Aufruf zur Unterstützung des Nichtraucherwettbewerbes „Be smart Don´t start“ 2022

Logo der Kampagne „Be smart Don´t start“
Logo der Kampagne „Be smart Don´t start“
Logo der Kampagne „Be smart Don´t start“

Die Landeshauptstadt Potsdam macht sich stark für ein gesundes Aufwachsen und führt jährlich den bundesweiten Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen durch. Die Schulen der Landeshauptstadt Potsdam beteiligen sich jedes Jahr sehr zahlreich daran. Im zurückliegenden Schuljahr haben 31 Potsdamer Schulklassen der 6. bis 12. Klassenstufe den Wettbewerb erfolgreich abgeschlossen.

Aus der letzten Befragungswelle „Brandenburger Jugendliche und Substanzkonsum (BJS V) wird deutlich, dass sich der positive Trend des Rückgangs des Tabakkonsums bei Jugendlichen der 10. Klassen weiter fortsetzt. Im Vergleich zur ersten Welle der Studie ist das regelmäßige Rauchen unter den Mädchen um circa 27 Prozentpunkte auf 14,0 % und unter den Jungen um circa 23 Prozentpunkte auf 14,1 % zurückgegangen. Alkohol und Tabak sind weiterhin die am häufigsten konsumierten Substanzen.  Prävention zum Thema Rauchen ist trotz des positiven Trends weiterhin relevant. Vor allem das Thema E-Zigaretten wird oft bagatellisiert und die Jugendlichen konsumieren unbedacht, in dem Glauben, sich nicht zu schädigen.
Projekte, wie der Wettbewerb „Be smart Don´t start“ tragen dazu bei, den Trend zum Nichtrauchen im Sinne der Gesundheitsprävention fortzuführen und zu gesundheitsrelevanten Themen aufzuklären.

Der Fachbereich Öffentlicher Gesundheitsdienst der Landeshauptstadt Potsdam arbeitet stetig daran, Schulklassen zu gewinnen, die sich an dem Wettbewerb beteiligen und um die Nichtraucherquote bei den Jugendlichen zu erhöhen. Um das zu erreichen möchten wir Sie als attraktiven Sponsor gewinnen. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Kinder und Jugendliche mit einem sinnstiftenden und ausgeglichenem Freizeitverhalten, z.B. im Sportverein, oder auch durch künstlerische Ausdrucksformen, weniger riskant berauschende Substanzen konsumieren. Unterstützen Sie die Potsdamer Schüler*innen, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu finden und spenden Sie einen Aktionsgutschein für eine der Gewinnerklassen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihre Einrichtung dazu beiträgt, den Wettbewerb für junge Menschen noch attraktiver zu gestalten.
Gerne können wir dazu einen persönlichen Termin vereinbaren.

Die Aktionsgutscheine werden im Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 20.05.2022 an die erfolgreichen Klassen übergeben. Es werden, ca. 700 Schüler*innen, Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen zu dieser Veranstaltung erwartet. Nutzen Sie diese Plattform gern, um ihren Gutschein persönlich zu überreichen.

Bei Interesse oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Katrin Hayn
Koordinatorin für Suchtprävention
0331/289 2355
Gesunde.Stadt@Rathaus.Potsdam.de

Angebot sind bis zum 10. Mai 2022 einzureichen.

 

 

 

Downloads

  • Aufruf „Be smart Don´t start“ 2022

    Aufruf 2022 (PDF; 58,21 KB)