Investitionsprogramm nationale UNESCO-Welterbestätten (IUNW)

Kirche Bornstedt: Campanile

Bornstedter Kirche (© Hans Bach)
Bornstedter Kirche (© Hans Bach)
Bornstedter Kirche (© Hans Bach)

Der freistehende, 34 m hohe Glockenturm, ist ein besonderes architektonisches Merkmal für die Gesamtanlage historischer Friedhof Bornstedt. Die Arbeiten an diesem Objekt wurden zügig begonnen, da sich bereits Teile der Terrakottazierbrüstung gelöst haben und eine Unfallgefahr durch Herabfallen darstellten.

Die architektonischen Vorplanungen für die Sicherungs- und Instandsetzungsarbeiten an den gelösten Terrakottaelementen, die Voruntersuchungen zur Dachkonstruktion und -eindeckung und die restauratorischen Befunduntersuchung an den profilierten Gesimsen und Zierprofilen aus Stuck, Schalljalousien, Fenster, Luken, Turmtür, Turmuhr und Kreuzbekrönung sind abgeschlossen. Für einen möglichst effektiven Bauablauf werden diese Maßnahmen mit den Arbeiten an der Pfeilerhalle kombiniert. Der Antrag auf denkmalrechtliche Erlaubnis wurde am 26. November 2009 gestellt und befindet sich derzeit in der Prüfung.