am Leibniz-Gymnasium und der Lenné-Gesamtschule sowie den Kitas Nuthewinkel und Kinderspiel.

In der Heinrich-Heine-Klinik gab es zunächst zwei Infizierte, die dem Gesundheitsamt in der Nacht zu Samstag gemeldet worden sind. Weitere Tests haben drei weitere Infizierte ergeben – die Patienten kommen nicht aus Potsdam und sind daher nicht in den Statistiken des Potsdamer Gesundheitsamtes. Die Personen sind den zuständigen Gesundheitsämtern übermittelt und nach Hause in die Quarantäne geschickt worden. Das Gesundheitsamt Potsdam hat die Testung aller Patienten und Mitarbeitenden angeordnet. Die Personen haben unter strengen Hygieneauflagen die Heimreise, einzeln angetreten.

Update 11. November morgens: Bis heute früh kamen 25 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.325. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 72,6. Alle getroffenen Maßnahmen aus der Eindämmungsverordnung des Landes bzw die per Allgemeinverfügung angeordnete Maskenpflicht in stark frequentierten Bereichen des öffentlichen Raumes bleiben trotz sinkender Inzidenz bestehen.

Insgesamt 1.023 Personen gelten in Potsdam als genesen. 879 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 23 Corona-Patienten auf der Normalstation und acht Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit sechs Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 10. November, 11:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.300. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 102,6.

Insgesamt 1.011 Personen gelten in Potsdam als genesen. 788 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 29 Corona-Patienten auf der Normalstation und sieben Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit sechs Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 9. November, 10 Uhr (aktualisiert am 10. November 2020, 8:45 Uhr): In den vergangenen 24 Stunden kamen acht Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.297. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 121,4.

Insgesamt 1.002 Personen gelten in Potsdam als genesen. 711 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 24 Corona-Patienten auf der Normalstation und zehn Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit fünf Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

2. bis 8. November 2020

Update 8. November, (aktualisiert): In den vergangenen 24 Stunden kamen 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.289. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 120,9.

In Potsdam gibt es einen Corona-Infektionsfall an der Neuen Gesamtschule Babelsberg. Hier ist nach dem positiven Testergebnis einer Lehrkraft für Schülerinnen und Schüler einzelner Klasse der 7. bis 10. Klassenstufe durch das Gesundheitsamt eine Quarantäne angeordnet worden. Die betroffenen Eltern wurden informiert.
In der Kita Neunmalklug wurde nach einem positiven Befund bei einem Kitakind für 71 Kinder eine Quarantäne angeordnet, eine mobile Abstrichaktion ist für Montag geplant. Die betroffenen Eltern wurden informiert.

Die aktualisierten Zahlen zu Genesenen und Kontaktpersonen der Kategorie I liegen erst Anfang kommender Woche vor.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 18 Corona-Patienten auf der Normalstation und zehn Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt, von denen acht beatmet werden. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit sechs Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 7. November, 11:45 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 43 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.271. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 116,5.

Die aktualisierten Zahlen zu Genesenen und Kontaktpersonen der Kategorie I liegen erst am Montag vor.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 17 Corona-Patienten auf der Normalstation und neun Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt, von denen sieben beatmet werden. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit sechs Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 6. November, 11:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.228. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 105,9.

Insgesamt 947 Personen gelten in Potsdam als genesen. 680 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 18 Corona-Patienten auf der Normalstation und acht Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt, von denen sieben beatmet werden. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit sechs Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 5. November, 16 Uhr: In der Landeshauptstadt Potsdam gibt es erneut einzelne Corona-Infektionsfälle an mehreren Potsdamer Schulen.
Am Schiller-Gymnasium ist nach einem positiven Testergebnis einer Schülerin der 9. Klasse durch das Gesundheitsamt für die betroffene Klasse eine Quarantäne angeordnet worden.
Auch an der Evangelischen Grundschule in Potsdam-Babelsberg gibt es aktuell einen positiven Fall. Nachdem ein Kind der 5. Klasse positiv getestet worden ist, wurde für die gesamte Klasse eine Quarantäne angeordnet.
Nachdem ein positiver Fall in der Grundschule Ludwig Renn auftrat, hat das Gesundheitsamt für die Schülerinnen und Schüler einer sechsten Klasse eine Quarantäne angeordnet.

