Fachaufsatz von Andreas Kalesse und Matthias Kartz

Das UNESCO-Welterbe als Verpflichtung für Potsdam

Quellenangabe

1. Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Hrsg., 1969: Potsdam und seine Umgebung: Ergebnisse der heimatkundlichen Bestandsaufnahme. Werte der Deutschen Heimat Bd.15. Berlin.
KNUTH, D. u. O. MIETZ 1993: Die Havel. - Bauwelt 84 (11), S. 496-497.
2. KOPISCH, A. 1854: Die königlichen Schlösser und Gärten zu Potsdam. Berlin, S. 34.
GENERALDIREKTION DER STAATLICHEN SCHLÖSSER UND GÄRTEN POTSDAM-SANSSOUCI, Hrsg., 1988: 1620-1688. Der Große Kurfürst: Sammler-Bauherr-Mäzen. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Neuen Palais vom 10.07.1988 bis 09.10.1988. Potsdam.
DIEDENHOFEN, W.A. 1994: Klevesche Gartenlust: Gartenkunst und Badebauten in Kleve. Hrsg., Freunde d. Städtischen Museums Haus Koekkoek Kleve e.V.
LADEMACHER,H., Hrsg.,1999: Onder den Oranje boom. Textband. Dynastie in der Republik. Das Haus Oranien – Nassau als Vermittler niederländische Kultur in deutschen Territorien im 17. und 18. Jahrhundert. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung vom 18.4.-18.7.1999 im Schloss Oranienburg. u.a. München.
3. STIFTUNG SCHLÖSSER UND GÄRTEN POTSDAM-SANSSOUCI, Hrsg., 1992: Preußische Königsschlösser in Berlin und Potsdam. Leipzig.
KALESSE, A., M. KARTZ u. P. HERLING 1993: Die Potsdamer Havel - ein Teil des preußischen Arkadien. - Bauwelt 84 (11), S. 485-491.
GENERALDIREKTION DER STIFTUNG SCHLÖSSER UND GÄRTEN POTSDAM-SANSSOUCI, Hrsg., 1993: Potsdamer Schlösser und Gärten: Bau- und Gartenkunst vom 17. bis 20. Jahrhundert. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung vom 26.06.-22.08.1993. Potsdam.
KALESSE, A. 1994: Die Beziehung zwischen Kunstlandschaft und der Stadt Potsdam. - Kunstlandschaft, Landeskultur, Bewahrung der Umwelt; Symposion in Potsdam vom 22.10. bis 24.10.1993, hrsgg. v. H. Heckmann i.A. der Stiftung Mitteldeutscher Kulturrat. Bd. 28 d. Reihe "Aus Deutschlands Mitte". Weimar-Köln-Wien, S. 23-37.
SEILER,M. u. M. HAMM, 1999: Inszenierte Landschaften. Blicke ins Preußische Arkadien. Berlin.
4. ICOMOS, NATIONALKOMITEE DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, Hrsg., 1995: Weltkulturdenkmäler in Deutschland: Deutsche Denkmäler in der Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt, eine Ausstellung des Deutschen Nationalkomitees von ICOMOS in Zusammenarbeit mit der Dresdener Bank. Hefte des Deutschen Nationalkomitees III. München, S. 80.
5. UNESCO 1994: Properties included in the world heritage list. S. 2.
6. ICOMOS, wie Anm. (4), S. 80.
DROSTE ZU HÜLSTORFF, B. v. 1995: Weltweiter Schutz des Kultur- und Naturerbes: Die Welterbekonvention der UNESCO von 1972.-
Geographische Rundschau 47 (6), S. 339.
7. STADT POTSDAM, Hrsg., 1991: Verzeichnis der eingetragenen Denkmale der Stadt Potsdam. - Amtsblatt der Stadt Potsdam 2, Sonderdruck, 21.08.1991, S. 1-15.
STADT POTSDAM, Hrsg., 1993: Liste der Einzeldenkmale und Denkmalbereiche zum Verzeichnis der Denkmale des Stadtkreises Potsdam. - Amtsblatt der Stadt Potsdam 4 (7), 30.04.1993, insbesondere S. 10-13 und 19-20.
