Pressemitteilung Nr. 398 vom 26.06.2020

Landeshauptstadt bietet ab sofort wieder Online-Dienste an

Rathaus Potsdam, nah (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/ Frank Daenzer)
Rathaus Potsdam, nah (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/ Frank Daenzer)
Rathaus Potsdam, nah (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/ Frank Daenzer)

Im Zuge der Cyber-Attacke auf ein IT-System der Landeshauptstadt Potsdam im Januar 2020 mussten auch die Online-Dienste abgeschaltet werden. Die geplanten Arbeiten zur Inbetriebnahme sollten ursprünglich im März abgeschlossen werden.

Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie konnte diese Terminplanung nicht eingehalten werden. Neben Einschränkungen im Fachbereich E-Government war es auch nicht möglich, erforderliche Dienstleister hinzuzuziehen. Hier war es erforderlich, dass die Dienstleister vor Ort tätig werden. Ein Zugriff auf die entsprechenden Systeme von außen war nicht möglich, da gerade auch die Verbindung von außen betroffen war.

In den vergangenen zwei Wochen konnten die erforderlichen Maßnahmen mit der Unterstützung unserer Dienstleister nun durchgeführt werden.

Ab sofort ist es nun wieder möglich, die folgenden Online-Dienste der Landeshauptstadt Potsdam zu nutzen. Die eingetretenen Verzögerungen bitten wir zu entschuldigen.

Folgende Dienstleistungen stehen ab sofort wieder zur Verfügung:
- Online-Terminvergabe
- Bankbriefauskunft
- Wunschkennzeichen
- Melderegisterauskunft Online
- Statusabfrage Reisepass / Personalausweis