Update 5. November, 09:30 Uhr (korrigiert 6. November 11:30 Uhr): In den vergangenen 24 Stunden kamen 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.208. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 111,5.

Update 4. November, 16 Uhr: Unter den aktuell positiv auf das Coronavirus getesteten Personen sind drei, die mit zwei Schulen und einem Kindergarten in der Landeshauptstadt Potsdam in Verbindung stehen.
Nach einem positiven Test einer Lehrerin in der Steuben Schule sind für einzelne Klassen des 10. und 11. Jahrgangs eine Quarantäne angeordnet worden. In der AWO-Grundschule „Marie Juchacz“ sind eine Lehrerin und ein Kind positiv getestet worden.
Im Comeniuskindergarten in Potsdam-Babelsberg ist ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die betroffenen Eltern sind informiert. Derzeit ist eine Abstrichaktion in Vorbereitung.

Update 4. November, 10 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 79 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.194. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 112,0.

Allein 38 Infizierte wurden aus einer Senioreneinrichtung gemeldet, darunter 28 Bewohnerinnen und Bewohner sowie zehn Mitarbeitende. Zudem gibt es positive Testungen an zahlreichen Schulen sowie in drei Gemeinschaftseinrichtungen für Geflüchtete. (Weitere Informationen)

Insgesamt 881 Personen gelten in Potsdam als genesen. 490 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 19 Corona-Patienten auf der Normalstation und sieben Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit fünf Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 3. November, 17:30 Uhr: Unter den positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen sind drei, die mit Schulen in der Landeshauptstadt Potsdam in Verbindung stehen. Das betrifft zwei Grundschulen sowie eine weiterführende Schule.

Nach einem positiven Test einer Schülerin der 11. Klasse des Leibniz-Gymnasiums hat das Gesundheitsamt für 70 Schülerinnen und Schüler eine Quarantäne angeordnet.

In der Weidenhof-Grundschule ist nach einem positiven Testergebnis in der 1. Klasse der Klassenverband mit 21 Kindern sowie der Hort Schatzinsel betroffen. Für die kommende Woche sind Abstriche der Schülerinnen und Schüler geplant. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Eltern bereits über den weiteren Ablauf informiert.

Einen positiven Fall gibt es an der Goethe-Grundschule in Potsdam. Derzeit laufen dazu weitere Umfelduntersuchungen und die entsprechenden Eltern werden informiert.

Update 3. November, 9:10 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 37 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.115. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 84,8.

Insgesamt 862 Personen gelten in Potsdam als genesen. 436 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 17 Corona-Patienten auf der Normalstation und fünf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit fünf Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

Update 2. November, 9:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.078. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 71,5.

Insgesamt 853 Personen gelten in Potsdam als genesen. 381 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 19 Corona-Patienten auf der Normalstation und fünf Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit zwei Corona-Patienten auf der Normalstation betreut.

26. Oktober bis 1. November 2020

Update 1. November, 16.30 Uhr: Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam geht an diesem Wochenende Meldungen einzelner Corona-Infektionsfälle an Gemeinschaftseinrichtungen in Potsdam nach, darunter in vier allgemeinbildenden Schulen, einer Kita und einer Pflegeeinrichtung.

Nach einem positiven Fall bei einem Fünftklässler der Eisenhardt-Grundschule ist für seine Klasse eine Quarantäne angeordnet worden. Für die kommende Woche sind Abstriche der Schülerinnen und Schüler geplant. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Eltern über den Ablauf informiert.

Im Schulzentrum Am Stern laufen Umfelduntersuchungen, nachdem ein positiver Fall in einer 9. Klasse auftrat. Hier hat das Gesundheitsamt für 60 Mitschülerinnen und -schüler eine Quarantäne angeordnet.

Einen weiteren positiven Fall gibt es an der Lennéschule, wo ebenfalls eine Klasse unter Quarantäne gestellt wurde und die Eltern entsprechend informiert wurden.

Das Gesundheitsamt geht außerdem einem positiven Befund am Humboldt-Gymnasium nach. Hier hat die Schule heute eine Kontaktliste erstellt, aktuell laufen die Umfeldermittlungen. Die Eltern der als Kontaktpersonen in Frage kommenden Jugendlichen werden informiert, dass ihre Kinder ab morgen zu Hause bleiben müssen.

Auch bei einem Kind, das eine Potsdamer Kita besucht, ist ebenfalls eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt worden. Die Eltern aller 30 Kinder, die Kontakt mit dem infizierten Kind gehabt haben können, sind vom Gesundheitsamt informiert worden. Für diese Kinder sind ebenfalls Abstriche in der kommenden Woche geplant.

Nach der Erkrankung einer Bewohnerin einer Pflegeeinrichtung in Potsdam sind Schnelltests an weiteren Bewohnern und Mitarbeitenden durchgeführt worden. Diese ergaben Hinweise auf drei weitere mögliche Infektionen in der Bewohnerschaft und zwei in der Mitarbeiterschaft in einem räumlichen und zeitlichen Zusammenhang. Folgende Festlegungen wurden daraufhin umgehend vom Gesundheitsamt getroffen: PCR-Tests aller 120 Bewohnerinnen und Bewohner sowie der 80-köpfigen Belegschaft sowie vorerst ein Besuchsverbot für die gesamte Einrichtung, um ein Gesamtbild zu verschaffen und die Maßnahmen entsprechend anzupassen. Die Tests werden morgen vom medizinischen Personal der Pflegeeinrichtung und mit Unterstützung der Diagnostik des Klinikums Ernst von Bergmann ausgeführt.

Update 1. November, 10:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen zehn Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.071. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 73,2.

Insgesamt 815 Personen gelten in Potsdam als genesen. 356 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 19 Corona-Patienten auf der Normalstation und vier Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs wird derzeit ein Corona-Patient auf der Normalstation betreut.

Update 31. Oktober, 10:00 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 24 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.061. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 74,9.

Insgesamt 815 Personen gelten in Potsdam als genesen. 356 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 25 Corona-Patienten auf der Normalstation und drei Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs wird derzeit ein Corona-Patient auf der Normalstation betreut.

Update 30. Oktober, 8:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 30 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.037. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 72,1.

Insgesamt 815 Personen gelten in Potsdam als genesen. 356 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 23 Corona-Patienten auf der Normalstation und drei Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt, alle drei werden beatmet. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit keine Corona-Patienten betreut.

Update 29. Oktober, 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 15 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 1.007. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 63,8.

Insgesamt 796 Personen gelten in Potsdam als genesen. 354 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 18 Corona-Patienten auf der Normalstation und drei Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt, alle drei werden beatmet. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit keine Corona-Patienten betreut.

Update 28. Oktober, 11:50 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 30 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt bei 992. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt bei 62,1.

Insgesamt 793 Personen gelten in Potsdam als genesen. 336 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 14 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt, beide Patienten werden beatmet. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit keine Corona-Patienten betreut.

Update 27. Oktober, 9:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen dreizehn weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt somit bei 962. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt damit bei 49,9 (Stand: 28. Oktober 2020, 9.30 Uhr).

Insgesamt 778 Personen gelten in Potsdam als genesen. 308 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 17 Corona-Patienten auf der Normalstation und zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt, beide Patienten werden beatmet. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs werden derzeit keine Corona-Patienten betreut.

Update 26. Oktober, 9:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen zehn weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 949. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt mit Stand 26. Oktober bei 47,7.

