Pressemitteilung Nr. 677 vom 20.11.2009

Auszeichnung mit dem Titel „Familien- und kinderfreundliche Stadt“ für die Landeshauptstadt Potsdam

Heute wurde der Landeshauptstadt Potsdam von Familienminister Günter Baaske in einer feierlichen Veranstalter der Titel „Familien- und kinderfreundliche Stadt" verliehen. In Vertretung des Oberbürgermeisters nahm die Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit, Ordnung und Umweltschutz Elona Müller diese Auszeichnung entgegen:

„Ich freue mich sehr, dass unser familien- und kinderfreundliches Gesamtkonzept die Jury überzeugt hat und wir zu den Gewinnern gehören. Gerade in Vorbereitung auf das Jahr der Familie 2010 sehen wir die heutige Auszeichnung als Ansporn und werden das Preisgeld zur weiteren Verbesserung unserer Angebote für Familien einsetzen."

Bereits 2007 verglich der Familienatlas ausgewählte Handlungsfelder von insgesamt 439 Land- und Stadtkreise. Im Ergebnis des Rankings wurde die Landeshauptstadt Potsdam als Deutschlands familienfreundlichste Stadt ermittelt. Die Studienergebnisse wiesen jedoch auch darauf hin, was in Potsdam noch zu verbessern wäre.

„Das wir heute als familien- und kinderfreundliche Stadt ausgezeichnet wurden, zeigt, dass wir uns nicht auf unseren Erfolgen ausruhen, sondern kontinuierlich gemeinsam mit allen Akteuren am Thema arbeiten", sagt Elona Müller.