Verbesserung Fahrradinfrastruktur

Damit zumindest an wichtigen Orten in der Stadt ausreichende und gute Fahrradstellplätze vorhanden sind, wird die Stadtverwaltung in der nächsten Zeit systematisch die bestehenden Standorte unter die Lupe nehmen und noch fehlende Standorte herausfinden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf wichtigen Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs und auf Bahnhöfen, um die Kombination von Fahrrad mit Bus und Bahn (Bike&Ride) zu erleichtern. Besonderes Augenmerk soll dabei auf die Situation am Hauptbahnhof gelegt werden. Dort ist zum Beispiel eine Fahrradstation denkbar, die eine sichere und geschützte Aufbewahrung von Fahrrädern mit Dienstleistungen rund ums Rad (z.B. Wartung und Pflege) kombiniert. Bundesweit gibt es hierfür gute und funktionierende Beispiele, wie etwa in Münster oder Göttingen (Bilder rechts).

Schon jetzt gibt es von der Stadtverwaltung die „Hinweise zur Gestaltung von Fahrradabstellanlagen" als Anlage der Stellplatzsatzung, die einen sehr guten Überblick über die Anforderungen an Fahrradstellplätze und deren Gestaltungsmöglichkeiten geben. Diese sind u.a. im Internet unter www.potsdam.de (Stellplatzsatzung) zu finden. Mit der Umsetzung des Radverkehrskonzepts werden diese den aktuellen Anforderungen angepasst. 

Downloads

  • RvK_1

    RvK_1 (PDF; 5,10 MB)
  • RvK_2

    RvK_2 (PDF; 6,72 MB)