8. FEILDEN, B.M. und J. JOKILEHTO 1993: Management Guidelines for world Cultural Heritage Sites. Hrsg. ICCROM. Rom, S. 61 und 73-74.
STADT POTSDAM, Hrsg., 1996: Satzung zum Schutz des Denkmalbereichs Berlin-Potsdamer Kulturlandschaft, gemäß Eintragung in die Liste des Kulturerbes der Welt (World Heritage List der UNESCO) vom 1. Januar 1991, Verwaltungsbereich Potsdam, -Denkmalbereichssatzung - vom 30.10.1996. - Amtsblatt für die Stadt Potsdam 7, Sonderdruck, 21.11.1996
9. ICOMOS, wie Anm. (4), S. 89.
HABER, W., A. WURZEL u. K. KOROPP 1995: Stätten des Weltkulturerbes in Potsdam. - Geographische Rundschau 47 (6), S. 373.
KALESSE, A. u. M. KARTZ [1996]: Das UNESCO-Welterbedenkmal als Verpflichtung. – Denkmalpflege und Denkmalschutz in Potsdam, hrsgg.v.d. Landeshauptstadt Potsdam, Stadtverwaltung, Dezernat für Bildung, Kultur und Sport – Amt für Denkmalpflege. Merseburg, S. 9-13.
10. HECKMANN, H., Hrsg., 1994: Berlin, Potsdam: Kulturlandschaft, Landeskultur, Bewahrung der Umwelt. Symposium in Potsdam vom 22.-24. Oktober 1993 unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Manfred Stolpe. Bd. 28 d. Reihe "Aus Deutschlands Mitte", hrsgg. i.A.d. Stiftung Mitteldeutscher Kulturrat. Weimar – Köln – Wien.
DEUTSCHER RAT FÜR LANDESPFLEGE, Hrsg., 1995: Pflege und Entwicklung der Potsdamer Kulturlandschaft. Gutachterliche Stellungnahme und Ergebnisse eines wissenschaftliche Kolloquiums vom 17. bis 18. Oktober 1994 in Potsdam. – H. 66 d. Schriftenreihe des Deuteschen Rates für Landespflege. Meckenheim.
MEDIENBEAUFTRAGTER DER LANDESHAUPTSTADT POTSDAM, Hrsg., 1995: Potsdam und sein Weltkulturerbe: Zur Geschichte des UNESCO-Welterbedenkmals und seiner Bedeutung für die Landeshauptstadt Potsdam. Potsdam.
SENATSVERWALTUNG FÜR STADTENTWICKLUNG UND UMWELTSCHUTZ – LANDESDENKMALAMT BERLIN, REFERAT GARTENDENKMALPFLEGE, Hrsg., 1995: Die Schlösser und Gärten von Potsdam und Berlin in der Liste des Weltkulturerbes: UNESCO – Tagung in Potsdam und Berlin vom 4.-8.12.1995. – H. 6 Beiträge zur Denkmalpflege in Berlin = H. 9 Gartendenkmalpflege. Berlin.
DORGERLOH, H. 1996: 9. Ordentliche Sitzung des Welterbekomitees der UNESCO in Berlin und Potsdam. – Brandenburgische Denkmalpflege 1 (5), S. 92-95.
UNESCO heute. Zeitschrift der Deutschen UNESCO- Kommission. IV (43). 1996, S. 276-281 u. S. 337-338.
DYROFF, H.-D., Hrsg., 1997: Welterbe und Stadtentwicklung: Das Beispiel Potsdam. Ergebnisse des Symposiums "Die Rolle moderner Stadtentwicklung für historische Kulturlandschaften: Das Beispiel Potsdam. Entwicklung und Bewahrung eines sensiblen Welterbebereiches. Ein Beitrag zum Weltdekadenprojekt Denkmalpflege im neuen Europa", veranstaltet von der Stadt Potsdam und der Deutschen UNESCO-Kommission in Potsdam vom 3 bis 5. Oktober 1996. – Bd. 36 d. Reihe Architektur und Denkmalpflege. Bonn.


Andreas Kalesse ist Stadtkonservator der Landeshauptstadt Potsdam, Matthias Kartz ist Mitarbeiter des Bereichs Untere Denkmalschutzbehörde.

Inhaltsverzeichnis