Lange Brücke bietet neue Abstellmöglichkeiten
Pressemitteilung Nr. 574 vom 10.09.2019

Besser mobil. Besser leben.: Rad-Abstellplätze für das Bahnhofsumfeld

Bernd Rubelt (links) und Torsten von Einem stellen die neuen Fahrrad-Abstellmöglichkeiten auf der Langen Brücke vor. (© Christine Homann)
Bernd Rubelt (links) und Torsten von Einem stellen die neuen Fahrrad-Abstellmöglichkeiten auf der Langen Brücke vor. (© Christine Homann)
Bernd Rubelt (links) und Torsten von Einem stellen die neuen Fahrrad-Abstellmöglichkeiten auf der Langen Brücke vor. (© Christine Homann)
Die neuen Fahrrad-Abstellmöglichkeiten auf der Langen Brücke werden montiert. (© Christine Homann)
Die neuen Fahrrad-Abstellmöglichkeiten auf der Langen Brücke werden montiert. (© Christine Homann)
Die neuen Fahrrad-Abstellmöglichkeiten auf der Langen Brücke werden montiert. (© Christine Homann)

Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Umwelt, hat heute die neuen Fahrrad-Abstellmöglichkeiten für die Lange Brücke vorgestellt. Es werden sechs Fahrradparker montiert, die insgesamt 30 Fahrrädern eine sichere Abstellmöglichkeit bieten. Bei Bedarf kann das Angebot erweitert werden.

„Die Landeshauptstadt Potsdam hat sich zum Ziel gesetzt, noch fahrradfreundlicher zu werden. Zur Verbesserung der Bedingungen für Radfahrer müssen sowohl die Straßen und Wege fahrradfreundlich gestaltet werden. Gleichzeitig sind gute und sichere Abstellmöglichkeiten für die Räder wichtig. Nur wer sein Fahrrad mit einem guten und sicheren Gefühl abstellen kann, wird das Angebot nutzen und verstärkt für kurze Wege auf das Rad steigen und bei längeren Wegen das Rad mit öffentlichen Verkehrsmitteln kombinieren“, sagt der Beigeordnete.

Gerade im Umfeld des Hauptbahnhofs zeigt sich an jedem Eingang der Bahnhofspassagen und Zugängen zu Bahnsteigen der hohe Nutzungsdruck und große Bedarf an Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Insgesamt stehen im Bahnhofsumfeld bereits circa 550 Stellplätze zur Verfügung. Hinzu kommen mehr als 550 überwachte Stellplätze in der Radstation in der Babelsberger Straße. Für weitere Verbesserungsmaßnahmen im Eingangsbereich Kreuzung Lange Brücke / Babelsberger Straße wurde bereits eine Planung beauftragt.

Die Kosten für die sechs Fahrradparker betragen circa 4.400 Euro und werden mit Einnahmen der Stellplatzablöse finanziert.