Maerker Potsdam: Das Online-Portal zur Mitteilung von Missständen und Infrastrukturproblemen

Maerker Potsdam, Ansprechpartnerin: Fanni Schmidt (© Landeshauptstadt Potsdam, Frank Daenzer)
Maerker Potsdam, Ansprechpartnerin: Fanni Schmidt (© Landeshauptstadt Potsdam, Frank Daenzer)
Maerker Potsdam, Ansprechpartnerin: Fanni Schmidt (Foto: Landeshauptstadt Potsdam, Frank Daenzer)

Bei "Maerker Potsdam" können Missstände oder Infrastrukturprobleme gemeldet werden - zum Beispiel Schlaglöcher, wilde Mülldeponien, unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen oder defekte Straßenlaternen.

Hier können Sie direkt im Internet Ihren Hinweis melden.

Das Maerker-Portal steht bereits seit dem Jahr 2010 den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Über das Internet und die Maerker-App kann an die Verwaltung schnell und unkompliziert ein Hinweis über Auffälligkeiten im Stadtgebiet gemeldet werden.

Der Maerker ist auch mobil als App verfügbar

Die Maerker App bietet die Möglichkeit, direkt vor Ort den Missstand zu dokumentieren und an die Verwaltung zu senden. Der Weg an den heimischen Rechner bleibt somit erspart, auf Probleme kann noch schneller hingewiesen und reagiert werden.

 Meldung des Hinweises:

  • Standort bestimmen (manuell per Eingabe oder automatisch per GPS oder Dreipunktpeilung)
  • Foto schießen
  • Anliegen beschreiben
  • Gegebenenfalls Kontaktdaten angeben
  • Meldung abschicken

Über die Darstellung eines Ampelsystems wird online fortlaufend der aktuelle Stand der Bearbeitung für alle transparent dargestellt. Von der jeweils zuständigen Fachverwaltung erfolgt eine Antwort zu dem Hinweis, die auch auf dem Portal veröffentlicht wird.

Die kostenlose App ist im Google Play Store, im App Store oder fürs Windows Phone verfügbar.

Unterstützen Sie uns und leiten Sie Ihre Hinweise an uns weiter - nutzen Sie diesen Service. Beachten Sie bitte beim Ausfüllen, dass je Meldung möglichst nur ein Anliegen kurz und präzise dargestellt wird. So kann eine zügige Bearbeitung sichergestellt werden.

Die Angabe Ihrer Kontaktdaten ist auf dem Maerker-Portal freiwillig. Ihre Kontaktdaten sowie Ihr Anliegen werden nur an die zur Bearbeitung zuständige Stelle innerhalb der jeweiligen kommunalen Verwaltung weitergeleitet. An andere Stellen, wie etwa die Polizei oder den Landesbetrieb Straßenwesen werden diese Daten nur dann weitergeleitet, wenn dies zur Beseitigung des von Ihnen benannten Problems erforderlich ist. Mit der Nutzung des Maerker-Portals erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erstmalig wurde eine Maerker-Auswertung von 2015 vorgestellt

Im Jahr 2015 sind insgesamt 1065 Hinweise eingegangen. Mehr als 60 Prozent an Problembeschreibungen entfielen dabei auf die Kategorie Straßen und Wege. Einen weiteren Themenschwerpunkt auf dem Portal bildet die Kategorie Abfall und Müll.

Detaillierte Erkenntnisse über die Verwendung und Bearbeitung des Maerker-Portals in Potsdam können in der statistischen Auswertung vom Jahr 2015 im Downloadbereich (siehe unten) nachgelesen werden. Die ausführliche Auswertung gibt es auch als gedruckte Version bei der WerkStadt für Beteiligung im Rathaus der Landeshauptstadt Potsdam.

Hintergrund

Die Landeshauptstadt Potsdam ist mit Unterzeichnung der Beitrittserklärung zur Rahmenvereinbarung "Bürgerservice Maerker" vom 17. September 2009 dem Projekt "Elektronische Mitteilung und Verfolgung von Bürgeranliegen im Rahmen des Dienstleistungsportals "service.brandenburg.de" des Landes Brandenburgs beigetreten. Seit Anfang des Jahres 2010 steht das Online-Portal den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

Ziele dieses Services für die Bürgerinnen und Bürger sind unter anderem:

  • die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger mit der Kommune zu sichern und zu erhöhen,
  • den Dialog zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und der Verwaltung zu fördern,
  • schnelle und zielgerichtete Informationen zu gewinnen, um so eine schnelle Lösung zu ermöglichen.

Die Verwaltung der Landeshauptstadt stellt zu jeder Meldung eines Bürgeranliegens möglichst innerhalb von drei Werktagen eine erste Information über die Behebung oder den weiteren Verfahrensweg zur genannten Angelegenheit in den Bürgerservice Maerker ein.

Downloads