Ausstellung "1000 Jahre und ein Vierteljahrhundert" anlässlich des 1025. Stadtgeburtstags im Jahr 2018

Campus im Park - Campus in the Park

english

Der Potsdamer Tag der Wissenschaften auf dem Campus am Neuen Palais, 2015 - Potsdam’s “Day of Science” on the Neues Palais campus, 2015 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Der Potsdamer Tag der Wissenschaften auf dem Campus am Neuen Palais, 2015 - Potsdam’s “Day of Science” on the Neues Palais campus, 2015 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Der Potsdamer Tag der Wissenschaften auf dem Campus am Neuen Palais, 2015 - Potsdam’s “Day of Science” on the Neues Palais campus, 2015 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Verabschiedung der Universitätsabsolventen vor der Kolonnade, 2015 - Graduation ceremony in front of the colonnades, 2015(© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Verabschiedung der Universitätsabsolventen vor der Kolonnade, 2015 - Graduation ceremony in front of the colonnades, 2015(© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Verabschiedung der Universitätsabsolventen vor der Kolonnade, 2015 - Graduation ceremony in front of the colonnades, 2015(© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Blick auf das Neue Palais, die Communs und die Kolonnade, 1993 - View of Neues Palais, the Communs, and the colonnade, 1993 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Blick auf das Neue Palais, die Communs und die Kolonnade, 1993 - View of Neues Palais, the Communs, and the colonnade, 1993 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Blick auf das Neue Palais, die Communs und die Kolonnade, 1993 - View of Neues Palais, the Communs, and the colonnade, 1993 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Aufsetzen der Kuppel auf das südliche Gebäude der Communs, 1996 - Mounting the dome on the southern wing of the Communs, 1996 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Aufsetzen der Kuppel auf das südliche Gebäude der Communs, 1996 - Mounting the dome on the southern wing of the Communs, 1996 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Aufsetzen der Kuppel auf das südliche Gebäude der Communs, 1996 - Mounting the dome on the southern wing of the Communs, 1996 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Studierende auf dem Uni-Campus am Neuen Palais, 2014 - Students on the Neues Palais campus, 2014 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Studierende auf dem Uni-Campus am Neuen Palais, 2014 - Students on the Neues Palais campus, 2014 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)
Studierende auf dem Uni-Campus am Neuen Palais, 2014 - Students on the Neues Palais campus, 2014 (© Universität Potsdam, Foto: Karla Fritze)

Welterbe und Wissenschaft

Direkt gegenüber der parkabgewandten Seite des Neuen Palais ließ König Friedrich II. ab 1763 die Communs als Wirtschaftsgebäude errichten. Beide verbindet der seit 2014 wieder in neuem Glanz und alter Größe erstrahlende Kolonnadenbogen mit seinen 158 Säulen und dem 24 Meter hohen Triumphtor. Sechs Jahre dauerte die Sanierung allein der Kolonnade zwischen den beiden Communs – genauso lange wie die eigentliche Bauzeit des Neuen Palais mitsamt dessen Nebengebäuden.

Nach Bombentreffern im April 1945, die den Einsturz der Kuppel über dem zentralen Triumphtor zur Folge hatten, wurden nur provisorische Sicherungsund Renovierungsmaßnahmen durchgeführt. Die Beseitigung der Kriegsund Bauschäden begann erst nach der deutschen Wiedervereinigung 1990. Im Dezember 1990 nahm die UNESCO die Potsdamer Schlösser und Gärten in die Liste des Welterbes und des Naturerbes der Menschheit auf.

In der Zwischenzeit standen die Gebäude jedoch keineswegs leer. Nach dem Zweiten Weltkrieg startete hier 1948 der wissenschaftliche Neuanfang mit der Gründung der Brandenburgischen Landeshochschule, die von 1951 bis 1990 als Pädagogische Hochschule viele Lehrerinnen und Lehrer ausbildete. Bis heute füllen Studierende den einzigartigen Campus im Park Sanssouci mit Leben. Aus gutem Grund geben daher die Communs der Universität Potsdam wortwörtlich ihr Gesicht: Das Logo der größten brandenburgischen Hochschule zeigt die zum Neuen Palais gewandte Seite eines der Häuser mit den zwei halbrunden Treppen.

 

World Heritage and Science

Opposite Neues Palais, King Frederick II commissioned the construction of the Communs as outbuildings in 1763. Since 2014, both wings have been reconnected once again in new splendour by the Colonnade arch with its 158 columns and the 24-metre triumphal gate. Renovating the Colonnade between the Communs alone took 6 years – just as long as the actual construction of Neues Palais and its outbuildings.

After bombing in April 1945 resulted in the collapse of the dome above the central triumphal gate, only provisional securing and renovation measures were able to be carried out. Clearance and repair of war-damaged and dilapidating buildings began only after German reunification in 1990. In December 1990, UNESCO included Potsdam's palaces and gardens in its World Heritage List.

The buildings did not, however, remain vacant. After World War II, there was an academic new beginning here with the 1948 founding of the Brandenburgische Landeshochschule, which served as a teacher training college from 1951-1990. Since then, students have been invigorating this unique campus at Sanssouci Park. For good reason: the Communs are literally the face of the University of Potsdam: The logo of Brandenburg’s largest university displays one of the buildings with the two semi-circular stairs facing Neues Palais.

Downloads