Pressemitteilung Nr. 155 vom 19.03.2013

Festliche Einweihung des Otto-Braun-Platzes

Einweihung Otto-Braun-Platz
Einweihung Otto-Braun-Platz
2013 03 19_Einweihung Otto Braun Platz_I_web
Oberbürgermeister Jann Jakobs enthüllte am Dienstag, den 19. März, gemeinsam mit Landtagspräsident Gunter Fritsch, Ministerpräsident Matthias Platzeck und dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Peter Schüler am Havelufer direkt zwischen der Langen Brücke und dem neu entstehenden Landtag das neue Straßenschild mit dem Namen Otto- Braun-Platz. Der Platz ist benannt nach dem letzten demokratischen, preußischen Ministerpräsidenten Otto Braun, der Preußen in der Zeit der Weimarer Republik mit Erfolg gegen die Feinde der Demokratie verteidigt hatte.

Oberbürgermeister Jann Jakobs stellte die Einweihung in einen historischen Kontext: „In wenigen Tagen, am 21. März, jährt sich zum 80. Mal der ebenso oft zitierte wie berüchtigte Tag von Potsdam. Mit diesem Tag im schrecklichen deutschen Schicksalsjahr 1933 findet Potsdam seinen traurigen Platz in der Weltgeschichte. Heute ehren wir mit Otto Braun den Mann, der unter anderem das reichsweite Verbot der SA bewirkte und die verkrustete, preußische Verwaltung unter demokratischen Gesichtspunkten umgestaltete."

Inhaltsverzeichnis