Pressemitteilung Nr. 40 vom 21.01.2015

Sechs Studenten aus Sioux Falls zu Besuch im Rathaus

Studenten aus Sioux Falls mit Gastfamilie. Foto: Landeshauptstadt Potsdam
Studenten aus Sioux Falls mit Gastfamilie. Foto: Landeshauptstadt Potsdam
Studenten aus Sioux Falls mit Gastfamilie. Foto: Landeshauptstadt Potsdam

Seit dem 5. Januar sind sechs Studenten aus Potsdams amerikanischer Partnerstadt Sioux Falls zu Gast in Potsdam. Christian Einertson, Creighton Gerber, Keegan Hecht, Phillip Elyea, Reid Rasmussen und Tom Gehring studieren Deutsch im Nebenfach am Augustana College Sioux Falls und nutzen nun ihren J-Term (Semesterferien im Januar), um die Partnerstadt kennenzulernen und ihre Deutsch-Kenntnisse zu verbessern. Außerdem haben sie Arbeitsaufträge bekommen, die sie in dem dreiwöchigen Aufenthalt hier bearbeiten. So beschäftigen sie sich zum Beispiel mit der multikulturellen Architektur in Potsdam, mit Themen zum 1. und 2. Weltkrieg oder auch mit dem Vergleich der Supermarktketten Kaufland und HyVee.

Untergebracht sind die Sechs in Gastfamilien, die ihnen in der freien Zeit Potsdam und die Umgebung etwas näher bringen und sie am alltäglichen Leben teilhaben lassen. „Die Unterbringung in Gastfamilien ist für uns immer besonders wichtig. Nur so lernen die jungen Leute wirklich etwas über die Kultur und die Lebensweise eines Landes. Wir freuen uns, dass wir auch dieses Mal passende Familien für die Studenten finden konnten“, erläutert Dr. Sigrid Sommer, Leiterin des Bereiches Öffentlichkeitsarbeit/ Marketing der Landeshauptstadt Potsdam. Bereits im letzten Jahr waren drei Studierende des Augustana Colleges im Januar in Potsdam. Darunter befand sich auch Keegan Hecht, der sich nun freut, ein zweites Mal in der brandenburgischen Landeshauptstadt sein zu können. Der angehende Deutsch- und Geschichtslehrer absolviert hier ein Praktikum am evangelischen Gymnasium Hermannswerder.

Am 26. Januar reisen die sechs jungen Männer wieder ab. Der eine oder andere von ihnen verbindet dies aber mit einer kleinen Rundtour durch Deutschland. Danach berichten sie ihren Kommilitonen in Sioux Falls ausführlich von ihren Erfahrungen und Erlebnissen, die sie in Potsdam gemacht haben.

Die Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Sioux Falls feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Sie ist eine große Besonderheit, denn sie wurde noch vor der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten geschlossen. Seit der Unterzeichnung des Städtepartnerschaftsvertrages wachsen die Kontakte und Verbindungen stetig. Intensive Kontakte bestehen vor allem zwischen dem Humboldt-Gymnasium und der Lincoln Highschool, zwischen der Universität Potsdam und dem Augustana College sowie zwischen dem Brandenburgischen Bildungswerk für Medizin und Soziales e.V. und dem Augustana College. Aber auch viele Private Verbindungen entstanden in der langen Zeit der Städtepartnerschaft. Beweis dafür sind sieben deutsch-amerikanische Ehen, die zwischen Bürgern aus Potsdam und Sioux Falls geschlossen wurden.