Insgesamt 768 Personen gelten in Potsdam als genesen. 219 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 15 Corona-Patienten auf der Normalstation und 3 Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt, davon wird ein Patient beatmet. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs wird derzeit ein Corona-Patient betreut.

19. bis 25. Oktober 2020

Update, 25. Oktober 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 13 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen aus Potsdam, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus infiziert haben, steigt damit auf 939. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 25. Oktober bei 49,4. Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 15 Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt.

Update, 24.Oktober, 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 19 weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen aus Potsdam, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus infiziert haben, steigt damit auf 926. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 24. Oktober bei 46,0. Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden aktuell 15 Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 23. Oktober, 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 15 weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 907. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 23. Oktober bei 37,7.

Insgesamt 750 Personen gelten in Potsdam als genesen. 200 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 17 Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 22. Oktober, 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen zwölf weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 892. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 22. Oktober bei 38,3.

Insgesamt 740 Personen gelten in Potsdam als genesen. 213 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden 15 Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 21. Oktober, 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen acht weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 880. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 21. Oktober bei 35,5.

Insgesamt 736 Personen gelten in Potsdam als genesen. 205 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden elf Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 20. Oktober, 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen neun weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 872. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 20. Oktober bei 36,6.

Insgesamt 729 Personen gelten in Potsdam als genesen. 168 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden acht Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs wird aktuell ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt.

Update 19. Oktober, 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 13 weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 863. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 19. Oktober bei 38,3.

Insgesamt 722 Personen gelten in Potsdam als genesen. 165 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden zehn Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

12. bis 18. Oktober 2020

Update 18. Oktober, 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen sieben weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 850. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 18. Oktober bei 31,1.

Insgesamt 704* Personen gelten in Potsdam als genesen. 167* Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden vier Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

*diese markierten Zahlen stammen vom Freitag und werden am Montag aktualisiert.

Update 17. Oktober, 09:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen vier weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 843. Inzidenzwert: Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 17. Oktober bei 27,7.

Insgesamt 704* Personen gelten in Potsdam als genesen. 167* Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden vier Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

*diese markierten Zahlen stammen vom Freitag und werden am Montag aktualisiert.

Update 16. Oktober, 15:45 Uhr: In der Kita Pfiffikus am Stern sind zwei Erzieherinnen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Durch das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam wurden insgesamt 43 Kinder und drei Erzieherinnen beziehungsweise Erzieher als Kontaktpersonen ermittelt und die Kita und die Eltern über das weitere Vorgehen informiert. Für die kommende Woche wird vor Ort eine Abstrichaktion vorbereitet. Je nach letztem Kontakt mit der infizierten Person wurde für die Kontaktpersonen eine Quarantäne von 14 Tagen ausgesprochen. Die Erzieherinnen waren zuletzt am 15. Oktober in der Kita tätig.

Inzidenzwert: Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Landeshauptstadt Potsdam liegt Stand 16. Oktober bei 28,8.

Update 16. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen 16 weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 839.

Insgesamt 704 Personen gelten in Potsdam als genesen. 167 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden vier Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 15. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen sieben weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 823.

Insgesamt 698 Personen gelten in Potsdam als genesen. 177 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden zwei Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 14. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen zehn weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 816.

Insgesamt 695 Personen gelten in Potsdam als genesen. 171 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden drei Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 13. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen zwölf weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 806.

Insgesamt 691 Personen gelten in Potsdam als genesen. 152 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) wird ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 12. Oktober, 9.30 Uhr: Am zurückliegenden Wochenende kamen sieben weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 794.

