Potsdam setzt Maßstäbe und bedankt sich
Pressemitteilung Nr. 224 vom 10.04.2012

Wer pflegt Pflegende?

In Potsdam gibt es rund 4000 pflegebedürftige Einwohner. Um diese Menschen kümmert sich eine Vielzahl von professionellen Pflegekräften, Angehörigen und Familienmitglieder, Ehrenamtliche und Menschen, die einfach nur nachbarschaftliche Hilfe leisten. Was wäre, wenn es die Pflegenden nicht gäbe? In der heutigen Gesellschaft ist das ein Szenario, das keiner gern weiter denken möchte!

Pflege zu leisten ist wichtig für die Gesellschaft. Es ist eine Tätigkeit, die höchste Anerkennung und Würdigung verdient. Dieser Meinung waren vor zwei Jahren auch Akteure aus Krankenhäusern, Pflegeheimen, ambulanten Pflegediensten, Beratungsstellen und der Landeshauptstadt Potsdam, die gemeinsam im Netzwerk "Älter werden in der Landeshauptstadt Potsdam" organisiert sind. Hier entstand die Idee, pflegenden Angehörigen einen Nachmittag zur Erholung und Entspannung und eine Auszeit von der Pflege zu schenken. Mit dem "Tanz in den Mai" wurde diese Idee 2009 in die Tat umgesetzt.

In diesem Jahr lädt das Netzwerk "Älter werden in der Landeshauptstadt Potsdam" in Kooperation mit der Landeshauptstadt Potsdam, dem Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) und weiteren Partnern bereits zum dritten Mal zum "Fest der Pflegenden" ein. Der Tag steht unter der Schirmherrschaft der Sozialbeigeordneten Elona Müller-Preinesberger und der Kabarettistin Gretel Schulze. Bedacht werden mittlerweile nicht nur pflegende Angehörige, sondern auch alle professionell in der Pflege tätigen Menschen.

Müller-Preinesberger: "Ich würde mich freuen, wenn alle mit der Pflege befassten Potsdamerinnen und Potsdamer sich hier ein paar Stunden der Entspannung und Freude gönnen. Denn das haben sie sich wahrlich verdient".

Passgenau findet das Fest am Samstag, den 12. Mai 2012 statt - dem internationalen Tag der Pflegenden. Wie bereits im vergangenen Jahr wird in der fabrik, auf dem Gelände der Schiffbauergasse gefeiert. Der Tag gliedert sich in zwei Teile. Die Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr ist den pflegenden Angehörigen vorbehalten. Es gibt ein Kuchenbuffet, Tanzmusik und diverse Animationsauftritte. Ab 20:00 Uhr heißt es Party-Time für alle professionell Pflegenden. Es spielt die Band Thursday Night Soul Club und DJ Vermona Inferno legt auf. Die Zeit zwischen beiden Tagesabschnitten dient dem Übergang mit Möglichkeit zum Austausch, gemeinsamen Grillen und gegen 17:00 Uhr einer Führung durch das Hans-Otto-Theater.

Pflegeleistende können sich bei Frau Siegert (0331 / 289 2095) oder Frau Neubauer (0331 / 289 2356) für dieses Fest an melden. Alle Organisatoren würden sich freuen, wenn möglichst viele privat und professionell Pflegende diese Einladung annehmen.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Markus Klier (0331) 289 1263
Presse@Rathaus.Potsdam.de