Nachmieter für das historische Gebäude steht fest
Pressemitteilung Nr. 236 vom 30.04.2021

Interessenbekundungsverfahren Nauener Tor erfolgreich abgeschlossen

Nauener Tor (© Katja Xenikis - Fotolia.com)
Nauener Tor (© Katja Xenikis - Fotolia.com)
Nauener Tor (© Katja Xenikis - Fotolia.com)

Der Kommunale Immobilien Service (KIS) verwaltet im Auftrag der Landeshauptstadt das Objekt Nauener Tor. In den beiden Flügeln des historischen und unter Denkmalschutz stehenden Gebäude sind traditionell gastronomische Einrichtungen ansässig. Nach Auslaufen des Pachtvertrages suchte der KIS in einem öffentlichen Interessenbekundungsverfahren einen Nachmieter für die ca. 140 m² umfassende Gewerbefläche im Westflügel.

Gesucht wurde ein Mieter mit einem überzeugenden Konzept und Erfahrungen im Gastronomiebetrieb im Kontext eines denkmalgeschützten Objektes. Eine besondere Herausforderung ist dabei sicherlich der Umstand, dass die geringe Größe und die Spezifik des Denkmalobjektes leider keinen regulären Küchenbetrieb zulassen. Speisen können hier nur erwärmt werden.

Bereits an den eingeräumten Besichtigungsterminen war das Interesse groß. So erschienen sechs Interessenten, um sich die Gewerberäume genau anzuschauen. Mit Ablauf der Bewerbungsfrist lagen dem KIS sieben Angebote vor. Neben dem Mietpreisangebot und formalen Kriterien wurden insbesondere die von den Bewerbern eingereichten Nutzungskonzepte von der Auswahljury, die sich aus Vertretern des KIS und der Wirtschaftsförderung zusammensetzte, bei der Angebotswertung berücksichtigt.

Das überzeugendste Angebot unterbreiteten Delia und Patrick Großmann, Geschäftsführer der Espressonisten in der Gutenbergstraße. Derzeit wird der Mietvertrag endverhandelt.