Sachbearbeiter/in Leitungsunterstützung Bereichsleitung im Büro der StVV

Die Landeshauptstadt Potsdam sucht für den Fachbereich Kommunikation, Wirtschaft und Beteiligung, Büro der Stadtverordnetenversammlung, zum nächstmöglichen Termin

eine/n: Sachbearbeiter/in Leitungsunterstützung Bereichsleitung im Büro der StVV

Kennziffer: 922.000.05

Aufgabengebiet:

  • Leitungsunterstützung:
    • Vorbereitung von Entscheidungen
    • Analyse und Aufarbeitung komplexer Sachverhalte sowie bereichsinterner Abläufe und Prozesse
    • Erarbeitung von Optimierungspotenzialen, Arbeits- und Dienstanweisungen
    • Organisieren und Steuern von Verwaltungs-, Verfahrens – und Arbeitsabläufen
    • Initiieren und Leiten von Arbeitsgruppen zur gemeinsamen Entwicklung fachlicher Standards
    • Entwicklung von Ausbildungsstandards
  • Sitzungsdienst Stadtverordnetenversammlung und Hauptausschuss:
    • fachliche Vorbereitung, Erläuterung und Begründung von Verfahrensfragen
    • prüfen von Vorlagen, Klärung von Angelegenheiten der Tagesordnung in Zusammenarbeit mit dem Büro des Oberbürgermeisters
    • Unterstützung der/des Vorsitzenden – erkennen/aufbereiten von Problemfeldern und Vorbereitung von Lösungsvorschlägen
    • fachliche Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von Sitzungen der StVV, Unterstützung der Sitzungsleitung
    • inhaltliche Vorbereitung und Begleitung der Sitzungen des Hauptausschusses, einschließlich der Protokollierung des Sitzungsverlaufs
    • Erstellung von Niederschriften unter Beachtung GeschO und Hauptsatzung, einschl. Beschlussausfertigung und bearbeiten der Anwesenheitszeiten gemäß Entschädigungssatzung
  • Betreuung der der Geschäftsstelle zugewiesenen Ortsbeiräte
    • Vorbereitung und Nachbereitung, Begleitung der Sitzungen, Protokollierung des Sitzungsverlaufs und Unterstützung der Ortsvorsteher bei der Sitzungsleitung
    • Erstellung von Niederschriften einschl. Beschlussausfertigung und bearbeiten der Anwesenheitszeiten gemäß Entschädigungssatzung
    • Bearbeitung von Anträgen auf Zuwendung gem. § 46 Abs. 4 BbgKVerf, einschl. Zuwendungsbescheide und Verwendungsnachweise unter Beachtung gesetzlicher Vorgaben und des Vier-Augen-Prinzips sowie die Bearbeitung von Widersprüchen

Anforderungen:

  • Bachelor Verwaltungswissenschaft, Politikwissenschaft oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in der Verwaltungsarbeit / Kommunalrech
  • Wirtschaftliches Denken und ausgeprägtes Verständnis für kommunalpolitische Zusammenhänge
  • Flexibilität, Kreativität und politisches Fingerspitzengefühl
  • Kommunikations- und Kooperationskompetenz, Veränderungskompetenz
  • Konfliktfähigkeit, persönliche und strategische Kompetenz und Informationsverhalten
  • Urteils- und Entscheidungsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Loyalität

Eingruppierung: E 10 TVöD/VKA

Die Beschäftigung in Teilzeit ist möglich. Diese Stelle ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 6 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Darstellung des beruflichen Werdegangs) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 27. Januar 2017 an die

Landeshauptstadt Potsdam
Bereich Personal und Organisation, 14461 Potsdam.

Downloads