Dienstleistungen

Dienstleistungsstandort Potsdam (Foto: LASA Brandenburg)
Dienstleistungsstandort Potsdam (Foto: LASA Brandenburg)
Dienstleistungsstandort Potsdam (Foto: LASA Brandenburg)

Ein starker Dienstleistungssektor und ein kreativer Mittelstand bilden das ökonomische Rückgrat der Landeshauptstadt Potsdam. Die Wirtschaftsstruktur ist geprägt durch eine Vielzahl kleiner und kleinster, zugleich jedoch hoch spezialisierter und erfolgreicher Unternehmen. Über 90 Prozent der Beschäftigten arbeiten im Dienstleistungssektor, der auch die Potsdamer Hightech Branchen einschließt. Die wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen haben dabei, mit über 20 Prozent der Beschäftigten, den größten und wichtigsten Anteil. Weitere Schwerpunkte gibt es in den Bereichen: Gesundheits- und Sozialwesen sowie Bildung, Erziehung und Unterricht. Insgesamt gibt es in Potsdam rund 10.000 Dienstleistungsunternehmen mit fast 70.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

Als Landeshauptstadt ist Potsdam der Sitz der Brandenburger Landesregierung sowie vieler Ministerien und Landeseinrichtungen, von Kammern, Verbänden und Gerichten. Entsprechend stark sind auch die Bereiche der öffentlichen Verwaltung und der öffentlichen Dienstleistungen ausgeprägt.

Als moderner Arbeits-, Dienstleistungs- und Verwaltungsstandort; aber auch als Standort von Handel, Bildung, Gesundheit, Tourismus und Kultur nimmt Potsdam als Oberzentrum wichtige Aufgaben für das Land und das Umland wahr.