In Potsdam laden 130 Künstler am 8. Mai in ihre Ateliers und Werkstätten ein
Pressemitteilung Nr. 287 vom 28.04.2016

Auftakt zum Tag der offenen Ateliers im Rechenzentrum

Rechenzentrum (© Landeshauptstadt Potsdam/ Frank Daenzer)
Rechenzentrum (© Landeshauptstadt Potsdam/ Frank Daenzer)
Rechenzentrum (© Landeshauptstadt Potsdam/ Frank Daenzer)

In Potsdam öffnen am 8. Mai 130 Künstler ihre Atelier-, Werkstatt- und Studiotüren für kunstinteressierte Gäste. Von 11 bis 18 Uhr können Besucherinnen und Besucher  an 38 Orten in der Landeshauptstadt lokale Künstlerinnen und Künstler sowie den Entstehungsprozess ihrer Werke kennenlernen. Anlass ist der landesweite Tag der offenen Ateliers, bei dem sich Potsdam zum18. Mal mit einem eigenen regionalen Programm präsentiert.

Die diesjährige Eröffnung findet im Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum in der Dortustraße 46 statt. Gemeinsam mit den dort ansässigen Künstlerinnen und Künstlern gibt die Leiterin des Fachbereichs Kultur und Museum, Dr. Birgit-Katharine Seemann, den Startschuss zur Veranstaltung und führt in das Gesamtprogramm an den Potsdamer Standorten ein. „Die Besucher erwarten inspirierende Einblicke in die vielfältige Kunstszene der Landeshauptstadt und ein abwechslungsreiches Programm mit Kunstaktionen, Performances, Ausstellungen und Livemusik“, so Seemann.

Den Eröffnungsort selbst stellen Andreas von Essen und Anja Engel, Stiftung SPI, vor. Atelier- und Werkstatttouren durch die verschiedenen Etagen um 12, 14 und 16 Uhr geben einen Überblick über die Vielfalt des Hauses. Ganztägig locken besondere Kunstaktionen wie zum Beispiel die „Kunstsänfte“ von Lars Kaiser (Kunsttick). Er bietet Kunstfreunden die Möglichkeit, auf Händen getragen zu werden. Zu einem Besuch im „königlichen Flüchtlingszelt“ lädt Nicola Spehar (KunstBauAtelier)  mit ihrer Performance „Visitez ma tente - aber keine Fisimatenten...“ ein. Im Erdgeschoss des Rechenzentrums wird die Ausstellung „Adam & Eve Street Photography“ präsentiert. Den ganzen Tag über ist im Rechenzentrum Livemusik zu erleben:

Die Eröffnung wird musikalisch begleitet von Sebastian Kommerell, um 13 Uhr präsentieren Ulrike Kapfer und Peter Wehrmann ihren Sound aus Keyboard, Gesang und Beat-Boxing. Nach einem Konzert von Heyohmann & KAY um 16 Uhr gibt es außerdem eine Breakdance Session.

Das gesamte Potsdamer Programm und alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler mit ihren vielfältigen Ausstellungen, Aktionen und Performances sind online zu finden unter www.potsdam.de/tagderoffenenateliers.

Der Tag der offenen Ateliers steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Potsdam, Jann Jakobs, und wird begleitet vom Fachbereich Kultur und Museum in Kooperation mit dem Verein Kulturland Brandenburg e. V..