Potsdamer Klimapreis 2021

Aktiv für den Klimaschutz - trotz allem

Klimapreis Skulptur "kleiner König Zukunft" 2021 (Foto: kniestphotography)
Klimapreis Skulptur "kleiner König Zukunft" 2021 (Foto: kniestphotography)
Klimapreis Skulptur "kleiner König Zukunft" 2021 (Foto: kniestphotography)

Liebe Potsdamerinnen und Potsdamer,

haben Sie Ihr Haus oder Ihre Garage mit einem Gründach versehen? Setzt sich Ihr Unternehmen für Klimaneutralität bei den eigenen Vorhaben und Abläufen ein? Oder haben Ihre Kinder im Rahmen eines Schulprojekts das Thema Klimaschutz im Alltag behandelt und kreative Lösungen gefunden?

Auch wenn das zurückliegende Jahr uns allen einiges abverlangt hat, scheint doch die Rückkehr in einen „normalen“ Alltag näher als je zuvor.

Daher möchten wir unsere Tradition der Verleihung des Potsdamer Klimapreises in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal fortführen.

Alle Potsdamerinnen und Potsdamer, Schulen, einzelne Schulklassen, Arbeitsgruppen, Betriebe, Institute und Initiativen sind einladen, sich mit einer innovativen, konkreten und nachhaltigen Idee zum Klimaschutz in den Kategorien „Bürger*innen“ und „Schulen“ zu bewerben. Der Preis ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert. In jeder Kategorie werden jeweils drei Preise vergeben. Neben dem Preisgeld erhalten die prämierten Projekte die Skulptur „kleiner König Zukunft“, die öffentlichkeitswirksam präsentiert werden kann.

Auf diese Weise wollen wir die Tradition fortsetzen, in Potsdam miteinander über Klimaschutz ins Gespräch zu kommen, und gemeinsam Ideen für unsere Stadt und den Betriebs- und Schulalltag entwickeln und erlebbar machen.

Bewerben Sie sich bitte bis zum 30. Juni 2021 mit Ihren Projekten!

Die entsprechenden Unterlagen finden Sie im Download-Bereich.

Hintergrund

Mit der Verleihung des Klimapreises ehren das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), die Stadtwerke Potsdam und das Energie Forum Potsdam e.V. unter Federführung der Landeshauptstadt Potsdam einmal im Jahr das Engagement von Potsdamer Bürgerinnen und Bürgern sowie von Schulen.

Die Landeshauptstadt Potsdam wurde von 2016 bis 2020 als eine von 41 Kommunen in Deutschland durch das Bundesumweltministerium gefördert und hat einen Klimaschutz-Masterplan entwickelt, den es nun umzusetzen gilt.

Das gemeinsame Ziel: den Treibhausgasausstoß bis 2050 um 95% zu senken und den Endenergieverbrauch gegenüber 1990 zu halbieren. Die Landeshauptstadt Potsdam hat mit einem Integrierten Klimaschutzkonzept und dem Masterplan 100% Klimaschutz bis 2050 regional die Weichen gestellt, um die anspruchsvollen globalen Klimaschutzziele bis 2050 zu erreichen. Damit das gelingt, müssen sich alle Potsdamerinnen und Potsdamer aktiv beteiligen!

Downloads