Sachbearbeiter/-in Kommunalvermögen

Die Landeshauptstadt Potsdam sucht für den Fachbereich Rechnungswesen und Steuern, Bereich Grundstücksmanagement

eine/n: Sachbearbeiter/-in Kommunalvermögen

Kennziffer: 117.200.12

Aufgabengebiet:

  • Erfassung des städtischen Vermögens, insbesondere Erfassung der kommunalen Grundstücke und ständige Fortführung und Aktualisierung des kommunalen Vermögens
  • Genehmigungen Grundstücksverkehr: elektronische Datenerfassung, Erstellung von Bescheiden im Rahmen des Genehmigungsverfahrens nach den §§ 24-28 BauGB sowie der GVO, Ausübung von Vorkaufsrechten nach dem BauGB
  • Prüfung der Voraussetzungen und Notwendigkeit für die Bestellung bzw. Löschung von Dienstbarkeiten oder Hypotheken, Erklärung Rangrücktritt, Sicherung dinglicher Rechte zugunsten der Gemeinde an Grundstücken Dritter, Vormerkungen, Grundbuchrecht
  • Innerdienstlicher Schriftverkehr und Verhandlungsführung
  • Erwerb und Veräußerung von Grundstücken: allgemeiner Schriftverkehr mit Käufern, Verkäufern, Banken, Behörden, Notaren und Rechtsanwälten, Vorbereitung und Verhandlungsführung mit Käufern, Verkäufern und Erbbauberechtigten, Vorbereitung und Erarbeitung von Kaufverträgen und Erbbaurechtsverträgen

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Immobilienkauffrau / -mann, Verwaltungsfachangestellte/r
  • Berufserfahrung gewünscht
  • Kenntnisse der Rechtsanwendung des BGB (des Schuld- und Sachenrechts – Grundbuch, Grundstückskaufvertrag, Erbbaurecht, dingliche Rechte), BauGB, GVO, VZOG, VermG
  • Hohe Leistungsmotivation
  • Ausgeprägtes wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Verantwortungsbereitschaft, Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Verhandlungskompetenz
  • Erfassen von komplexen Sachverhalten und Erarbeitung von Lösungsansätzen

Eingruppierung: E 7 TVöD/ VKA

Die Beschäftigung in Teilzeit ist möglich. Diese Stelle ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 6 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Darstellung des beruflichen Werdegangs) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 27.01.2017 an die

Landeshauptstadt Potsdam
Bereich Personal und Organisation, 14461 Potsdam.

Downloads