Vom «Kohlrabi-Apostel» zum «Bionade-Biedermeier»: Kontinuitäten und Transformationen alternativer Ernährung zwischen Lebensreform und BioBoom

Lesungen & Vorträge & Tagungen

Eines der beeindruckendsten Phänomene kultureller Dynamik hat sich gerade in den letzten Jahren im Sektor der Ernährung vollzogen. Vor dem Hintergrund ökologischer und sozialer Herausforderungen und Vorstellungen über Gesundheit und Reinheit des Körpers erleben ökologisch produzierte Bio-Lebensmittel, Vegetarismus und Veganismus einen gewaltigen Boom. Die Vorläufer dieser Dynamik reichen jedoch bis ins 19. Jahrhundert zurück, zu den ersten Ideen über naturgemäße Lebensweise oder die Ernährungsreform in der Lebensreformbewegung. Sie traten häufig im Zusammenhang mit religiösem Nonkonformismus auf, beispielsweise in den neuen religiösen Bewegungen wie Freireligiosität, Adventismus oder Anthroposophie, aber vor allem auch in schwächer institutionalisierter Form.

Adresse: 
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam
Deutschland
0331 6208559