Pressemitteilung Nr. 154 vom 09.03.2020

Mike Schubert begrüßt Einigung im Koalitionsausschuss

Mike Schubert im Lager Moria auf Lesbos in Griechenland.
Mike Schubert im Lager Moria auf Lesbos in Griechenland.
Mike Schubert im Lager Moria auf Lesbos in Griechenland.

Zur Einigung der Koalitionsfraktionen erklärt Mike Schubert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam und Koordinator des Bündnisses „Städte sicherer Häfen“: „Das Bündnis ‚Städte sicherer Häfen‘ begrüßt die Einigung der Koalition zur Aufnahme unbegleiteter Minderjähriger Flüchtlinge aus Griechenland. Jetzt müssen konkrete Schritte folgen. Im Interesse der Kinder muss eine zügige Umsetzung organisiert werden. Auch eine Aufnahme der mehr als bisher avisierten 500 Kinder sollte möglich sein. Zusätzlich zu den Städten, die jetzt bereits konkrete Kontingente benannt hatten, haben weitere Städte ihre Bereitschaft zur Aufnahme erklärt. Bei der Aufteilung der Kinder sollten die Städte berücksichtigt werden, die ihre Aufnahmebereitschaft erklärt haben. Wenn das Prinzip Freiwilligkeit funktioniert, braucht es keine quotierte Verteilung. Für die konkrete Ausgestaltung der Verteilung sollten die vom BMI angebotenen Arbeitsgespräche mit dem Bündnis ‚Städten sicherer Häfen‘ genutzt werden.“