Bibliothekar/ Bibliothekarin (m/w/d) Kinderwelt

Die Stadt- und Landesbibliothek Potsdam (SLB) ist mit 400.000 Besucherinnen und Besuchern pro Jahr eine der am meisten genutzte Kultur- und Bildungseinrichtung der Landeshauptstadt Potsdam. Die Hauptbibliothek im Bildungsforum sowie zwei Stadtteilbibliotheken in Stern und Waldstadt stellen ein aktuelles, multimediales Medienangebot für alle zur Verfügung. Darüber hinaus beherbergt die SLB als Landesbibliothek besondere Sammlungen, von denen die Brandenburgica als größte regionalkundliche Sammlung das Herzstück bildet. Die SLB bietet in ihren Räumen Menschen aller Altersgruppen ein optimales Umfeld für Lernen, Wissensaustausch, Inspiration, Begegnung und Freizeitgestaltung, dazu gehören auch zahlreiche Lesungen, Veranstaltungen und Ausstellungen.
Für unser Team in der Hauptbibliothek suchen wir im Rahmen einer Mutterschutzvertretung mit der Option der Verlängerung um eine zweijährige Elternzeit bis vsl. April 2022 zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n: Bibliothekar/ Bibliothekarin (m/w/d) Kinderwelt

Unsere Kennziffer 272.200.07

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Bestandsaufbau/ Lektoratstätigkeit für alle Medien im Bereich „Kinderwelt“ und „Elternbibliothek“, Erschließung, Nutzungskontrolle und Bestandsevaluierung aller Medien
  • Zielgruppen- und Öffentlichkeitsarbeit:
    • Durchführung und Organisation von zielgruppenspezifischen Bibliothekseinführungen und Veranstaltungen mit Schwerpunkt Leseförderung und Medienkompetenz für Kita-Gruppen und Schulklassen, Mitwirkung bei der Entwicklung innovativer Formate
    • Kontaktarbeit zu Kindergärten, Grundschulen und anderen Bildungsträgern zum Zwecke der Bedarfsermittlung und Optimierung des Bibliotheksangebotes
    • Mitwirkung bei der Einführung sowie aktive Vermittlung neuer Medienangebote im Digitalen sowie Social-Media-Bereich
    • Betreuung sowie Qualitätssicherung bei ehrenamtlichen Vorlesepaten
  • Auskunfts- und Beratungsdienst in der Hauptbibliothek

Was erwarten wir?

  • Bachelor in Bibliotheks- oder Informationswissenschaft, vorzugsweise mit Schwerpunkt Bibliothekspädagogik oder vergleichbare pädagogische Studienrichtung
  • einschlägige Berufserfahrung
  • Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • sehr gute Kenntnisse des aktuellen Medienmarktes für Kinder inklusive Social-Media sowie aller für die Zielgruppe relevanten Kanäle
  • gute Kenntnisse im Bereich digitaler Entwicklungen und technischer Innovationen im Medienbereich
  • Bereitschaft zu Spät- und Samstagsdiensten
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationskompetenz sowie Darstellungskompetenz

Unser Angebot:

Neben einer tariflichen Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), die abhängig von Ihrer Qualifikation und beruflichem Werdegang bis maximal Entgeltgruppe 9b TVöD (VKA) festgesetzt werden kann, bieten wir ein engagiertes und kollegiales Arbeitsumfeld. Darüber hinaus gibt es Angebote zur Gesundheitsförderung.

Es erwartet Sie eine eigenständige und abwechslungsreiche Tätigkeit in attraktiver Lage im Zentrum Potsdams.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für die Stadt- und Landesbibliothek Potsdam einbringen wollen, dann senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 17.01.2020 unter Angabe der Kennzahl 272.200.07 an die

Landeshauptstadt Potsdam, Bereich Personal,
Friedrich-Ebert-Straße 79/81, 14469 Potsdam.

Die LHP fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1b, Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Downloads