Pressemitteilung Nr. 380 vom 11.06.2016

Städtepartnerschaft mit Versailles unterzeichnet

Mit Städtepartnerschaftsurkunde (v.l.): Bürgermeister Francois de Mazières, SVV-Vorsitzende Birgit Müller und Oberbürgermeister Jann Jakobs. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Dr. Sigrid Sommer
Mit Städtepartnerschaftsurkunde (v.l.): Bürgermeister Francois de Mazières, SVV-Vorsitzende Birgit Müller und Oberbürgermeister Jann Jakobs. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Dr. Sigrid Sommer
Mit Städtepartnerschaftsurkunde (v.l.): Bürgermeister Francois de Mazières, SVV-Vorsitzende Birgit Müller und Oberbürgermeister Jann Jakobs. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Dr. Sigrid Sommer

Nachdem die Stadtverordnetenversammlung im Januar einer Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und der französischen Stadt Versailles zugestimmt hat, hat Oberbürgermeister Jann Jakobs heute zusammen mit seinem Amtskollegen François de Mazières den Städtepartnerschaftsvertrag im prunkvollen Rathaus von Versailles unterzeichnet. Begleitet wurde er dabei von seiner Frau Christine Albrecht-Jakobs, von der Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Birgit Müller, Dr. Knut Andreas vom Collegium Musicum, Jutta Michelsen vom Freundeskreis Potsdam-Versailles sowie von Dr. Sigrid Sommer aus dem Bereich Marketing.

„Ich freue mich sehr über diese Städtepartnerschaft. Und ich bin fest davon überzeugt, dass wir diese neue Städtepartnerschaft mit Leben füllen. Voraussetzung war natürlich, dass wir sie geradezu vorbildlich vorbereitet haben“, sagte Oberbürgermeister Jann Jakobs. „Wir haben zunächst Kontakte aufgebaut und die Beziehungen auf ein breites Fundament gestellt – ich denke vor allem an die fünf Schulpartnerschaften, die Kooperation zwischen den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci und dem Zentrum für Barockmusik Versailles sowie an die vielseitigen Kontakte des Freundeskreises Potsdam-Versailles, der bereits zwei Bürgerreisen nach Versailles durchgeführt hat“, so der Oberbürgermeister weiter. „Fast wäre die Städtepartnerschaft aber an der französischen Innenpolitik gescheitert. Aber auch ein Streik der Air France kann uns nicht daran hindern, diese Freundschaft zu besiegeln.“

Der geplante Flug der Delegation wurde in der vergangenen Nacht gestrichen und so musste spontan umgebucht werden. Dann verlief aber alles nach Plan, und Potsdam ist nun um eine Partnerstadt reicher.

Die Delegation will vor Ort die bereits bestehenden Beziehungen vertiefen bzw. neue Kontakte aufbauen. Neben der Festveranstaltung zur Gründung der Städtepartnerschaft besucht die Gruppe Veranstaltungen im Rahmen des „Mois Molière“, einem Theater- und Musikfestfestival, das jedes Jahr vom 1. bis zum 30. Juni in den Straßen, Parks, Theatern und historischen Orten von Versailles stattfindet und jährlich mehr als 100.000 Besucher in die Stadt zieht. Außerdem steht eine Fahrradtour durch Versailles auf dem Programm, bevor die Delegation am Sonntagabend wieder abreist.

Der Gegenbesuch des Versailler Bürgermeisters François de Mazières mit seiner Frau Christine und der stellvertretenden Bürgermeisterin Florence Mellor findet ab 23. Juni statt. Dann wird der Städtepartnerschaftsvertrag ein zweites Mal unterschrieben und die neu gegründete Partnerschaft in den darauf folgenden Tagen mit vielen Veranstaltungen gefeiert und gewürdigt.

Unter folgendem Link ist der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zu finden:
https://egov.potsdam.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=101284 


Bisheriger Verlauf
1957  Gespräche in der Potsdamer Stadtverwaltung mit dem Ziel, Verbindungen zwischen beiden Städten herzustellen

2000  Gegenseitige Besuche in Potsdam, Versailles und Buc anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG)

2000-2006 mehrere gegenseitige Besuche, zum Beispiel von der Deutsch-Französischen Gesellschaft, der Association Franco-Allemande oder den jeweiligen Feuerwehren

2004  Pressekonferenz über Zusammenarbeit der DFG in Potsdam und der Association Franco-Allemande (AFA); Delegation aus Versailles in Potsdam

2010  Bürgermeister François de Mazières regt an, eine Städtepartnerschaft zu gründen

2012  Schriftverkehr zwischen Oberbürgermeister Jann Jakobs und François de Mazières und Treffen am Rande der Feierlichkeiten 60 Jahre Elysée-Vertrag in Berlin

Mai 2013 Gründung des Freundeskreises Potsdam-Versailles
 Initiator: Oliver Germer, Elternsprecher der Goethe-Grundschule, die zu dieser Zeit ein Projekt mit der Versailler Partnerschule École Lully Vauban hatte

Okt. 2013 1. Bürgerreise nach Versailles

Sept. 2013 Unterzeichnung einer Absichtserklärung durch Jann Jakobs und François de Mazières im Versailler Rathaus

Nov. 2014 Besuch der stellvertretenden Bürgermeisterin und zuständigen für internationale Beziehungen Florence Mellor

April 2015 Besuch des Bürgermeisters von Versailles in Potsdam

Okt. 2015  2. Bürgerreise nach Versailles

2015   Teilnahme eines Vertreters von Versailles an der Konferenz der Partnerstädte zum Thema „Togehter for a better netWorking – Jugendarbeitslosigkeit vs. Fachkräftemangel“ 


Kontakte
• Kooperation zwischen den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci und dem Centre de Musique Baroque de Versailles – 2 gemeinsame Opernproduktionen sind entstanden
• Kammerakademie spielte im Spiegelsaal des Schlosses Versailles (Januar 2012)
• Kooperationen zwischen DFG und AFA (Austauschprogramme mit Künstlern, Feuerwehren, Lehrern, Vereinsmitgliedern)
• Schülerbegegnungen zwischen der Goethe-Grundschule und der École Lully Vauban (die Schüler besuchen sich in jedem Jahr gegenseitig und erarbeiten ein gemeinsames Musical  Aufgrund der Terroranschläge wurden die Reisen in 2016 abgesagt)
• Schulpartnerschaften
- Bertha-von-Suttner-Gymnasium – Collège du Sacre Coeur
- Goethe-Grundschule – École élémantaire Lully-Vauban
- Humboldtgymnasium – Lycée La Bruyère
- Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium – Collège de Clagny
-  Voltaire-Gesamtschule – Collège Jean Zay (Saint Germain en Laye)

• Freundeskreis Potsdam-Versailles e.V.
-  Oktober 2014: Bürgerreise nach Versailles mit mehr als 40 Personen
- Oktober 2015: 2. Bürgerreise mit mehr als 30 Personen
- Vielseitige Kontakte/Aktivitäten: Sportleraustausche, Praktikantenvermittlungen, Ferienbetreuung von französischen Kindern, Infostände bei Veranstaltungen in beiden Städten, Dolmetscherleistungen usw.
- Derzeit wird ein Freundeskreis in Versailles aufgebaut

• Moses Mendelssohn Zentrum
- Idee einer gemeinsamen Tagung zum Thema „Aufklärung“
- Vorgespräch fand bereits statt (OBM, französischer Botschafter, Prof. d`Aprile, Prof. Schoeps)