Klein Glienicke - Babelsberg Nord - Babelsberg Süd

Babelsberg ist vielgestaltig und bunt, mit allem, was man zum Leben braucht: Es gibt Wohnlagen für unterschiedliche Bedürfnisse, wie sanierte Weberhäuser aus dem 18. Jahrhundert, gründerzeitliche Mietshäuser, Siedlungsbauten aus den 20er und 30 Jahren, und auch prunkvolle Villen am Ufer des Griebnitzsees.

Babelsberg hat ein pulsierendes Stadtteilzentrum inmitten des Weberviertels, der im 18. Jahrhundert von Friedrich II. gegründeten böhmischen Weberkolonie Nowawes. Davon zeugen noch zahlreiche Kolonistenhäuser, ein kleines Museum und die Friedrichskirche auf dem Weberplatz. 

Das Weberviertel ist seit 1993 als Sanierungsgebiet festgesetzt. Mit privater Initiative und unterstützt mit Fördermitteln des Landes und des Bundes sind bereits weit mehr als die Hälfte der einst sanierungsbedürftigen Gebäude zu begehrten, denkmalgerecht sanierten Wohn- und Geschäftshäusern geworden.

Der Name Babelsberg ist auch verbunden mit dem Sitz der ehemaligen Ufa-Filmgesellschaft, danach DEFA-Studiogelände. Heute befindet sich die Medienstadt Babelsberg, Sitz von Unternehmen der Medienbranche, unter anderem auch des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg und der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf“ auf dem Gelände. Benachbart nutzt der Filmpark Babelsberg, ein Freizeit- und Erlebnispark mit Stuntshow und weiteren Attraktionen, einen Teil dieses Geländes.

Der Park Babelsberg, entstand unter der gartenkünstlerischen Leitung des Fürsten Pücklers und Lennés. Das Schloss im englisch-gotischen Stil entwarf K. F. Schinkel. Park und Schloss Babelsberg sowie und auch das benachbarte Jagdschloss Glienicke mit seinem umgebenden Park gehören wie die Vielzahl weiterer Schlösser, Parks und Anlagen zur unter UNESCO-Schutz stehenden Berlin-Potsdamer Kulturlandschaft.

Babelsberg ist auch ein Ort der Wissenschaft, Forschung und Lehre. Das Astrophysikalische Institut, das Hasso-Plattner-Institut für Informatik und Teile der Universität befinden sich in Babelsberg.

Babelsberg bietet eigentlich alles. Und wer die Luft der Großstadt braucht, erreicht vom Bahnhof Babelsberg in 20 Minuten mit der S-Bahn das Stadtzentrum von Berlin.

Adresse: 
Klein Glienicke - Babelsberg Nord - Babelsberg Süd
Karl-Liebknecht-Straße
14482 Potsdam
Deutschland