Pressemitteilung Nr. 17 vom 10.01.2017

Mitglieder des Kita-Elternbeirates in Potsdam gewählt

Die Mitglieder des ersten Potsdamer Kita-Elternbeirates mit Mike Schubert (l.) und David Kolesnyk (r.). Foto: LHP
Die Mitglieder des ersten Potsdamer Kita-Elternbeirates mit Mike Schubert (l.) und David Kolesnyk (r.). Foto: LHP
Die Mitglieder des ersten Potsdamer Kita-Elternbeirates mit Mike Schubert (l.) und David Kolesnyk (r.). Foto: LHP

Die Mitglieder des Kita-Elternbeirates der Landeshauptstadt Potsdam sind am Dienstagabend im Treffpunkt Freizeit gewählt worden. Mit Alexandra Haake, Dirk Kaesler, Wiebke Kahl, Andreas Meyer, Nadja Piest und Mandy Siwick hat der Beirat aktuell sechs Mitglieder. Wer den Vorsitz übernehmen wird beziehungsweise wie die Geschäftsordnung und der Arbeitsplan aussehen, wird auf der konstituierenden Sitzung in den kommenden Wochen festgelegt. Aufgabe des Elternbeirates ist es, sich in wesentlichen Angelegenheiten der Kindertagesbetreuung eine Meinung zu bilden und von Gremien wie dem Jugendhilfeausschuss gehört zu werden.

„Der Dank gilt der Elterninitiative um Wiebke Kahl, die sich für die Gründung des Elternbeirats in Potsdam stark gemacht hat. Ich wünsche viel Erfolg und freue mich auf die konstruktive Zusammenarbeit in den nächsten Jahren“, sagte Mike Schubert, Beigeordneter für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung.

Mit der Änderung des Kindertagesstättengesetzes des Landes Brandenburg am 1. August 2015 ist die Gründung örtlicher Elternbeiräte möglich geworden. „Eltern, deren Kinder eine Kindertagesstätte besuchen, können aus ihrer Mitte für ihre Einrichtung eine Vertretung in den örtlichen Elternbeirat wählen“, heißt es im Gesetz. Die Mitgliedschaft endet jedoch spätestens, wenn das Kind die Einrichtung verlässt. Die Elterninitiative „Jetzt KITA“ hat die Gründung des Elternbeirates angeregt, die Landeshauptstadt hat das Vorhaben unterstützt.

Von 117 Kindertagesbetreuungseinrichtungen bei 48 freien Trägern und von 85 Kindertagespflegestellen meldeten sich 30 Mütter und Väter, von denen sich am Dienstagabend 16 im Beisein des Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses David Kolesnyk zur Wahl für den Elternbeirat gestellt haben. Von den Vertreterinnen und Vertretern im Beirat können wiederum zwei Personen für den Jugendhilfeausschuss bestimmt werden.