Eine europäisch geprägte Stadt

Schloss Sanssouci (© TMB/Seidel)
Schloss Sanssouci (© TMB/Seidel)
Schloss Sanssouci (© TMB/Seidel)
Holländisches Viertel in Potsdam (© Ulf Böttcher)
Holländisches Viertel in Potsdam (© Ulf Böttcher)
Holländisches Viertel in Potsdam (© Ulf Böttcher)
Nauener Tor in Potsdam (© Michael Lüder)
Nauener Tor in Potsdam (© Michael Lüder)
Nauener Tor in Potsdam (© Michael Lüder)

Potsdam ist zweifellos eine der schönsten Städte Deutschlands. Eingebunden in die reizvolle Kulturlandschaft mit ihren Schlössern und historischen Parkanlagen, die seit 1990 zum UNESCO-Welterbe gehören, empfiehlt sich die brandenburgische Landeshauptstadt als Reiseziel für unterschiedlichste Interessen und Ansprüche.

Stolze zwölf Schlösser können die Gäste Potsdams auf ihren Spaziergängen erkunden. Berühmte Baumeister wie Knobelsdorff, Schinkel oder Persius und große Landschaftsarchitekten wie Lenné, Eyserbeck und Fürst von Pückler-Muskau gestalteten im königlichen Auftrag die große architektonische und gärtnerische Vielfalt.  Publikumsmagneten sind das Schloss Sanssouci - Sommerresidenz Friedrich II. - und das Schloss Cecilienhof als Ort der Potsdamer Konferenz.

Die historischen Quartiere Russische Kolonie Alexandrowka, das Holländische Viertel mit seinen roten Backsteinhäusern und das einstige böhmische Weberviertel verleihen Potsdam das Flair einer europäisch geprägten Stadt.

Mit dem Filmpark, der Naturerlebniswelt "Biosphäre", dem Volkspark auf dem ehemaligen BUGA-Gelände, der Ausflugsschifffahrt und dem Krongut Bornstedt hat die Stadt ihren Gästen ganz besondere Attraktionen zu bieten, die einen Potsdam-Besuch zum Erlebnis machen. Das vielseitige kulturelle Spektrum in der Schiffbauergasse, der Historischen Mitte Potsdams sowie an zahlreichen anderen Orten rundet das Potsdam-Angebot ab.