Die Zukunft hat schon begonnen. Vom Leben in Industrielandschaften – Strukturen im Wandel

19.01.2022 bis 16.12.2022
Gemälde "Der Blaue Bagger" von Günther Friedrich, Foto: Günther Friedrich, Lizenz: Landtag
Gemälde "Der Blaue Bagger" von Günther Friedrich, Foto: Günther Friedrich, Lizenz: Landtag...
Beginnend in den 1920er Jahren werden in der Ausstellung Malerei, Grafik und Fotografie gezeigt, die auf (Post-)Industrialisierungen im Spannungsfeld des Wandels von (ökonomisierten) Landschaften und Arbeit als identitätsstiftende Faktoren fokussieren. Ziel ist es, das strukturelle Kernthema, das die Geschichte Brandenburgs bestimmt, an zeitgleiche Entwicklungen andernorts anzubinden und in Zusammenhänge internationaler künstlerischer Entwicklungen bis in die Gegenwart zu stellen. Die Ausstellung ist eine Einladung, sich mit den eigenen Wahrnehmungen der durch die Industrialisierung Brandenburgs geprägten Landschaften und gesellschaftlichen Entwicklungen auseinanderzusetzen.
Info: 
Die Ausstellung im Foyer des Landtages Brandenburg ist vom 19. Januar bis 16. Dezember montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. An gesetzlichen Feiertagen bleibt sie geschlossen.
Eintritt: 
Frei. Das Landtagsgebäude ist aktuell für bis zu max. 10 Einzelbesucher/-innen zeitgleich öffentlich zugänglich. Die AHA-Regeln sind zu beachten, darüber hinaus sind bei Betreten des Gebäudes Kontaktdaten zu hinterlegen. Derzeit gilt zudem im gesamten Gebäude die 3G-Regelung sowie die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.
Veranstaltungsort: 
Landtages Brandenburg
Am Alten Markt 1
14467 Potsdam
Deutschland
Veranstalter: 
Landtag Brandenburg

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg.