Pressemitteilung Nr. 389 vom 22.06.2018

Nachwuchswissenschaftler-Preis wird zum zwölften Mal ausgeschrieben

Bekam im vergangenen Jahr den Preis: Dr. Felix Bröcker, mit Oberbürgermeister Jann Jakobs. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel
Bekam im vergangenen Jahr den Preis: Dr. Felix Bröcker, mit Oberbürgermeister Jann Jakobs. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel
Bekam im vergangenen Jahr den Preis: Dr. Felix Bröcker, mit Oberbürgermeister Jann Jakobs. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel

Mit dem Potsdamer Nachwuchswissenschaftler-Preis sollen besondere Leistungen von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu Beginn ihrer wissenschaftlichen Laufbahn gewürdigt werden. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird in diesem Jahr zum zwölften Mal ausgeschrieben und am 30. November 2018 im feierlichen Rahmen des Einsteintages der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) übergeben.

Nominierungen können bis zum 5. September 2018 (Datum des Poststempels) bei proWissen Potsdam e.V., WIS im Bildungsforum, Am Kanal 47, 14467 Potsdam, eingereicht werden.

Folgende Unterlagen werden benötigt:
1. Ausführliche, verständlich formulierte Begründung des Vorschlags, in der die Besonderheit/Exzellenz der Arbeit zum Ausdruck gebracht wird, damit die den verschiedenen Fachdisziplinen angehörigen Jurymitglieder die Arbeit beurteilen können
2. Lebenslauf
3. Schriftenverzeichnis
4. Dokumentation der auszuzeichnenden Leistung
(Kopie der Promotionsurkunde sowie Kopie der Arbeit).

Nähere Informationen sind unter www.potsdam.de und www.wis-potsdam.de abrufbar. Weitergehende Fragen beantwortet Mareike Doepner unter 0331/977 45 96.