Hinweise und Anregungen an die Stiftung Naturschutzfonds bis 8. März 2020 möglich
Pressemitteilung Nr. 122 vom 27.02.2020

Managementplanung Natura 2000 für „Sacrower See und Königswald“

Sacrower See (© Heiko Wahl)
Sacrower See (© Heiko Wahl)
Sacrower See (© Heiko Wahl)

Im Auftrag des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg koordiniert die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg derzeit die Erstellung eines Schutz- und Bewirtschaftungsplanes für das Natura 2000-Gebiet „Sacrower See und Königswald“. Diese Managementpläne sollen die Lebensräume und Arten des Natura 2000-Netzes schützen und geeignete Bewirtschaftungsmaßnahmen aufzeigen. Die Stiftung Naturschutzfonds bittet aktuell, Hinweise und Anregungen zum Planentwurf bis zum 8. März 2020 beizutragen.

Ausgedehnte Waldflächen rund um den Sacrower See bilden seit 1941 das älteste Naturschutzgebiet Potsdams. Das Gebiet, das auch Flora-Fauna-Habitat ist, befindet sich nordöstlich von Potsdam, zwischen Jungfernsee, der von Berlin kommenden Havel und Groß Glienicke. Es hat eine Größe von circa 800 Hektar. Kernstück des Schutzgebietes bildet der Sacrower See, ein schwach eutropher, langgestreckter Rinnensee mit schmalen wasserseitigen Schilfröhrichten. Der See stellt das letzte Glied einer natürlichen Abflußrinne dar, welche bei Seeburg ihren Anfang nimmt und letztlich in Sacrow in die Havel mündet. Der seeumschließend südliche Königswald setzt sich aus Kiefernforsten und überwiegend verschiedenen Eichenwaldgesellschaften und -forsten zusammen. Der westlich des Königswaldes angrenzende Jungfernsee sowie die südlich flankierende Havel sind hocheutroph und werden von Schwimmblattzonen, Röhrichten und Erlenbrüchen gesäumt.

Die Stiftung Naturschutzfonds bittet, Hinweise und Anregungen zum Planentwurf bis zum 8. März 2020 per E-Mail mit Betreff „Entwurf MP Sacrower See und Königswald“ zu übermitteln. Ansprechpartner ist Arne Korthals unter Arne.korthals@naturschutzfonds.de. Die Ergebnisse der Beteiligung zum Managementplanentwurf und mögliche Maßnahmen werden nachfolgend ausgewertet und diskutiert.

Weitere Informationen und der aktuelle Stand des Entwurfs des Managementplans sind online hier zu finden: www.natura2000-brandenburg.de/projekte/aktuelles/aktuelles/natura-2000-g...