Insgesamt 691 Personen gelten in Potsdam als genesen. 143 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden drei Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

5. bis 11. Oktober 2020

Update 9. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen acht weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 787.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 27 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 684 Personen gelten in Potsdam als genesen. 219 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden zwei Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 8. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen acht weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 779.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 22 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 683 Personen gelten in Potsdam als genesen. 268 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden drei Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 7. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen zwei weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt nun bei 771.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 16 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 682 Personen gelten in Potsdam als genesen. 296 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) werden zwei Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 6. Oktober, 9.30 Uhr: Eine weitere Neuinfektion kam in den vergangenen 24 Stunden in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt jetzt bei 769.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 15 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 679 Personen gelten in Potsdam als genesen. 282 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) wird ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 5. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen vier weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt daher nun bei 768.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 16 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 679 Personen gelten in Potsdam als genesen. 273 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) wird ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

28. September bis 4. Oktober 2020

Update 3. Oktober, 13:30 Uhr: Die Ergebnisse der Corona-Tests für die Kinder aus dem Hort Benjamin Blümchen im Stadtteil Drewitz sind alle negativ. Dort waren insgesamt 33 Kinder sowie vier Erzieherinnen und Erzieher getestet worden. (Weitere Informationen)

Update 3. Oktober, 12 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen vier weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt daher nun bei 764.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 12 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 675 Personen gelten in Potsdam als genesen. 285 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) und im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 2. Oktober, 16 Uhr: Die Corona-Tests der 150 Kinder sowie zehn Lehrerinnen und Lehrern aus der Grundschule im Bornstedter Feld sind ausgewertet. Ein Kind ist positiv auf das Virus getestet worden. Die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klasse beziehungsweise deren Eltern sind am heutigen Freitag vom Gesundheitsamt darüber informiert worden. Für die Kinder aus dieser Klasse verlängert sich die Quarantäne damit auf den 13. Oktober, entsprechend es letzen Kontaktes mit dem Kind.
Die Ergebnisse zum Hort Benjamin Blümchen stehen noch aus.
Am gestrigen Donnerstag wurden insgesamt knapp 200 Kontaktpersonen vor Ort an der Grundschule Bornstedter Feld in der Jakob-von-Gundling-Straße sowie am Hort Benjamin Blümchen im Stadtteil Drewitz mit Hilfe des Abstrichmobils des Klinikums Ernst von Bergmann getestet. Am Dienstag waren eine pädagogische Mitarbeiterin in der Grundschule im Bornstedter Feld sowie eine Erzieherin im Hort Benjamin Blümchen positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Weitere Infos)

Update 2. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen drei weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt daher nun bei 760.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 13 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 675 Personen gelten in Potsdam als genesen. 270 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Diese deutlich erhöhte Zahl zum gestrigen Wert ist auf die Kontaktpersonenermittlung zu den zwei positiv getesteten Personen in der Grundschule im Bornstedter Feld sowie im Hort Benjamin Blümchen im Stadtteil Drewitz zurückzuführen.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) wird ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 1. Oktober, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen zwei weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt daher nun bei 757.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei elf Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 674 Personen gelten in Potsdam als genesen. 120 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) wird ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 30. September, 16 Uhr: An einer Schule in Potsdam sowie einem Potsdamer Hort sind zwei positive Coronafälle aufgetreten. Das Gesundheitsamt Potsdam hat für 197 Kontaktpersonen Abstriche angeordnet. Dabei ist erstmals das Abstrichmobil des Klinkums Ernst von Bergmann im Einsatz. (Weitere Infos)

Update 30. September, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kam eine weitere Neuinfektion mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt daher nun bei 755.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 12 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 670 Personen gelten in Potsdam als genesen. 97 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) wird ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 29. September, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen zwei weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt daher nun bei 754.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 16 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 668 Personen gelten in Potsdam als genesen. 134 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) wird ein Corona-Patient auf der Normalstation behandelt. Im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.

Update 28. September, 9.30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden kamen keine weiteren Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam hinzu. Die Zahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus in Potsdam infiziert haben, liegt daher nun bei 752.

In den vergangenen sieben Tagen ist somit in Potsdam bei 16 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden.

Insgesamt 667 Personen gelten in Potsdam als genesen. 114 Kontaktpersonen der Kategorie I befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum Ernst von Bergmann (EvB) und im Alexianer-Krankenhaus St. Josefs gibt es derzeit keine Corona-Patienten.