Pressemitteilung Nr. 416 vom 28.06.2019

Nur mal kurz ist oft zu lang – Hitzewarnung für Hunde im Auto

Gerade jetzt bei den aktuellen hochsommerlichen Temperaturen sollten Hundebesitzer dringend darauf achten, ihren Hund auf keinen Fall im Auto zu lassen. Das Fahrzeug heizt sich innerhalb kürzester Zeit auf Temperaturen über 60 Grad Celsius auf, was schnell zur tödlichen Falle für den Vierbeiner werden kann. Da sich Hunde nur übers Hecheln abkühlen können ist bei so hohen Außentemperaturen eine Regulation der Körpertemperatur nicht mehr möglich.

Das Zurücklassen eines Hundes im überhitzen Auto stellt zudem einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz dar, welcher durch die zuständige Behörde geahndet wird.

Hinweise auf einen sich in Not befindlichen Hund im Auto können dem Bereich Veterinär- und Lebensmittelüberwachung unter 0331- 2891817 oder dem Ordnungsamt unter 0331-2891642 übermittelt werden.