Forschung der Spitzenklasse

Potsdam ist Wissensstadt. Mehr als 10.000 der gut 170.000 Potsdamerinnen und Potsdamer arbeiten in den wissenschaftlichen Einrichtungen der brandenburgischen Landeshauptstadt.

Es gibt mehr als 40 wissenschaftliche Einrichtungen, die ihren Sitz in der Region haben: Max-Planck-Institute, Fraunhofer Institute, Einrichtungen der Leibnizgemeinschaft und zwei Einrichtungen der Helmholtz-Gemeinschaft. Das 1998 gegründete Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) ist das erste und bislang einzige völlig privat finanzierte Universitäts-Institut Deutschlands. Seit Ende 2009 ist Potsdam auch Sitz des IASS - Institute for Advanced Studies Climate, Earth System and Sustainability Sciences, einem Spitzeninstitut für Klimaforschung und Nachhaltigkeitsstudien.

Von "A" wie "Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung" bis "Z" wie "Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam". Im Folgenden sind alle Einrichtungen gelistet, die in der Forschungslandschaft in und um Potsdam herum Rang und Namen haben.