12.01.2005

022 | Neuorganisation in der Bauaufsicht - Zentrale Anlaufstelle für Bürger mit Bauvorhaben entsteht

In der Zeit zwischen Frühjahr 2003 und Herbst 2004 ist in den Bereichen „Bauordnung – Untere Bauaufsichtsbehörde“ und „Bürgerberatung Bau“ des Fachbereiches Stadtplanung und Bauordnung eine umfassende Organisationsuntersuchung durchgeführt worden. Damit sollten Möglichkeiten der Effizienzsteigerung ausgelotet und Maßnahmen festgelegt werden, mit denen die Dienstleistungen der Stadtverwaltung im Baugenehmigungsverfahren gleichermaßen kostengünstiger und kundenfreundlicher erbracht werden können.
Bemerkenswert an dieser Untersuchung ist, dass sie nicht durch einen externen Gutachter erstellt worden ist, sondern ausschließlich durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Dabei haben vor allem diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intensiv ihre Kenntnisse und kritischen Bewertungen eingebracht, die die Verwaltungsabläufe im Baugenehmigungs­verfahren aus eigener Alltagserfahrung kennen. Durch eine zielgerichtete Begleitung des vollständig neben der alltäglichen Arbeit betriebenen Projektes konnte sichergestellt werden, dass die vielen unterschiedlichen Blickwinkel zu einer kritisch-konstruktiven Betrachtung zusammengeflossen sind und zu positiven Veränderung führen wird.
In der Sitzung des Hauptausschusses am 12.01.2005 stellt die Verwaltung die Ergebnisse der Untersuchung in ihren wesentlichen Auswirkungen auf die Verwaltungsstruktur vor. Sie gibt damit vor der jetzt beginnenden Umsetzung einen Überblick darüber, was sich im Laufe des Jahres 2005 organisatorisch, baulich und informationstechnisch ändern wird. Damit wird die Informations- und Dienstleistungsqualität für bauwillige Bürger und Investoren verbessert und zugleich durch optimierte Abläufe das Genehmigungsverfahren beschleunigt. Außerdem wird eine möglichst zielgerichtete Beratung gewährleistet.

Inhaltsverzeichnis